Storch 503/ 582 Umbau auf Klappflächen

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo Albert,

    ich rüste meine Europa auch vor jedem Flug auf und brauche dafür mit meiner Einmann-Aufrüsthilfe (von Christoph Jütte/Österreich) ebenfalls ca. 40 Minuten ab Befahren des Flugplatzgeländes bis die Maschine abflugfertig steht. Einschränkungen gibt′s bei Wind jenseits 15 kt; da ist Vorsicht geboten.

    Ich mache das jetzt gute drei Jahre und kann sagen, dass das mit zunehmender Routine kein Akt ist. Auf den Flieger hat sich der Anhängertransport (ca. 30 km, vorrangig Autobahn, eine Strecke) noch nicht negativ ausgewirkt. Unter′m Strich ist es wahrscheinlich sowieso zu vernachlässigen, wenn man sieht, was mit den Fliegern beim Ein- und Aushallen so veranstaltet wird. Gibt′s Schäden, war es (natürlich) keiner....

    Happy landings

    Roland

  • Hallo Gemeinde,

    ich fliege seit Jahren einen Storch HS mit Klappmechanismus an den Flächen. Ich kann nur immer wieder sagen, daß ich bisher noch nie bereut habe, diesen Mechanismus nachzurüsten. Klaus Schäfer hat mir damals die Teile besorgt und wir haben gemeinsam mit unserem Freund Anton zu dritt die Sachen montiert. Eine Neuwägung mußte vorgenommen werden, da ja einige Kilos dazugekommen waren. Ich muß vor und nach jedem Flug auf- bzw. abrüsten, das dauert keine 10 Minuten - ganz alleine schaffe ich das ohne jegliche körperliche Anstrengung. Der Klappmechanismus ist simpel, doch stabil und man kann fast nichts falsch machen bei der Anwendung. Es sind lediglich im Cockpit 2 Bolzen zu stecken und mit Fokkernadeln zu sichern, die Ruder außen zusammenzustecken und zu sichern und  an der Unterseite der Strebe ebenfalls ein Bolzen einzustecken, große Fokkernadel durch, fertig.  Anschließend nochmals alles kontrollieren und ab gehts.  Ich bin ehrlich froh, daß mein Vogel so einfach aufzurüsten ist, das Abrüsten dauert nur halb so lange, weil man nichts mehr überprüfen muß. Kann ich für Storchbesitzer nur empfehlen. Ich habe einige Fotos in meinem Profil, da kann man einige Passagen nachvollziehen.
    Übrigens: Klaus Schäfer hat sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen, wer nun der neue Ansprechpartner für Störche ist/wird, weiß ich nicht. Schade, Klaus war ein guter Mann, von hier aus gute Besserung für ihn! 

    Weiter noch happy landings für alle

    erwiner
  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 11 Monate.
  • Hallo erwiner,
    habe Dir eine Nachricht geschickt.
    Gruß Berthold
  • Hallo liebe Gemeinde

    Hier treiben sich offensichtlich viele Storchflieger rum.

    Mich würde mal interessieren, wie der Storch sich bei Wind verhält.
    Ist er windempfindlicher als andere ? (z.B. C42, P92)

    Schöne Grüße
    Andreas
  • Hallo Andreas,

    leider habe ich nicht allzu viele Vergleichsmöglichkeiten was ULs angeht. Ich kann nur mit Echos
    vergleichen und der Vergleich hinkt bekanntlich, da die Dinger ja mindestens doppelt so schwer
    sind.

    Mein Storch dürfte allerdings theoretisch weniger windempfindlich sein als vergleichbare ULs, da
    er auf Grund der schlanken Rumpfkonstruktion (eigentlich nix anderes als ein Hauptrohr...) weit
    weniger seitliche Angriffsfläche bietet als andere Flieger.

    So weit die Theorie, die ich allerdings wie erwähnt mangels praktischer Erfahrung mit anderen ULs
    (außer C22) leider nicht in der Praxis bestätigen kann. Ich habe noch nie etwas anderes als Störche
    (ich habe jetzt bereits den zweiten) besessen.

    Grüße,
    Herbert 

  • Hallo flyjim,

    habe Dir eine Nachricht geschickt.

    Gruß Berthold
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.6 %
Nein
15.4 %
Stimmen: 254 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 49 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 45 Gäste.


Mitglieder online:
aviatrix  b3nn0  ronnski  DerKomtur 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: EasyVFR