Neuer Propeller für Remos G3?

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Soderla, die Remos hat nun einen schönen neuen 3-Blatt-Prop von NeuForm. 
    Und es ist wirklich super - hätte ich nicht gedacht. 
    Der Lauf ist viel ruhiger und sowohl die Steigleistung als auch der Reiseflug ist erheblich besser. 
    Vor allem hat man nach oben Leistungsreserven. Mit dem alten Prop war der Unterschied zwischen 75% und 100% Leistung nicht besonders groß - 170 kmh Reise oder 190 kmh Reise - mit dem neuen geht da viiieeeel mehr :-)

    Ich werde nach ein paar längeren Flügen noch mal ausführlicher über meine Erfahrungen berichten!
  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 1 Jahr.
  • Hallo KingBBQ


    vermisse deinen neuen Erfahrungsbericht über den Propelleran der Remos G3. Interessiert mich!

    Gruß burzsw

  • Hallo @burzsw,


    sprich doch am besten mal mit Christian Majunke von Remos oder (näher bei Dir) mit Ralf Dahm. Was ich gehört habe, ist der Dreiblattpropeller von Neuform sowohl beim Start als auch im Reiseflug wirklich sehr gut. Es kommt aber sicherlich darauf an, ob Du den Prop an einem 80PS- oder 100PS-Rotax betreiben möchtest.

    Viele Erfolg!

    Conny

  • Ich kann das mit der Super Performance des Neuform 3-Blatt bestätigen. G3/600 mitt 912ULS

    Hatte den Vergkeich zum Tonini. Rüttelschüttel...

    Gruß Tom

  • Wir hatten vor einiger Zeit auch vom Tonini auf den 3-Blatt Prop von Neuform umgerüstet (G3 / 80PS). Hier kurz die Erfahrungen damit:

    Am auffälligsten ist das deutlich geringere Vibrationsniveau und die angenehmere Geräuschkulisse.

    Leistungsmäßig kann ich die Erfahrungen der anderen G-3 Flieger  (alle nur mit 100PS?) mit dem 80PS so nicht bestätigen. Steigen und Reise sind nahezu identisch mit dem Tonini 2-Blatt. Der 2-Blatt ist nun mal effizienter und die bessere Aerodynamik des Neuform scheint das grad so wieder auszubügeln.

    Der Neuform produziert einen merklich höheren Widerstand, was sich im Landeanflug mit der "alten" G-3 (noch mit den 35°-Klappen) als sehr angenehm herausstellt. Du kannst jetzt die Mühle auf den Prop stellen und mit dem Schubregler den Gleitpfad schön regulieren. Das war früher so nicht möglich. Etwas aufpassen bei der Umstellung vomTonini auf den Neuform, da auch das Verhalten im Ausschweben jetzt etwas anders ist - verliert schneller an Speed, ist aber durch feinfühliges Gas dort jetzt besser zu steuern.

    Beim simulierten Motorausfall macht sich der größere Widerstand mit mind. 1m/s mehr Sinken bemerkbar. Das heißt, der verfügbare Notlanderadius wird kleiner. Im Gegensatz zum Tonini läuft der Motor nach dem Ausschalten jetzt auch noch eine ganze Weile nach, ehe er zum Stillstand kommt.

    Der Standschub des Neuform ist merkbar größer - man rollt auf dem Grasplatz mit deutlich weniger Gas los.

    Zum Schluß noch ein Wort zum Leistungsabfall bei verschmutzem Prop (Mücken). Der Tonini war da vergleichsweise unempfindlich. Dagegen wird die gute Aerodynamik vom Neuform hier anscheinend deutlicher gestört und mit merkbarem Leistungsabfall quittiert. Also häufiger mal den Prop bei der Zwischenlandung putzen.

    Mein persönliches Fazit:  in der Summe ist für mich der Neuform ein deutlicher Gewinn an Komfort, wenn auch die Leistungen mit dem 80PS nicht verbessert wurden. Hier hilft dann vermutlich nur noch ein Prop der "3. Generation" weiter, z.B. einen Duc Flash).  Für den 80PS hat Remos aber keinen Prop der 3. Generation im Kennblatt eingetragen. So bleibts beim Neuform, der für mich aktuell die beste Alternative für den 80PS darstellt.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.1 %
Nein
16.9 %
Stimmen: 177 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 64 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 61 Gäste.


Mitglieder online:
slintes  Maik  Funkyglider 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS