MTOW ... die Lady abspecken

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Bzgl. der Kosten bei Ausbildung und Scheinerhalt PPL.

    Wie viele Stunden darf ich denn für die Ausbildung und später zum Scheinerhalt für den PPL auf einem Reisemotorsegler haben?

    Da kämen dann enorme Unterschiede zustande. In den umliegenden Vereinen hier z.B. liegt die C182 bei ca. 180€ und eine Motorsegler bei 60€ pro Motorstunde!

  • Irgendwie wird hier wieder vom eigentlichen Thema abgeschweift. Es geht hier um Tipps und Tricks zur Gewichtsreduktion...
  • Ich wiederhole gern nochmal, was ich in einem anderen Thread schon zum Thema Gewichtsreduktion am Flieger geschrieben hab:

    Die einfachsten 5 kg (+X) die man irgendwo einsparen kann, haben viele (wenn auch sicherlich nicht alle) von uns am eigenen Körper (-> Hefespoiler, auch sexuelle Schwungmasse genannt...). Es ist einfacher selbst ein paar Kilos abzuspecken, damit sicherer und ggf. legal zu fliegen und auch noch was für die eigene Gesundheit zu tun. ;)
  • Wir können ja Laufgruppen bilden für UL-Piloten.
  • ...oder noch besser...
  • Irgendwie wird hier wieder vom eigentlichen Thema abgeschweift. Es geht hier um Tipps und Tricks zur Gewichtsreduktion...
    Danke, das Du dran erinnerst.

    Was mir gerade noch eingefallen ist: Wie sieht es mit der Bespannung/Beplankung des Rumpfs aus? Die Bespannung könnte man doch wohl runterreißen, oder?

    Beispiele aus der Vergangenheit, was die Leergewichte angeht:
    • Avro Triplane Mercury (die 2-Sitzer Version), Baujahr 1910: 204kg 
    • Santos-Dumont Demoiselle (Einsitzer), Baujahr 1907: 110kg
    • Blériot XI (Einsitzer), Baujahr 1908: 205kg

    Da sollte es heute doch möglich sein wieder so ein fliegendes Bettgestell an den Start zu bringen mit 3-Achs-Steuerung und reichlich Zuladung, wenn die das vor 100 Jahren schon gekonnt haben?

    Also gut 200kg Leergewicht gepaart mit 250kg Zuladung. ;-)

  • Zuladung 65 kg (Pilotengewicht)
    Der Muskelflieger hat aber eine hohe Einstiegshürde für die meisten von uns ;)
  • Mit 65kg würde ich als unterernährt gelten.  ;o)
  • Der Muskelflieger hat aber eine hohe Einstiegshürde für die meisten von uns ;)


    Du bist mir gerade zuvor gekommen: 15-20 kg abnehmen, um abnehmen zu können klingt nach Misconception :-)
  • Die einfachsten 5 kg (+X) die man irgendwo einsparen kann, haben viele (wenn auch sicherlich nicht alle) von uns am eigenen Körper (-> Hefespoiler, auch sexuelle Schwungmasse genannt...). Es ist einfacher selbst ein paar Kilos abzuspecken, damit sicherer und ggf. legal zu fliegen und auch noch was für die eigene Gesundheit zu tun. ;)
    Wer soviel wiegt, dass er bei der Zuladung massiv eingeschraenkt wird, hat sicher mehr als genug Potential zum abspecken... :)
    Ich gehoere mit 73kg bei 1,83m aber nicht dazu. :P Vor ein paar Jahren ging es mal Richtung 80kg, da habe ich ziemlich schnell die Reissleine gezogen...


    Chris
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.6 %
Immer!
32.1 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.3 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 237 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 22 Besucher online, davon 1 Mitglied und 21 Gäste.


Mitglieder online:
b3nn0 

Anzeige: EasyVFR