Ölthermostat von Franz Rotax 912 ULS

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo miteinander!

    Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem Ölthermostat "Neu" Produktnr. 10700 von Rotax Franz, welches direkt auf dem Ölkühler montiert wird? Kostet etwa 200,- €... Mich würde interessieren ob die Temperatur Sommer wie Winter konstant auf etwa 90°C gehalten werden kann, oder ob es da zu Abweichungen kommt? Vielleicht hat es ja der eine oder andere im Einsatz - oder kennt jemanden, der darüber berichten kann ;)

    Danke und Grüße

    Sandro
  • Ich hab überhaupt keinen Ölkühler, aber im Grunde weiß das Thermostat ja nicht welche Jahreszeit ist und öffnet Jahreszeitenunabhängig bei einer bestimmten Temperatur. Oder verstehe ich deine Frage nich?

    Beste Grüße,
    Olli
  • Hi, etwa 800Std im Eurostar mit 100PS. 90C wie angenagelt egal ob Sommer oder Winter. Ich würd behaupten, das funktioniert ;-)


    Grüße!

    Carlson
  • Servus,

    ja ich weiß... das Thermostat weiß nicht ob wir Sommer oder Winter haben. Mich hat nur ein älterer Thread hier im Forum ein wenig verwundert, bei dem es um ein älteres Thermostat ging, welches die Temp nicht konstant hielt. Aber wahrscheinlich dann ein Einbaufehler oder das Thermostat war noch nicht so "ausgereift".
    http://www.ulforum.de/ultraleicht/forum/2_technik-und-flugzeuge/1317_lthermostat/suche_%C3%B6lthermostat.html

    Jo danke Carlson! Dann is gut! :)
  • Interessiert mich sehr, weil mein 912UL nie richtig warm wird. Eben in Sommer nicht! Empfehlen die Kenner/Könner ein Öltermostat oder ein Wassertermostat oder beide?

    Aber ehrlich: muß das wirklich 200 Euronen kosten? Wahrscheinlich gibt es das gleiche Teil im Spezialhandel für Auto oder MoFa für 20 Euro, oder so ungefähr.
  • Wer Platz hat dem empfehle ich den Öl-Wasser-Wärmetauscher von Comco und das Wasserthermostat von Rotax. Man könnte auch ein anderes nehmen, aber Rotax hat einen Schlauchdurchgmesser der sonst leider völlig ungebräuchlich ist. Damit ist man gebunden, oder man bastelt Adapter.
    bb
    hei
  • triple-delta schrieb:
    Wer Platz hat dem empfehle ich den Öl-Wasser-Wärmetauscher von Comco und das Wasserthermostat von Rotax. Man könnte auch ein anderes nehmen, aber Rotax hat einen Schlauchdurchgmesser der sonst leider völlig ungebräuchlich ist. Damit ist man gebunden, oder man bastelt Adapter.
    bb
    hei
    Wie immer... . Es kommt drauf an. Ich kann den zum Beispiel nicht empfehlen. Jedenfalls nicht an einer C42B/100PS mit den Lüftungsschlitzen in der oberen Cowling, die die Öffnungen nach hinten haben (glaube Bj 2003-2006). Im Sommer eine Katastrophe!

    Beste Grüße,
    Olli
  • xxSandro schrieb:
    ... Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem Ölthermostat "Neu" Produktnr. 10700 von Rotax Franz ....
    ...  zunächst ist wichtig, ob der richtige Einbau auch realisiert werden kann. Der Ölkühler muß unterhalb des Thermostaten liegen, da es sonst Schwierigkeiten mit dem Entlüften des Ölkühlers gibt und die angedachte Funktion nicht gewährleistet ist.




    Eine der wichtigsten Funktionen ist die Erwärmung der oberen Kühlrippen des Kühlers mit dem Zweck, das im Ölkühler das Öl bei niedrigen Temperaturen nicht stocken kann und der Durchfluß des Öls zu Beginn des Regelns des Thermostaten der Saugwiderstand in der Ölleitung nicht vergrößert wird. Dies geschieht zum Teil durch die Nähe des Thermostaten zum Ölkühler und zum Teil durch den gewollten Durchfluß einer gewissen Ölmenge als Bypass.

    Bei der Veränderung des Schmiersystems ist generell darauf zu achten, dass die im Einbauhandbuch vorgegebenen Parameter eingehalten werden. Dies ist bei dem Thermostat auf jeden Fall gegeben, da die Schlauchlängen und Saugwiderstände annähernd gleich bleiben.

    ... noch eine Anmerkung zu Thermostaten: nach meiner Meinung gehört ein Ölthermostat und ein Kühlwasserthermostat einfach zu einem Motor, wenn er "gesund" sein soll...

    _________________________
    Hoch auf dem gelben Wagen
    sitz ich beim Ralle vorn.
    Vorwärts die Rösser traben,
    lustig schmettert das Horn.

    Viele Grüße
    Ralf
  • csaba schrieb:
    Empfehlen die Kenner/Könner ein Öltermostat oder ein Wassertermostat oder beide?
    Man sollte beides montieren, um einen gleichmaessigen Temperaturhaushalt auf der Oel- und Wasserseite zu haben.

    Und auch ich empfehle die Thermostate sehr... Kurze Warmlaufphasen, kein Auskuehlen im Sinkflug, Sommer wie Winter gleiche Temperatur ohne Abkleberei. Das wirkt sich direkt verschleissmindernd und lebensverlaengernd auf den Motor aus. Garantiert.


    Chris
  • csaba schrieb:
    ... Aber ehrlich: muß das wirklich 200 Euronen kosten? ....
    ... die Entwicklung und Erprobung hat viel Zeit und auch Geld gekostet.
    Die Montage, Prüfung und Dokumentation jedes Thermostaten ist Handarbeit.
    Eine Verwendung an anderer Stelle ist nicht vorgesehen, daher sind die Stückzahlen gering ....

    _________________________
    Hoch auf dem gelben Wagen
    sitz ich beim Ralle vorn.
    Vorwärts die Rösser traben,
    lustig schmettert das Horn.

    Viele Grüße
    Ralf
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
81.8 %
Nein
18.2 %
Stimmen: 148 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 77 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS