Ölthermostat von Franz Rotax 912 ULS

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Ralle schrieb:
    Eine der wichtigsten Funktionen ist die Erwärmung der oberen Kühlrippen des Kühlers mit dem Zweck, das im Ölkühler das Öl bei niedrigen Temperaturen nicht stocken kann und der Durchfluß des Öls zu Beginn des Regelns des Thermostaten der Saugwiderstand in der Ölleitung nicht vergrößert wird. Dies geschieht zum Teil durch die Nähe des Thermostaten zum Ölkühler und zum Teil durch den gewollten Durchfluß einer gewissen Ölmenge als Bypass.
    Das heisst, dass Du die oft gesehenen Thermostate von Racimex nicht empfehlen kannst, da hier die von Dir angesprochenen Funktionalitaeten fehlen? Ich bin mit so einem viele hundert Stunden geflogen... Warum sich der Saugwiderstand erhoehen soll bei Regelbeginn ist mir nicht ganz klar, der kleine Kreis ist ja auch noch da.


    Chris
  • Hallo,

    Rotax zumindest begründet dies den Wasserthermostaten betreffend damit, dass ein kleiner Bypass den Kreislauf für einen Notbetrieb sicherstellt, auch wenn das Thermoelement (im geschlossenen Zustand) versagt. Wenn ich das richtig sehe wird der Ölkühler durch direkte Verbindung von Zu- und Ablauf einfach kurzgeschlossen. Möglicherweise gibt es aber hier unterschiedliche Konzepte bzw. Bauformen.

    Gruß aus Köln
  • Mowa schrieb:
    triple-delta schrieb:
    Wer Platz hat dem empfehle ich den Öl-Wasser-Wärmetauscher von Comco und das Wasserthermostat von Rotax. Man könnte auch ein anderes nehmen, aber Rotax hat einen Schlauchdurchgmesser der sonst leider völlig ungebräuchlich ist. Damit ist man gebunden, oder man bastelt Adapter.
    bb
    hei
    Wie immer... . Es kommt drauf an. Ich kann den zum Beispiel nicht empfehlen. Jedenfalls nicht an einer C42B/100PS mit den Lüftungsschlitzen in der oberen Cowling, die die Öffnungen nach hinten haben (glaube Bj 2003-2006). Im Sommer eine Katastrophe!

    Beste Grüße,
    Olli
    Namd
    Kommt vor allem auf den Luftdurchsatz am Wasserkühler an. Bin bisher einmal an die Grenze vom grünen Bereich gekomen. Das war bei 35°C und maximalen Steigflug, um von Jelena Gora aus übers Riesengebirge zu kommen.
    Wenn es nicht permanent ums Gewicht ginge, wären die Thermostate wahrscheinlich Standart.
    Ruten Gutsch
    hei
  • Kann sein und ist sicher richtig. Nur habe ich den originalen Luftdurchsatz an der C42 Cowling schon soweit vergrößert, dass die von Hause aus abgedeckten Kühlrippen jetzt auch kühlen. An normalen Sommertagen fliege ich ständig am Limit. Auch mit herabgesetztem Verhältnis Wasser/Kühlflüssigkeit. :(
  • Chris_EDNC schrieb:
    Das heisst, dass Du die oft gesehenen Thermostate von Racimex nicht empfehlen kannst....
    ... das wollte ich damit nicht sagen aber Du fährst ja auch nicht mit ′nem Käfer zur Arbeit, wenn Du stattdessen mit einem modernen Golf fahren könntest....

    _________________________
    Hoch auf dem gelben Wagen
    sitz ich beim Ralle vorn.
    Vorwärts die Rösser traben,
    lustig schmettert das Horn.

    Viele Grüße
    Ralf
  • in dem zusammenhang: hat jemand das kombiteil von silent hektik in gebrauch? das öl über das wasser zu wärmen/zu kühlen und damit zudem einen kühler zu sparen ist ja eigentlich bestechend
  • Mowa schrieb:
    Kann sein und ist sicher richtig. Nur habe ich den originalen Luftdurchsatz an der C42 Cowling schon soweit vergrößert, dass die von Hause aus abgedeckten Kühlrippen jetzt auch kühlen. An normalen Sommertagen fliege ich ständig am Limit. Auch mit herabgesetztem Verhältnis Wasser/Kühlflüssigkeit. :(
    Auch wenn ich denke, dass Du das schon angeschaut hast: Ich wuerde alle Schlaeuche tauschen (evtl. Engstelle irgendwo?), sauber verlegen in nicht zu engen Radien, schauen, dass die Kuehlluft hinter dem Kuehler auch gut weg kann (Cowlingentlueftung) usw... Evtl. ist der Kuehler selber auch stellenweise zu, mal ′nen anderen probieren. Halt Schrittweise Komponenten ausschliessen, so viele sind es ja nicht.


    Chris
  • Das nächste was ich mache ist mal das Revisionsset für den Wärmetauscher ordern und das Ding überholen. Die Schläuche wurden im Rahmen der 600h Kontrolle getauscht. Hat leider keine Änderung gebracht. Knicke oder viele Windungen sind da nicht. Ich tippe wirklich auf die ungünstige Cowling BElüftung. Denn die Entlüftung ist zweifelsfrei gegeben. 

    @TorstenB: Genau über ein solches Teil reden wir. Ist von Comco in der C42B original verbaut. Funktioniert wohl an den Modellen vor 2003 und nach 2006 wohl sehr gut. Ist aber von Comco und nicht das von SH. 

    Beste Grüße,
    Olli
  • TorstenB schrieb:
    in dem zusammenhang: hat jemand das kombiteil von silent hektik in gebrauch? das öl über das wasser zu wärmen/zu kühlen und damit zudem einen kühler zu sparen ist ja eigentlich bestechend

    Hallo Torsten,

    speziell das Öl im Winter erwärmen zu können ist bei den meist zu kühl laufenden 912ern keine schlechte Idee.

    Habe das Teil seit letztem Jahr drin und bin sehr zufrieden.

    Gruß

    Thomas
  • hallo thomas, welchen hast du, mit oder ohne thermostat?
    grüße
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
81.8 %
Nein
18.2 %
Stimmen: 148 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 57 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS