• Mit Roland bin ich schon in kontakt und habe auch schon mal gute Infos gespeichert! Das Problem bei mir ist immer das ich meist ein speziellen fast unmöglichen weg einschlagen muss und genau das haben möchte wie ich mir das Vorstelle! Ich weis das in der Fligerei das auch immer ein wenig problematisch ist!


    Es fliesst sicher noch viel Wasser den Rhein runter bis zum Baubeginn und wer weis! Hab hier im forum schon was von einem Smart Diesel gelesen und und und. wirklich Interessant!


    Das Cockpit auf dem foto Siht halt schon nach einem Flugzeug aus und nicht nach einem Computershop!  muss mal bei Roland nachfragen ob da welche Instrumente mitgeliefert werden!


    He danke schon mal für die regen Informationen die ich bekommen habe. Bin echt happy und möchte am Liebsten mit Bauen loslegen.


    melde mich wieder wenn ich den 701 er mit 100hp Rotax geflogen bin!


    Danke


    Andreas


     

  • So Hallöchen zusammen


    Nach einer richtig aufregenden Woche, möchte ich euch mal vom Flug und Unterschied Zwischen Rotax und Jabaru im Stol 701 berichten. Aber zuerst warum aufregende Woche.


    Wie gesagt, bin ich ja in Afrika und Hatte letzte woche Fliegerische Erlebnisse die mann eigentlich niemandem Erzählen sollte! Ich hatte ein Stündigen Flug von Worcester nach Outshorn mit einer Piper Cherocke 180 und zurück mit einer " Renovierten" Cessan 172 für den Clup hier.


    Im Landeanflug auf Outshorn mit der Piper ZS-FMO, es war sehr böhig, fühlte ich das mir etwas auf die Füsse gefallen ist. Als ich aufsetzte und Bremsen wollte merkte ich das die rechte Bremse nicht wirkte. Im Parking fand ich dann den Bolzen der das Bremspedal mit dem Bremszylinder verbindet!! Lustig!


    Ich Übernahm die Cessna ZS-MDF. der Wind war Günstig, auf 5000ft 40 - 50kt Rückenwind,beide tanks so halb voll No Problemo. Wunderbarer Start und steigen auf 5000ft, switch Tank1 auf Tank2.


    ca 15min später bemerkte ich das der aber immer noch aus tank 1 Sprit saugte. Schalte auf Both. Der sprit kam wirklich nur aus Tank 1 ich konnte umschalten wie Ich wollte. Umkehren Lag nicht Drin und unter mir die Karoo. Ich stieg auf 6500ft hatte noch ca. 5nm zu fliegen und drossle aufs minimum und die Tank anzeige ( Tank1) auf null. und keine Möglichkeit auf Tank 2 Umzustellen. 2nm vor dem Ziel hörte ich das der Motor schoss 2-3mal. Ich drosselte noch mehr und begann den sinkflug. Ich machte eine Power off Strait in Approach mit Rückenwind und immer wieder schoss der motor, die nadel der Tankanzeige war unter null und mein Puls auf 250! nach Der Geglückten Landug Taxi zur Petrol Station. Am meter war noch 8mm Sprit vorhanden also dieser Motor Lief mit Luft. auch beim taxi zum Hangar immer wieder dieses Schiessen. Beim Hangar gingen ich und ein Kollege der sache auf den Grund.


    Also, die haben den Benzinhahn gewechselt und keine sicherungsplinten eingesetzt. Die madenschraube war lose und so konnte mann den hahnen drehen und war immer auf Position Tank1!! Da aber die Madenschraube noch ein wenig auf die Achse drückte rastete die auch bei den löchern ein aber ohne die Achse von hahnen zu drehen!


    Wegen dem Schiessen fanden wir heraus das der rechte Magnetos nicht richtig montiert war und während dem Flug beinahe rausgefallen wäre! Das ist mantenace auf Afrikanisch!!


     Unterschied zwischen Rotax und Jabaru


    Nun zu Unterschied Jabaru zu Rotax. Der Unterschied ist klein. Der Jabaru Motor nimmt die drehzahl schneller an als der Rotax und auch beim gas wegnehmen reagiert er schneller. Der Sound ist einfach schöner und auch deutlich Lauter! Der Rotax ist leise und auch die Vibrationen sind eindeutig geringer. Im Flug sind beide gleich und auch im Durst sind beide ungefähr gleich! Im Lande anflug ging die Temperatur beim Jabaru mehr runter als beim Rotax was eindeutig auf die Luftkühlung zurück zu führen ist!Beide hatten einen Hartzell 3Blatt was den unterschied nicht beeinflussen konnte! Der Rotax vermochte ein besseren zug vorwärts als der Jabaru aber wenn mann dazu rechnet das der Rotax 100 und der Jabaru nur 85 HP hat und mann bedenkt das ich den Jabaru auf Flugplatz höhe von  (Johanisburg) 3280ft und der rotax nur auf 480ft ( Kapstadt) behaupten musste, denke ich das der Jabaru dem Stärkeren konkurenten sehr nahe kam!


    Unter der Cowling war beim Rotax bedingt durch die Wasserkühlung mehr Schläuche und externe Geräte Verbaut als beim Jabaru. Der Jabaru war Übersichtlicher. Nur ein paar wenige Luftkanäle Verdekten die direkte sicht auf den Motor und deutlich zu sehen; wie schon irgendwo im Forum angesprochen, die Luft strömt von unten über die Zylinder und die warme luft wird oben und seitlich weggeführt!


    Ich glaube das der Rotax in Europa besser ist weil er die Temparatur auch bei kaltem Wetter besser reguliert und auch das service netz besser ist. Bei Jabaru weis ich noch nicht genau wo die Händler in Deutschland oder Schweiz sind!


    so sonst mal nichts neues aus dem Süden, allen Gute Flüge, mit vollen Bremsen ganzen Tankwahlschaltern und fest sitzenden Magnetos!


    Liebe Grüsse


    Andreas

  • Hi Andreas,
    ich hatte mich auch letztes Jahr in die 701 verguckt und habe bereits das Seitenruder gebaut (Kit aus USA bestellt). Das war an einem Wochenende zusammengenietet, das Höhenruder ist noch verpackt bei mir.
    In der Zwischenzeit bin ich voll mit der Grundüberholung meiner FK9 Mk2 Classic beschäftigt, da bleibt keine Zeit mehr für die 701 - die FK9 ist ein toller Flieger, ich hege langsam Zweifel ob ich die 701 noch weiterverfolgen soll, zumal das mit der Zulassung auch nicht unproblematisch ist (ich würde eine Zenair 701 bauen und NICHT die STOL von Roland - Roland liefert keine einzelnen Kits). Für mich war damals ausschlaggebend, bevor ich die FK9 gekauft habe, dass die 701 eben aus Alu ist und auch draussen stehen könnte, das würde für mich 50km weniger Strecke zum Flugplatz bedeuten, da mein nächster Platz EDMJ hoffnungslos überfüllt ist und wenn überhaupt nur Aussenplätze zu bekommen sind. Durch sehr glückliche Umstände hatte ich im Herbst die Chance, die FK9 zu kaufen UND gleichzeitig einen freien Hangarplatz zu bekommen...das ist in München wie ein Lotto-6er.
    Motorseitig hatte ich einen BMW 1200er anvisiert, der wird gerade von einem Mechaniker mit Takeoff Getriebe umgebaut - die Verwendung der Original-Motronic ist noch ein anderes Thema, notfalls liefert Takeoff ein Universalsteuergerät. Wenn ich das 701 Projekt einstelle könnte ich mir den BMW 1200 auch gut in der FK9 vorstellen statt meinem betagten 80PS 912er.

    Schönen Gruß,
    Michael
  • UL_Mike schrieb:
    Motorseitig hatte ich einen BMW 1200er anvisiert, der wird gerade von einem Mechaniker mit Takeoff Getriebe umgebaut - die Verwendung der Original-Motronic ist noch ein anderes Thema, notfalls liefert Takeoff ein Universalsteuergerät. Wenn ich das 701 Projekt einstelle könnte ich mir den BMW 1200 auch gut in der FK9 vorstellen statt meinem betagten 80PS 912er.

    Schönen Gruß,
    Michael

    Hallo Michael,


    Schön zu hören, dass der BMW in der ULerei weiterleben soll :-)


    (Ob das wohl mal ein eigenes Thema wert wäre?)


    Gruß aus dem Münchner Raum,


    Rüdiger

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.2 %
Nein
16.8 %
Stimmen: 173 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 61 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS