Rettungssystem packen

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Danke @BlueSky, ich dachte schon, dass ich an Alzheimer leide, mein Sprengschein ist halt doch schon einige Jahre her... :)


    Chris

  • Bei uns ist es nicht erlaubt eine Rakete zu verschicken und schon gar nicht in irgendeinem Karton. Ich würde das Risiko auch nicht eingehen wollen, es ist doch nur eine Frage der Wahrscheinlichkeiten wann was passiert und dann möchte ich nicht der Grund sein wenn irgendwo ein Paketzentrum abbrennt. Meine Frage war eher dahingehen gemeint ob zufälligerweise jemand aus unserem Bereich auch das Problem hat und die Rakete abholt und meine gegen Kostenbeteiligung mitbringt. Ich habe eben mit H. Vögeli telefoniert, er war sehr hilfsbereit und flexibel was Zeit und Übergabeort betrifft und so sollte es überhaupt keinProblem sein.  In den Sommermonaten wäre ich einfach hingeflogen und hätte ein schönes Wochenende in Speyer verbracht aber im Moment ist das Wetter zu schlecht. Ich werde mal im Familien und Bekanntenkreis rumhorchen da finde sich schon eine Möglichkeit.
  •  @ BlueSky9  Du kannst Dich ja weiter an eventuellen Vorschriften  und sonstigen Gesetzen  aufgeilen. 

    Ich berichte wie es eben in der Praxis problemlos funktioniert. 

    Habe ich zig mal mit Junkers gemacht. 

    Der Griff wird mit einem Schlösschen gesichert. Gab noch nie ein Problem. 

    Wen Du alle Restrisiken vermeiden willst solltest Du das  mit dem Fliegen eben lassen.

    Kannst Dir  ja die Zeit mit den Gesetzbüchern vertreiben. :)  

  • Hallo QDM,


     
    > Der Griff wird mit einem Schlösschen gesichert. Gab noch nie ein Problem.

    Ja, nee, iss klar!!

    Du hast
    zuweilen so wenig Ahnung von den technischen Zusammenhängen,
    dass es einem regelrecht Schmerzen bereitet, Deine Postings zu lesen.
     
    Mann kann nur dringend hoffen, dass sie keiner ernst nimmt!
     

    BlueSky9

    P.S.:
    Schonmal am Bowdenzug-Aussenmantel gezogen, _nachdem_
    Du den Griff mit "einem Schlösschen" gesichert hast?
     
    Machs mal!!   Wenn Du schon "zig mal" Raketen verschickt hast,
    dann wirst Du ja sicher bald mal wieder Gelegenheit haben, es
    ausprobieren zu können.

    Viel Spass!

  • BlueSky9 schrieb:

    Hallo,

    > Kann problemlos mit Post versendet werden.

    Lieber QDM, ich würde Dich bitten, nicht immer so einen gefährlichen
    Blödsinn von Dir zu geben, wenn Du keine Ahnung davon hast!

    QDM ist wohl die falsche Adresse für Deine Belehrung!

    Genau wie QDM das schreibt, verfahren die Lieferanten/Servicebetriebe/Hersteller. Die verschicken ihre kompletten RGs incl. Rakete nämlich einfach mit der Post. Zumindest habe ich so schon mittlerweile 3 Mal den Zwangssilvesterknaller vom netten Postboten gebracht bekommen.

    Michael

    PS: Wie machst Du das denn bzw. Dein Lieferant???

  • Hallo,

    > so...verfahren die Lieferanten/Servicebetriebe/Hersteller.
    > Die verschicken ihre kompletten RGs incl. Rakete nämlich einfach mit der Post.

    Ach sooo....  Na, wenn _die_ das machen, dann wird es ja legal sein!!
     
    Könnten diese Lieferanten/Servicbetriebe/Hersteller bitte mal
    damit beginnen, Kunstflug mit ULs bei Nacht zu machen, damit
    dann auch das problemlos legal machbar ist?
     
    Ist das dann "Legislative by doing"?!?!  Coool!!

    Das ist doch genau Dein Thema, oder?!?   ;-))
     


    > Wie machst Du bzw. Dein Lieferant das denn???
     
    Ich werfe den Krempel in den Kofferaum meines Autos und fahre hin!
    Und genau so nehme ich meine neue Rakte wieder mit nach Hause.
     

    BlueSky9
     
    P.S.:
    Nur mal zur Info:
    Nichtmal der DHL-Gehfahrgutversand nimmt Gefahrgüter
    der Klasse 1 (Explosivstoffe) an!!
    Die werden sich dann sicher "freuen" über eine T2 Feststoffrakete
    in einem DHL Standard-Paket.

    ...Leute, Leute, Leute...
     

    P.P.S.:
    > Wen Du alle Restrisiken vermeiden willst solltest Du das  mit dem Fliegen eben lassen.
    >
    > Kannst Dir  ja die Zeit mit den Gesetzbüchern vertreiben. :) 

    Gut, diesem brillanten Argumentationsverlauf habe ich natürlich nichts mehr entgegenzusetzten...
  • BlueSky9 schrieb:
    Ach sooo....  Na, wenn _die_ das machen, dann wird es ja legal sein!!
    Was soll denn der Schwachsinn jetzt. Das sollte das doch gar nicht heißen.

    Nur die Adresse der Schelte ist schlichtweg falsch. Frag beim Servicebetrieb, wie man das RG (mit Rakete) verschicken soll und Du bekommst genau diese Auskunft: Verpackung anfordern, Sichern mit einem Vorhängeschloss und ab zur Post. Und genau so kriegst Du es dann wieder.

    Schreib das doch mal an BRS oder Junkers, am besten über einen Abmahnanwalt....

    Michael

  • @ BluSky9 ich denke nicht das Du mit so einer gefährlichen Rakete im Kofferraum legal unterwegs bist. 

    Wenn schon am Flugzeug Warnschilder angebracht werden müssen,  kannst Du doch nicht so einfach im Auto mit  einem so   gefährlichen Teil die Strassen unsicher machen. 

    Die Rakete könnte Deinen Tank in Brand setzen und dadurch den Benzinlaster der Dir hinten vielleicht drauf fährt. 

    Die Retter wissen ja gar nicht das Du mit so einer Sprengladung auch noch deren Leben gefährdest.  

    Unverantwortlich.  Schau mal in Deinen Gesetzbüchern nach gegen was Du da verstößt. :) 

  • QDM schrieb:
    ich denke nicht das Du mit so einer gefährlichen Rakete im Kofferraum legal unterwegs bist.
    Ich eigentlich auch nicht! Siehe hier.

    Michael

  • Leute Leute... Und ihr habt die pyrotechnische Einweisung absolviert? Wohl gepennt dabei?

    Dort lernt man (siehe Pruefungsfragen), dass:

    - Der Versand per Post VERBOTEN ist.

    - Der Transport im Kofferraum ERLAUBT ist (bis 50kg).


    Chris

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.5 %
Nein
15.5 %
Stimmen: 277 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 53 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 50 Gäste.


Mitglieder online:
Bananenbieger  LowRoad  Fledermaus82 

Anzeige: EasyVFR