iPad mit WIFI oder WIFI+Cellular

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo Christian,

    ich glaube, es sind nur 1A, ich nutze das original Ladekabel mit USB-Stecker im 12V-Anschluß.

    Ist aber ein guter Hinweis, sollte mir mal den USB-Stecker genauer anschauen, nutze ihn allerdings sehr selten.

    Gruß

    Olaf

  • Hat jemand einen Vergleich zwischen ANP und SkyDemon, so ein Pro und Con.

  • Bzgl.des Akkus: Strom entweder aus dem Bordnetz nehmen oder einen externen Akku

    verwenden.

    Das stimmt, aber dann hat man halt wieder mehr Kabel im Cockpit, die sich verheddern können. Ich packe mein GPS einfach in die Brusttasche, und binde mir das iPad auf das Knie und los gehts. Das ist von der Handhabung ideal. Zur Not habe ich aber immer noch Kabel und Bordadapter griffbereit.
  • Hat jemand einen Vergleich zwischen ANP und SkyDemon, so ein Pro und Con.
    Am besten eigenes Thema aufmachen.


    Chris

  • Hallo Olle1975,

    zum Laden für das iPad brauchst Du 2,1 A.  Bei Amazon gibt es entsprechende USB Adapter. Ich verwende einen USB Dual Adapter mit einem Ausgang von 2,1 A und der andere hat 1.0 A. Damit funktioniert es.

    Gruß,

    Berthold

  • Cool, danke :-)

    Gruß

    Olaf

  • Ich habe zuerst ein Ipad ohne Cell+GPS genutzt. Das ging mit einer externen GPS Maus recht gut, bis das OS Update Problem kam.

    Davor war ich recht zufrieden. Zwei ärgerliche Vorfälle aber:

    1) Einmal hatte ich vergessen die GPS Maus zu laden und hatte auch kein Kabel dabei um es im Flug am Zigarettenanzünder zu laden. Das Ipad zuhause zu laden vergesse ich nie. Lege es immer an den gleichen Ort und dort ist ein Ladegerät immer angeschlossen. Nur leider blieb die Maus in der Tasche... War dann ärgerlich.

    2) Hab die Maus immer im Cockpit auf das Dashboard gelegt. Irgendwann rollte ich über einen Fugplatz mit langen Rollwegen. Temperaturen waren hoch, daher Haube offen. In einer Kurve machte dann die Maus, unbemerkt von mir, sich per Fliehkraft auf den Weg aus dem Cockpit. Hab es dann später am Parkplatz gemacht und durfte dann alle Rollwege ablatschen, bis ich sie gefunden hatte. Fazit, Maus war danach befestigt.

    Mit Aufkommen des OS Update Problems, habe ich mir dann irgendwann -völlig genervt- ein Ipad mit Cell+GPS zugelegt.

    Dazu noch eine Prepaid Karte, die Tagespässe fürs Internet verkauft. Und fertig war das Gerät.

    Bin jetzt sehr begeistert. Es ist praktisch. Man kann nichts vergessen zuhause und Updates unterwegs gehen auch.

    So macht es dann Spaß. In Ballungsgebieten habe ich sogar in relativ hoher Höhe noch Empfang und ich sehe, wie das Wetter aktualisiert wird. Das ein feines Feature.

    Nachteil: Wie schon in einigen Threads beschrieben, das Ipad wird schneller heiß als das Ipad ohne Cell. Hab es noch nie so weit gebracht, dass es sich selbst ausschaltete. Auch nicht nach 3h im Hochsommer fliegen. Aber ich nehme es bei Zwischenlandungen immer aus der Halterung und schalte es einen Moment aus und lege es in den Schatten. Das genügt.

  • Ich habe das iPad immer auf dem Knie. Dort wird es weniger Warm als bei einer Montage an den Fenstern.

  • mucben schrieb:
    In Ballungsgebieten habe ich sogar in relativ hoher Höhe noch Empfang und ich sehe, wie das Wetter aktualisiert wird.

    Vor einigen Jahren war in gewisser Höhe nicht an Funknetz zu denken, vor wenigen Wochen hatte ich über dem Pfälzerwald in FL 65 sogar LTE, bin auch begeistert :-)

    Olaf

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Lasst Ihr Euch bei Überlandflügen von FIS begleiten?

Ja, immer!
43.4 %
Ja, unregelmäßig!
28.7 %
Ja, aber nur selten!
18.9 %
Nein, nie!
9.1 %
Stimmen: 143 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 23 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 21 Gäste.


Mitglieder online:
loddel  aviatrix 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS