Schutzdiode am Anlasser im UL?

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Moin Leute,

    zunächst vorweg bin ich technisch nicht so versiert. Mir sagte jetzt jemand, der Ahnung von Elektrik hat, dass ich am Anlasser(-relais?) eine Schutzdiode einbauen sollte, um das Bordnetz vor Überspannung zu schützen.

    Grundsätzliche Frage: ist das bei ULs üblich (Google ergab nur Treffer im KFZ-Bereich, aber das heißt ja nix), oder umgekehrt, hat jemand zumindest schon gute Erfahrungen ohne Schutzdiode gemacht?

    Danke und VG

    Roland

  • Bei Relais, klassisch elektromagnetisch, ist eine Schutzdiode (flyback diode), IMHO, eigentlich immer sinnvoll.

  • Vielen Dank für die Antwort, dann werde ich mal so eine Diode einbauen lassen.

    VG Roland

  • Hallo,

    hier ist der Einbau einer Freilaufdiode (Lichtmaschine) und Schutzdiode (Anlasser) an Trennrelais beschrieben.

    http://www.t4-wiki.de/wiki/Freilaufdiode

    https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schutzdiode&oldid=46610868

    Einen schönen Gruß

    homebuilder

  • Zweck einer Freilaufdiode ist es, die steuernde Elektronik zu schutzen vor der (hohe) Spannung, die über die Relaisspule aufgebaut wird beim ausschalten. Wird das Startrelais aber, wie üblich, von einem (Schlüssel)Schalter bedient, so ist keine Diode erförderlich. Allerdings kann sie nie schaden.


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.6 %
Nein
15.4 %
Stimmen: 254 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 56 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 53 Gäste.


Mitglieder online:
Chris_EDNC  PeterM  elanbaby 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: EasyVFR