Probleme mit Rotax 912 UL / ULS - Lycoming - Conti - Erfahrungen?

Forum - Technik & Flugzeuge
  • .

  • Moskito_Andi schrieb:

    Mir scheint hier einiges durcheinander zu gehen.

    Hier die Produktseite für UL91 von Total

    https://totalenergies.de/produkte/kraftstoffe/flugkraftstoffe/avgas-ul-91

    dort insbesondere auch die Produktspezifikation zum Download.

    UL91 hat eine ROZ von 96, enthält KEIN Ethanol und hat einen Saison-unabhängigen Dampfdruck von 40-50 kPa.

    Anders bei MoGas, welches in einer Sommer und einer Winterversion geliefert wird. Der Dampfdruck und damit das Risiko von Dampfblasenbildung ist beim Wintersprit, wenn er im Sommer verwendet wird, deutlich höher. Dieser beträgt im Winter bis zu 90 Kilopascal, im Sommer maximal 60 Kilopascal. Problem ist, dass in den Übergangsmonaten April/Mai völlig unklar ist, welcher Sprit geliefert wird. Das kann bei der Bestellung nicht angegeben werden und wird in der Rafinerie beim Abfüllen entschieden.

    Zitat(https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/versorgungsengpaesse-ueber-ostern-benzin-wird-knapp-a-758829.html):

    "Winterware" darf regulär zwischen dem 16. November und dem 15. März verkauft werden. Daran schließt sich eine     Übergangsfrist bis zum 30. April an. Vom 1. Mai an darf die Branche nur noch die "Sommerware" an den Autofahrer bringen - bis zum Herbst, wenn wieder auf Winterware umgestellt wird.

    Das gilt genaugenommen für den Abgabetermin Raffinerie an die Tankstelle, nicht für den Abverkauf an Endkunden.
    Daher ist in der "Grauzone" unklar, welche Kraftstoffsorte man bekommt.

    Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich dieses lange, leider Englische, aber super informative Video aus den USA ansehen:
    https://youtu.be/aKVyA7ROQ6A?si=SBpEab67NLCq2Kej

    Dort wird, neben dem Saisonalen Unterschied der Spritsorten auch das Thema Temperatur, Dichtehöhe und Durchmischung/Tubulenz ausführlich in der Auswirkung auf Dampfblasenbildung beschrieben.
    Wer von uns weiß schon genau, was für eine MoGas Sorte und Saisonvariante in seiner Flugplatztankstelle schlummert?

    UL91 ist diesbezüglich und auch bezüglich der Lagerfähigkeit die teurere, aber sichere Variante. So auch von Rotax explizit freigegeben. Wenn das jetzt in Frage stünde wären zumindest mein Weltbild nachhaltig verwirrt und die Unsicherheit maximal vergrößert.

    Gruß

    Andreas

    ...hat den jemand wirklich schlechte Erfahrungen mit UL91 gemacht? Ich habe von Vereinen gehört, welche keinerlei Probleme mehr mit Dampfblasen hatten nach Umstieg auf UL91. Manche gingen (aus Kostengründen) wieder zum Tankstellensprit zurück. Prompt kamen auch die Probleme wieder!
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.7 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.4 %
Eher selten!
7.5 %
Stimmen: 255 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 20 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 17 Gäste.


Mitglieder online:
Chris_EDNC  b3nn0  ronnski 

Anzeige: EasyVFR