Fehlersuche ′Schlag′ während Motorlauf

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Unsere wirklich guten Mechaniker haben nichts gefunden, daher ist es für mich ein nonEvent! Aber wenn jemand etwas konkretes hat, freue auch ich mich über Info.

  • Hast du ein Woodcomp Propeller?

  • Wenn Du bei starken Windboen von den Seiten oder von hinten fliegst, kann sich das schon mal ungewohnt anfuehlen / anhoeren...

    Frohes Neues schon mal...

    Laotse

  • Nein, ich habe einen DUC Swirl.

     
    Ich will auch nicht ausschließen, dass das ganze auch vom Wind gekommen sein könnte. Allerdings waren da oben ansonsten keine Böen zu spüren und das ganze war auch nach mehreren Versuchen nicht reproduzierbar. Leider ging es halt so schnell und plötzlich, dass man es kaum richtig mitbekommen hat. Aber am ehesten fühlt es sich an, wie ein Zündaussetzer von einer Millisekunde. 

    Danke derweil für die Tipps und euch auch einen guten Rutsch.

  • Ich hatte mal ähnliches - da war etwas Wasser in den Schwimmerkammern. Ursache war damals die Drainage des Tankdeckels, die der Musterbetreuer an den Tank angeschlossen hatte.

    Das wäre eine billige Lösung...

    Claus

  • Hallo Sandro,
     
    habe ich exakt genau so auch schon (zum Glück ganz selten) erlebt.
     
    Die FK9 zieht die Ansaugluft aus der warmen Cowling und ist
    eher "vereisungsunanfällig". Im Winter sollte man allerdings die
    oberen Lufteinlässe abkleben.
     
    Ich hatte sie noch offen und war diesen Herbst auf dem Rückweg
    aus dem hohen Norden, später Nachmittag, ca. 4500ft, OAT ca. 8-9°C,
    Sonne stand tief, kleiner Spread, es wurde schon etwas diesig...

    Nach ca. 1,5h Flugzeit:

    ...wwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwgwwwwwwwwwwwwwwwwwwww...
     
    1 Millionen Zündungen - und nur eine geht schief - immer wieder schön
    zu sehen, wie schnell sich einem doch die Nackenhaare aufstellen
    können  ;-)

    nach weiteren ca. 15 Min. noch einmal:

    ...wwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwgwwwwwwwwwwwwwwwwwwww...
     
    Ich bin abgestiegen, habe den Kurs etwas geändert um über der langen, breiten
    Piste von Siegerland einmal ein paar verschiedene Gasstellungen und G-Kräfte
    zu testen... nur für den Fall... ;-)   Nichts - Der Motor lief wie ein Uhrwerk in allen
    Lebens(Flug)lagen und ich habe mich auf den absolut Ereignislosen Heimweg gemacht.
     
    Wasser konnte ich bisher noch nicht finden nach einem solchen ...wwwwwwwgwwwwww...
     
    Ich tippe hier ganz stark auf einen Ansatz von Vereisung - für alles Andere
    habe ich bisher auch noch keine sinnhafte Erklärung gefunden.   :-)

    BlueSky9
     

  • Also nächsten Dienstag habe ich Zeit und werde auf jeden Fall die Vegaser genau auf Wasser od Fremdkörper untersuchen.  

    BlueSky9 das wird sich dann sicherlich in weiteren Flügen herausstellen ob das echt eine Vereisung war. Wie du schon sagst.... da fliegt man ewige Stunden im Jahr und der Motor läuft wie ein Uhrwerk. Da verunsichert sowas natürlich gleich... hätte keine Lust Geld für neue Zündboxen auszugeben :/ ich kann den besagten Kollegen wg Urlaub zur Zeit leider nicht erreichen, damit ich mal genau fragen könnte wie das bei ihm mit den Zündboxen lief. Ich hoffe, dass es einfach nur eine wie von dir beschriebene Vereisung war :) war das bei dir auch nur ein Bruchteil einer Sekunde und danach lief der Motor genau wie zuvor ohne ′rauer′ zu sein etc?
    Danke für euere Hinweise, wenn ich letztendlich weiß was es war, werde ich es euch berichten.

  • Hallo!
     
    > ...war das bei dir auch nur ein Bruchteil einer Sekunde und danach
    > lief der Motor genau wie zuvor ohne ′rauer′ zu sein etc?
     
    Exakt!
     
    Es ist gefühlt 1/10 Sekunde  :-)))
     
    Danach keinerlei Auffälligkeiten mehr.
    von +0.2 bis +2.5 G und von Leerlauf bis Vollgas - alles Top!
     
    Die Zündboxen schliesse ich übrigens aus.
    Schalte mal bei einem warmgelaufenen Motor im Reiseflug
    einen Zündkreis aus - das merkst Du nichmal...
     
    BlueSky9
     

  • Den Effekt hatte ich auch exakt einmal - es fühlte sich genauso an wie beschrieben. Das war vor Jahren in der Ausbildung in einer Remos G3. Die hatte eine Vergaservorwärmung, die wir dann eingeschaltet haben (interessanterweise per Kippschalter). Der Effekt ließ sich nicht reproduzieren (Wetter und Flighöhe unverändert, Vorwärmung wieder aus). Der Motor lief danach noch mindestens viele Hundert Stunden ohne Probleme, bis der Flieger von der Flugschule verkauft wurde. Die G3 hatte keinen CS-Prop, daher hätte man eine Vereisung eigentlich am Drehzahlabfall spüren müssen. Eine sinnvolle Erklärung wäre eigentlich nur ein ganz kurzes Problem in der Spritversorgung - also z.B. etwas Wasser im Vergaser. Das passte aber nicht zur Situation - es passierte ca. 10 Minuten nach dem Start und nach dem letzten Tanken waren wir vorher schon über eine Stunde geflogen. Auf anderen Fliegern ist mir das nie wieder passiert.

    Irgendwie geheimnisvoll...

    MCRider

  • Danke BlueSky und MCRider nochmal für die Beiträge, die Hoffnung wächst, dass es tatsächlich eine Vereisung war. Ich werde später alles zerlegen und genau auf Wasser untersuchen. Wenn ich dann bei den nächsten Flügen keine Probleme mehr feststellen kann, wird es bestimmt an der Vereisung gelegen haben. Falls es doch etwas anderes war, werde ich euch berichten. Guten Rutsch :)

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.4 %
Nein
16.6 %
Stimmen: 199 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 66 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS