Bose Preispolitik

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Warum wird Bose nicht sterben?

    Weil wir nach Informationsquellen suchen.  Solche, die wir finden sagen uns, dass Bose "supergut" ist.

    Heute kam das neue Fliegermagazin zur Aero. Mit einer Werbe-Banderole von Bose ums Heft. Die teuerste Werbeseite auf der Rückseite von Bose zusätzlich gekauft. Und auf der Titelseite "Test: wie macht sich das neue Bose A 30 in der Praxis". Nun ratet wir wie kritisch hier zur Preispolitik und zur Qualität berichtet wurde bei so einem Werbekunden?

    Augenbinde tragen und ohne zu wissen was man aufhat die Headsets testen - so kann man sicher einige hundert Euros sparen - ok - fliegen sollte man dann nicht selber ;-)

  • BravoEcho schrieb:
    Augenbinde tragen und ohne zu wissen was man aufhat die Headsets testen
    Genau das ... selbst testen. Am besten in der eigene Maschine, Noise-Unterdrückung, Klarheit der Funksprüche und auch mal Musik testen. 2 x hin- und her und man weiss welches Headset bequemer und individuell angenehmer ist.

    Ich persönlich hatte ja schon mal geschrieben, dass beide Headsets sehr ähnlich in der Performance sind. Allerdings habe ich den Eindruck im direkten Vergleich, dass das Lightspeed die hohen Frequenzen des Rotax-Motors besser unterdrückt. Das Bose scheint eher für die tieferen Frequenzen eines niedriger drehenden, großvolumigen Motors aus der Echo-Klasse eingestellt zu sein.

    Meine Vorliebe für Lightspeed rührt aus der ehrlicheren Preisgestaltung (niedriger im Preis, bei ähnlicher Leistung) und aktuellerer Weiterentwicklung. Mein Eindruck: Bose macht Werbung und Sonderangebote und Lightspeed entwickelt weiter. Verlürzt, aber eben mein Eindruck.

    Richtig falsch macht man es mit keinem der beiden Headsets.

    Gerd

  • edhs schrieb:
    Allerdings habe ich den Eindruck im direkten Vergleich, dass das Lightspeed die hohen Frequenzen des Rotax-Motors besser unterdrückt. Das Bose scheint eher für die tieferen Frequenzen eines niedriger drehenden, großvolumigen Motors aus der Echo-Klasse eingestellt zu sein.
    Für bespannte Flieger (sitzen in der Mitte der Trommel)  ist meine Erfahrung, dass Bose einen Tick besser ist. Das würde zu den niedrigeren Frequenzen passen.
    edhs schrieb:
    Richtig falsch macht man es mit keinem der beiden Headsets.
    das sehe ich auch so. Also ganz nach Geschmack und Tragegefühl...
  • Ich habe mehrere Jahre das Bose QC35 in Kombination mit dem AvMike von Leosounds genutzt. Die Kombi hat immer hervorragend funktioniert, die ANR ist auf dem Niveau des A20. Jetzt bin ich auf das QC45 in Kombination mit dem AvMike umgestiegen. Die ANR ist jetzt noch einmal deutlich besser geworden.

    Die Kombination AvMike und Bose QC45 kostet in Summe 440€, für das Bose A30 sind 1.380€ fällig...


  • Nordseepilot schrieb:
    QC35 in Kombination mit dem AvMike von Leosounds
    Ich fliege schon seit Jahren mit dem QC25 und AvMike. Der Vorteil: Das alte Bose hat noch Batterien und mit den Sanyo Everloop Accus ist man immer unabhängig und kann schnell wechseln. Die Kabel sind schon x mal geflickt, da ist AvMike etwas schwach.
    Bin aber Grobmotoriker.
    Ich fliege viele unterschiedliche Flieger (auch Echo). Manchmal gab es in Kombination mit Aviation Bose Probleme (Besonders bei älteren Kisten trotz neuer Funkgeräte.).
    Habe jetzt auch (günstig geschossen) ein Lightspeed Zulu 3. Macht Sinn wegen Bluetooth Verbindung zu Stratux. Kabel und Sitz sind auch hervorragend. Aber in Punkto NR brauchte sich die Bose/AvMike Kombie nicht zu verstecken.
    Werde ich als auf jeden Fall als Backup behalten.
  • Meine Frau und Ich benutzen das Bose A20 in unserer FK9ELA und sind zufrieden. Die beiden Headsets wurden vom Vorbesitzer beschafft und wir habe sie zu einem guten Preis erwerben können. Wir werden ganz sicher nicht ein paar völlig intakte und gut funktionierende Headsets gegen ein neueres Modell austauschen, welches wenn überhaupt nur marginale Verbesserungen bringt. Für die 3000 € kann man ne Menge Benzin kaufen und viel Spass in der Luft haben ..

  • Nordseepilot schrieb:
    Die Kombination AvMike und Bose QC45 kostet in Summe 440€
    Ist damit auch Bluetooth möglich, um sich z. B. via Stratux vom Collision Warner akustisch über das Headset vor anderen Flugzeugen warnen zu lassen oder akustische Signale von SkyDemon zu bekommen?
  • Uli-Light schrieb:
    Ist damit auch Bluetooth möglich, um sich z. B. via Stratux vom Collision Warner akustisch über das Headset vor anderen Flugzeugen warnen zu lassen oder akustische Signale von SkyDemon zu bekommen?
    Beim qc35 und avmike ist kein Bluetooth mehr möglich. Sobald der klinke stecke eingesteckt ist, ist Bluetooth aus. Beim qc45 weiß ich es nicht, denke aber mal das wird es genauso sein
  • Habe das AV-Mike mit dem Bose QC35. Bin sehr  zufrieden . Hatte anfangs das QC45. Bei beiden ist leider kein Bluetooth möglich, wenn das AV Mike angeschlossen ist. Auffällig war, dass das QC45 bei manchen Fliegern (zb Aeroprakt A22) bei Vollgas Störgeräusche produziert ( knistern) , beim QC35 ist das weniger. In der Airlony Skylane keine Störgeräusche bei beiden Kopfhörern. Vlt. liegt’s an Resonanzen? Oder Verkabelung vom Funk?

  • ich finde das avmike konzept auch recht gelungen, mag aber mein ANR Zulu insgesamt lieber. daher gab es das avmike für liebe Mitflieger als Kompromiss zwischen Preis und Leistung. 

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.1 %
Immer!
30.5 %
Hin und wieder!
16.9 %
Nie!
9.4 %
Eher selten!
7.1 %
Stimmen: 266 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 34 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR