ADS-B für Skydemon für 75€-100€

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hab mich gleich mal eingetragen. 
  • Biin gerade dabei das System auf meinen Pi aufzusetzen und es scheint soweit zu funktionieren. Jetzt bin ich in einem anderen Forum über folgenden schon etwas älteren Beitrag gestolpert:

    You need to be careful using those ′TV tuner′ dongles in the air. They use a local oscillator in the tuner and spit out masses of RF interference spanning from VHF frequencies up past 1.5GHz (GPS) and beyond. One I tried knocked out a GPS receiver from half a metre away. Not good...

    Daher meine Frage:

    Ist das eurer Meinung nach wirklich ein Problem? Hätte ja gedacht, dass die DVB-T-Sticks nur empfangen und nicht strahlen und von daher garkein Problem sind. Und selbst wenn da was strahlt: Ist das wirklich so dolle, dass davon andere Technik (GPS, etc.) beeinträchtigt wird und sogar kaputt gehen kann?

  • Hallo,

    Ich kann bestätigen das das System strahlt.

    Tw. Stört es sogar im Funk.

    Grüße Patrick 

  • Hallo

    Geht es jetzt auch bei Android mit Sky Map ?

    Danke für eine Info

  • Ja geht es. Entweder mit der Android App, oder per USB-GPS Modul an der Hardware. Die App tut nichts weiter, als die positionsdaten des Tablets an die Hardware zu übergeben und ist unnötig, wenn man das gps-Modul verwendet.
  • Hm

  • Hm

  • Wenn das Android Handy im WLan vom Pilotaware ist, kannst du dich mit XCSoar über die Flarmverbindungsschnittstelle verbinden, indem du "TCP Client" auswählst und die IP 192.168.1.1 sowie den Port 2000 verwendest.

  • @TomTom85 : Natürlich strahlen die Dinger - die Einhaltung von EMV Vorschriften in Consumerbereich sind meist ein Witz.

    Jedes Gerät, dass mit Hochfrequenz arbeitet, gibt elektromagnetische Energie ab, egal ob Funk-Empfänger, Sender, Computer, Handy, TV-Gerät, Monitor, Computer Netzwerk, DSL-Anschluss, Schaltnetzteil usw.

  • Guten Abend in die Runde,


    nun ich habe mir auch so ein PilotAware-Teil zusammengebaut und gerade am Boden auf einem IPad Mini 3 getestet. Die Box funktioniert sehr gut und läuft recht ordentlich. Probleme hatte ich vielmehr mit meiner Navigationssoftware Air Nav Pro .... die zickt ganz schön herum und will das ankommende Signal nicht verarbeiten. Jedenfalls habe ich eine ganze Weile herumgespielt und festgestellt, dass man bei den Einstellungen der IP im AirNavPro-Programm die letzte Ziffer weglöschen muss, um dann selbige wieder hinzuschreiben; erst dann lässt sich der Sensor einschalten (leuchtet grün) und das Programm AirNavPro läuft. Wenn  die App dann läuft, habe ich das Gefühl, dass nicht alle Flugzeuge angezeigt werden, die eigentlicht angezeigt werden könnten. Ein Abgleich mit Flightradar24 und SkyDemon zeigt noch weitere Flugzeuge die AirNavPro nicht anzeigt. Auch die dargestellten Flugzeuge werden als schwach braun leuchtendes Hologramm dargestellt. Ein gutes Gefühl habe ich dabei nicht. Kennt ihr auch dieses seltsame Verhalten ...

    Dagegen habe ich SkyDemon getest und das funktioniert so wie man sich das vorstellt, alles gut zu sehen und funktioniert wie ein Länderspiel ... Daumen hoch.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

In welcher Höhe sollte das max. Leergewicht begrenzt werden, wenn ULs 600 kg MTOW hätten?

max. 350,0 kg
48.7 %
keine Begrenzung
15.4 %
max. 375,0 kg
12.2 %
max. 325,0 kg
10.1 %
max. 400,0 kg
8.4 %
max. 300,0 kg
3.3 %
max. 275,0 kg
1.9 %
Stimmen: 631 | Diskussion (47)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 37 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS