Auspuff etwas rußig

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Mein 912 Ul mit  ca. 1000 h russt in der letzten Zeit etwas, so dass man auf dem Druckpropeller einen schwarzen Belag sieht und es auch riecht. Auch die Kerzen sind meist schwarz, besonders Zylinder 1 und 3. Luftfilter sind neu, Kompression ist bei Zylinder 1 etwas geringer aber noch ok und auch die Vergasersynchronisation und Leerlaufeinstellung. Der Ölverbrauch ist nicht nennenswert, der Benzinverbrauch im Sunny bei 4200 U/ min mit 15l allerdings etwas hoch. EGT so niedrig dass sich die Zeiger kaum bewegen. Das war früher nicht so und die Vergasereinstellung habe ich nie geändert. Kerzen sind neu und Zündung ohne Probleme. Keinerlei Laufprobleme, Öl bei 100 Grad, Kopftemperatur nie mehr als 80-90 Grad. Was soll ich tun? Kann ich die Düsennadel in beiden Bing eine Kerbe tiefer hängen? Falls er zu mager wird müsste ich das ja an der EGT sehen, bin mir aber nicht im klaren wo die Ursache liegen könnte, Choke schliesst auch exakt, das war mein erster Gedanke. Schwimmerstand dürfte korrekt sein und die Schwimmergehäusebelüftung ist auch ok. Hat jemand eine gute Idee?

    Danke schon mal!
    Andreas
  • ... eine anständige Vergaserüberholung wird Dein Problem wohl lösen ...

    _________________________
    Hoch auf dem gelben Wagen
    sitz ich beim Ralle vorn.
    Vorwärts die Rösser traben,
    lustig schmettert das Horn.

    Viele Grüße
    Ralf
  • Luftfilter hast du schon gepflegt/gereinigt/ausgetauscht ?
    Mal kurz drehen lassen ohne Luftfilter?
  • Köpfe kalt, Ruß an den Kerzen........klingt nach Spätzündung
  • Also Luftfilter sind neu wie gesagt, der Zündzeitpunkt ist ja unverändert fest, die Geber habe ich nicht verändert. Ich glaube schon dass es an etwas anderem liegt, Vergaser am ehesten. Leider kommt vom Fachmann ja nur der Tip alles zu Vergaserüberholung zu Rotax zu schicken. Ist nicht sehr hilfreich, dazu braucht man kein Forum, hier sollten schon etwas hilfreichere Hinweise kommen. Was verschleisst denn am Vergaser so schnell dass es nicht durch eine veränderte Einstellung korrigiert werden kann? 1000 Stunden entsprechen 50 000 km, kann mich nicht erinnern, dass ich da jemals einen Vergaser überholen musste. Die Membranen sind jedenfalls ok und Schwimmerstand nachgemessen auch. Trotzdem läuft er zu fett. Kann doch kein Einzelfall sein oder?


    MfG Andreas
  • Hallo Andreas,

    > Ist nicht sehr hilfreich,
    > dazu braucht man kein Forum,
    > hier sollten schon etwas hilfreichere Hinweise kommen.

    Wow - gerade mal 6 Posts und schon kommts pampig von Dir rüber!
    Respekt.


    > Leider kommt vom Fachmann ja nur der Tip alles .... zu Rotax zu schicken.

    Wo bitte hat Ralle das geschrieben?
    _Ich_ kann das in seinem Post _nicht_ lesen!


    > 1000 Stunden..., kann mich nicht erinnern, dass ich da jemals
    > einen Vergaser überholen musste.

    Tja - je nach Modelljahr hast Du bei 1000h evtl. sogar schon
    die komplette TBO Deines Motors erreicht....   ;)))


    > Hat jemand eine gute Idee?

    Ja - ich hätte einige....
    Aber ich kann Deine sehr hochgesteckten Erwartungen
    sicher nicht erfüllen, also spare ich mir hier eine Aufzählung.

    Tip:
    Lad′ Dir das Heavy Maintenance Handbuch für den 912er
    als pdf runter - da steht alles haarklein drinnen.


    BlueSky9
  • ... wer nicht hören will ....
    ... sollte hier im Forum nicht fragen !

    Aber :
    ... eine anständige Vergaserüberholung wird Dein Problem wohl lösen ...

    eine bessere Idee gibt es nicht - es sei denn, Du weist genau was Du tust.


    _________________________
    Hoch auf dem gelben Wagen
    sitz ich beim Ralle vorn.
    Vorwärts die Rösser traben,
    lustig schmettert das Horn.

    Viele Grüße
    Ralf
  • Hallo, 
    ich frage mich immer , warum so wenige auf Ralle hören. Wenn einer Ahnung hat,dann Ralle.
    Wenn ich manchmal lese wie oder was Repariert wird und von Wem, dann wundere ich mich manchmal, 
    das nicht mehr passiert oder die Motoren öfter stehen bleiben. Nehmt es als Geschenk , wenn Ralle einen
    guten Tip gibt. Auch wenn es Geld kostet und man das nicht hören will.
    Einen schönen entspannten Abend euch allen
    Bernd
  • Ich habe mit diesen Vergasern über 20 Jahre Erfahrung:
    Eigentlich verschleißen da nur 5 Teile:
    Schwimmernadelventil; das Blech, das von den Schwimmern betätigt wird und das Ventil steuert; Nadeldüse; Düsennadel; Schwimmerklammerdichtung.
    Bei  deutlich zu fettem Motorlauf im Bereich 50% - 100% Last dürfte die Hauptursache am "ausgehölten"Blech" liegen.
    Die Sachen kosten nicht viel....
    Viel Spaß mit Bing!
    Claus
  • 6. Welle für Schwimmeraufhängung
    7. die Stifte am Schwimmer
    8. Schwimmernadelventilsitz

    Bei deutlich zu fettem Motorlauf im Bereich 50% - 100% Last dürfte die Hauptursache am "ausgehölten"Blech" liegen

    ... eher an einer verschlissenen Nadeldüse, da man den Schwimmerstand einstellen kann und der Verschleiß an der Schwimmeraufhängung dadurch egalisiert wird.

    _________________________
    Hoch auf dem gelben Wagen
    sitz ich beim Ralle vorn.
    Vorwärts die Rösser traben,
    lustig schmettert das Horn.

    Viele Grüße
    Ralf
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
53.8 %
gleich viel
28.8 %
mehr
17.4 %
Stimmen: 184 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 28 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 26 Gäste.


Mitglieder online:
echt_weg  NRW-Aviator 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS