• Habe vor mir SkyDemon anzuschaffen! (Android & Windows)
    Hat von Euch schon jemand Erfahrung mit SkyDemon gemacht?
    Wie sieht die Planung vom Heimischen PC aus?
    Ist ein Kartenausdruck der Route möglich?
    Gruß Gerd
  • Hallo Gerd,

    eine sehr weise Entscheidung, wie ich finde. Ich bin vor 2,5 Jahren auf Skydemon umgestiegen und habe es noch keine Sekunde bereut. Habe es immer in Verbindung mit iPhone/iPad eingesetzt und es ist mir bisher noch nicht ein einziges Mal ausgestiegen.

    Ich glaube, mittlerweile ist die Androidversion der iOS-Version ebenbürtig. Allerdings scheinen Androidgeräte von Zeit zu Zeit auszusteigen. Den Eindruck bekomme ich jedenfalls, wenn ich die Nachrichten im Skydemonforum verfolge.

    Ich benutze auch kein externes GPS, sondern nur das iPhone/iPad interne. Habe mir eine RAM-Mount Halterung ins Cockpit gebaut und kann mich nicht erinnern, jemals das GPS-Signal verloren zu haben.

    Die Planung am PC zu Hause ist übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Nach Fertigstellung die komplette Planung mit einem Klick in die skydemoneigene Cloud übertragen und schon steht Dir die gesamte Route neben allen Einstellungen auf allen mobilen Geräten zur Verfügung.

    Du gewinnst sofort einen guten Überblick über die Gesamtsituation, weil Dir auf der Karte auch Wetter und Notams dargestellt werden. Ebenso kannst Du Dir nach einmaliger Eingabe aller Parameter eine Treibstoffberechnung sowie W&B ansehen.

    Ausdrucken ist auch kein Problem, wobei ich das seit einiger Zeit nicht mehr mache. Ich habe immer iPad und iPhone an Bord, so dass ich ein Backup habe. Wie gesagt, habe ich aber noch nie gebraucht. Bis zu einer Höhe von 3.000 ft bekomme ich sogar noch Aktualisierungen, des Wetters z. B.

    Du bist herzlich eingeladen, nach Heinsberg zu kommen, dann kann ich Dir alles vor Ort zeigen. Oder Du installierst Dir Skydemon einfach und nutzt die 30 Tage Testversion. Diese hat nur eine Einschränkung: Im Flug wird alle 30 Minuten die Navigation beendet. Dann muss das Programm neu gestartet werden und man hat wieder 30 Minuten Zeit.

    Gruß Eric
  • Hallo Gerd,

    ich habe geplant am Sonntag nach Vettweiß zu kommen, da kannst Du Dir SD gerne bei mir anschauen und ausprobieren. 

    Ich bin vor ca. 1,5 Jahren von ANP zu SD umgestiegen und möchte es nicht mehr missen. Ich finde den Umfang sowie die Benutzerfreundlichkeit unschlagbar...das ist jedoch immer Ansichtssache.  Seit ein paar Wochen habe ich noch ein TRX1500 in Betrieb, welches mir mittels Air-connect den traffic auf der Karte anzeigt...funktioniert super. Ein paar Details hat Eric ja bereits genannt, schau es Dir einfach mal an.

    Gruß,
    Oli
  • Hallo Gerd
    Auch benütze seit über einen Jahr das Skydemon. Bevor ich mich dafür entschieden habe testete ich zwei Konkurrenzprodukte. Nebst wirklich sehr einfachen und intuitiven Bedienung gefallen mir beim SD die Vektorenkarten die nicht so "überladen" sind wie z.B. Bei der Konkurrenz verwendeten ICEAO Karten. Updates und Kundenservice sind beim SD vorbildlich. Mails an Kundendienst werden umgehend beantwortet. Mit Android habe ich keine Erfahrung da ich IPad mini benütze, meiner Ansicht nach die ideale Gerätengrösse für ein UL. Auch ohne Zusatz GPS läuft die Sache perfekt und hat mich noch nie im Stich gelassen. Am Anfang machte ich die Flugplanung auch am heimischen PC inzwischen mache ich das direkt auf dem IPad meistens kurz vor dem Flug. Zu Hause drucke ich nur die Anflugkarten die ich dann zusammen mit der Papierkarten auf dem Knie als Backup verwende. Auf diese Art finde ich bleibt man in der Übung was die "Papiernavigation" betrifft. Apropos Anflugkarten, die Zusatzkosten habe ich nie bereut. Besonders beim Anflug auf ein unbekanntes Flugplatz. Die genaue Position in der Platzrunde in der eingeblendeten Anflugkarte wirkt irgendwie beruhigend. Die Kosten für das SD angesichts des gebotenen finde ich recht preiswert. 
    HG, Andy
  • Hallo Andy,

    was waren das denn für Konkurrenzprodukte die Du vorher testetest?
  • Frage :

    Wie sehen die Kosten bei SkyDemon aus ?

  • Hallo Dietmar,

    Wie sehen die Kosten bei SkyDemon aus ?
    Aktuell wie folgt:

    Im 1. Jahr 223,00 € 
    Ab dem 2. Jahr 125,00€

    Komplette VFR AIP inkl. Anfluggkarten für D 59,00€/Jahr

    That`s it!

    Kannst Du aber alles auf SD-Seite noch mal nachlesen.

    Grüße,
    Oli
  • Moin,

    das klingt sehr gut. Kannst Du mal ein Screenshot einstellen? Würde mich mal interessieren.

    Ebenso wie die Zoom-Funktion wirkt. Bei ANP auf Apple hatte ich keine Probleme, bei dem im Test zur Zeit PocketFMS (Android-Basis) ist die Darstellung nicht so gut. Es ist zwar vieles einstellbar, aber nicht wirklich schön gelöst, weil vieles möglich und zu Beginn ziemlich unübersichtlich ist.

    Im Fluge aber nach Alternativen zu suchen ist ziemlich nervig, weil überladen. Die GoTo Funktion ist nicht direkt anwählbar sondern muss in einem Menü gesucht werden und wenn dann gewählt kommt eine weitere lange Auswahlliste aller Flügplätze und Wegmarken. Da vertippt man sich im Fluge sehr leicht und muss alles wiederholen. Übrigens hat ANP auf Android-Basis ein ähnliches Problem. Die Flugplanung ist nervig bei PocketFMS und eine Änderung bei bockigem Wetter viel zu umständlich. Dagegen sind ANP oder VFRNAV vorbildlich einfach. Wie ist das bei Skydemon gelöst?

    Gruss
    Gerd
  • @goodfellas
    Das waren Air Navigation Pro und Jeppesen Mobile VFR

    @ Oliv & DiJoZi
    Ich habe das erste Jahr an der Aero 2014 gekauft. Messepreis  war 179 Euro. Bei der Folge-Jahreskosten sind wir Schweizer durch den Franken und niedrigeren MwSt etwas begünstigt. Folgejahr CHF 109 und Anflugkarten CHF 59.
  • Hi Gerd,
    kann ich alles ebenso bestätigen. Seitdem ich SD habe interessieren mich die anderen Produkte überhaupt nicht mehr. Ich war damit schon auf Sizilien, in Frankreich, Österreich, CZ, Polen etc. Mit SD hast Du unterwegs eine perfekte und logische Übersicht des Luftraums und bekommst regelmäßig entsprechende Hinweise. Die Bedienung ist auch während anspruchsvoller Flugphasen sehr intuitiv und Du musst keine ellenlangen Handbücher studieren.
    Du kannst vorab alles mit dem PC planen und den Flug vorher perfekt simulieren. Nach Eingabe der Flugstrecke erhälst Du wirklich alle relevanten Infos wie Notams, Wetter direkt auf die Karte und eingeblendet. Wenn Dein Ipad per Hotspot online ist bekommst Du bei günstigem Empfang METAR/TAFs in Echtzeit.
    Ich nutze es sogar zusammen mit Prepar3D vorab für anspruchsvollere Flüge im Gebirge als Vorbereitung, d.h. es verbindet sich via Ipad live mit dem Flugsim und Du kannst nebenbei die komplette Bedienung während des simulierten Fluges ausprobieren.
    Als Backup nutze ich auf meinem Smartphone VFRNav, ein solides App mit guten Basisfunktionen das sehr stabil bisher lief. Evtl. werde ich in Zukunft noch einen BT-GPS-Empfänger bei mir installieren. Es passiert nicht oft, aber doch regelmäßig, dass das Ipad auch bei freier Sicht keinen Empfang hat. Dafür hatte mein Android Smartphone (Huawei für €150,-) mit VFRNav bisher 99% Empfang.

    Grüße,
    Mike


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
45 %
Nein
31.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8.3 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.5 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.5 %
Stimmen: 120 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 40 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 37 Gäste.


Mitglieder online:
hotelromeo  Mr. Lucky  Kurt C. Hose 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS