Kraftstoff prüfen im UL Bereich

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Bei meinem Auto gibts erst ne Klappe u dann Schraubverschluss zum Tank. Da regnet es nicht rein.

    Mein Flugzeug hat waagrechte Tankdeckel, welche mit Spannhebel gegen O-Ring gedrückt werden. Wenn da Spannung zu gering wird, könnte Wasser reinlaufen. (Vorspannung kann man mit Mutter einstellen)

    Darum draine ich nach Regen immer.

    Ansonsten könnte theoretisch Wasser über die Luftfeuchtigkeit in den Tank...

    Oder bei unseriöser Spritquelle...

    Keine Drainmöglichkeit zu haben klingt nicht beruhigend.

  • Drainen sollte man die Tanks schon, wenn man da schludert kann es doof werden.

    Ich kenne es aus der Flugschule in D dass der erste der den Flieger aus der Halle holt und tankt auch draint und das im Flugbuch vermerkt. Die folgenden Nutzer am Tag dann nur einige Zeit nach einem eventuellen Tanken.

    Die Cessna hat typisch zwischen 4 (alt) und bis zu 13 Drainpunkte (SP zB), die man auch drainen sollte. Wie immer hängt es aber auch davon ab wo, vom wem und was man tankt. In Osteuropa habe ich zB nach jedem Tankvorgang jedesmal gedraint und normalerweise waren da zwischen 200 und 800 ml Wasser aus dem Tank ...

    Bei den meisten Autospritsorten ist das mit dem Drainen eher schwierig, weil die Additive in den Autobenzinsorten auch das Wasser abfangen, so dass sich das in der Schüttelprobe also gar nicht mehr zeigt (= eigentlich unnötig). Ob die Additive allerdings auch die Nachteile vom Wasser im Flug kompensieren ??? = keinen blassen Schimmer.

  • RomeoKilo schrieb:
    Mein Fluglehrer, auf Befragen: "Naja, kann man machen. Aber beim Auto macht man das ja auch nie."
    ich liebe Fluglehrer, die so entspannt mit Sicherheitsfragen umgehen...

    ... und nachher ist wieder Rotax mit den bösen Vergasern schuld, wenn man mit stotterndem Triebwerk am Platzende einschlägt...

  • Hallo Zusammen,

    man muß es wie immer im Leben differenziert betrachten.

    Es gibt je nach verwendeten Sprit und Flugzeug unterschiedliche Antworten auf die Frage Drainen oder nicht.

    Am Anfang die extremen Gegensätze:

    Metallflieger mit Metalltanks und AVGAS haben das Problem das die Luftfeuchtigkeit an den Innenseiten der Tanks kondensiert und das AVGAS das Wasser nicht aufnimmt, da macht Drainen Sinn und ist sehr wichtig.

    Kunststoffflieger in Schalenbauweise mit Sandwichflächen und Wetwings haben den massiven Vorteil das die Luftfeuchtigkeit an den Innenseiten der Tanks in der Regel nicht kondensiert, wenn dann auch noch E5 verwendet wird, welches eventuell entstehendes  Kondenswasser bindet ist Drainen nicht wichtig.

    2150 Starts die ich mit Wetwing in Schalenbauweise mit E5 ohne jegliche Probleme ohne Drainen gemacht habe geben meiner Meinung recht. 

    Bei Metalltanks in Kunstofffliegern hängt es stark vom Einbau im Flieger ab, daher rate ich da bei Verwendung von AVGAS auch zum Drainen. Bei der Verwendung von E5 und regelmäßiger Benutzung sinkt das Risiko von ungebundenen Wasser stark ab, da ist Drainen auch nicht so wichtig.

    Das ist meine persönliche Meinung zu dem Thema.

    Viele Grüße,

    Ulf

  • Moin,

    die Eurofox hat einen Header Tank hinter dem Sitz und in jedem Flügel einen Tank.

    Der Header Tank fasst 6 Liter wovon 4 ausfliegbar sind, da ja Wasser schwerer als Benzin ist, würde sich das Wasser dort unten absetzen, in den Flächentanks hat man somit quasi nie Wasser drin weil es ja von dort in den Header Tank fließt.

    Das Drainventil sitzt unterhalb des Header Tank und ich draine maximal einmal im Monat an dem Ventil und habe noch nie Wasser im Sprit gehabt.

  • RomeoKilo schrieb:
    Jetzt habe ich einen Magni M24 (Rotax 914), bei dem es nicht in der Checklist steht und der auch keine Drainvorrichtung hat. Also selbst wenn ich wollte ...
    Der 914 sollte zwei Gaskolatoren an den Benzinpumpen haben und die kann man eventuell auch drainen (ist bei meiner Europa so). Einmal jährlich/100 h kontrolliere ich die Tassen der Andair Gaskolatoren auf Partikel und Wasser, bin da in 13 Jahren aber auch (zum Glück) noch nie fündig geworden (Aluminium Rumpftank, >90 % Verwendung von Tankstellen Super Plus 98).

    Vielleicht hatten wir übrigens denselben Fluglehrer. Seine Worte... :-) 

  • FM250_PIK20D schrieb:
    Bei Metalltanks in Kunstofffliegern hängt es stark vom Einbau im Flieger ab, daher rate ich da bei Verwendung von AVGAS auch zum Drainen.
    Volle Zustimmung. Wobei ich zusätzlich zu AVGAS auch bei UL91 Drainen würde. Ethanolfrei und ohne Additive. Sollte wie AVGAS nicht mit Wasser mischbar sein.

    Grüße

    Maik

  • Maik schrieb:
    Wobei ich zusätzlich zu AVGAS auch bei UL91 Drainen würde
    Mit AVGAS sind ja alle AVGAS-Sorten gemeint, da sie alle ohne Alkohol sind.

    Wie 80, UL82, 91, UL91 100LL, 100

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.6 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.6 %
Eher selten!
7.3 %
Stimmen: 261 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 18 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR