Rotax 912 ULS Zündkerzenbilder Beurteilung

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Guten Abend,

    wie schon in dem vorhergehenden Thread angekündigt, habe ich heute in Rahmen der Motorprüfung die Zündkerzen überprüft.

    Irgendwie waren die Kerzen nicht so ganz "rehbraun". Um mir ein wenig Unterstützung von euch zu holen habe ich die Kerzen abfotografiert und vielleicht können wir das gemeinsam bewerten. Wie gesagt, ich behandle die Kerzen zum ersten mal und bin da ein wenig unerfahren. Ich habe mir schon diverse Threads durchgelesen, aber da kommt man von 100stel ins 1000stel.

    Zwei Sachen muss ich noch erwähnen. Bei dem linken Vergaser (zuständig für Zylinder 2 und 4) hat der Seilzug des Chokes geklemmt und kam nicht auf die Endlage zurück. Ich habe es an der höheren Drehzahl im Stand gemerkt, diese hat sich auf 2100 RPM erhöht. Ich habe den Fehler behoben, aber seit dem auch den Motor nicht gestartet, so konnte sich das vielleicht auf das Kerzenbild auswirken.

    Bei dem Ausbau ist mir ebenfalls aufgefallen, dass jedes Gewinde ölig gewesen ist, und zwar bei jeder Kerze. Nun bin ich mir nicht sicher, ob das normal ist, oder sich eine größere Aktion andeutet. 

    Zur guter Letzt wollte ich noch wissen wie richtig geprüft wird. Hier in dem Forum habe ich gelesen, dass die Kerzen allgemein im Standgas schwarz sind, weil das Gemisch zu fett ist. Um das zu vermeiden, wird empfohlen den Motor auf Vollgas zu bringen und dann auszuschalten. Auch hier scheiden sich die Geister, wie es richtig ist, manche sagen die Kerzen müssen im Leerlauf rehbraun sein, manche bei Vollgas. Wie sieht der richtige Vorgang hierzu aus? Des Weiteren haben die jetzigen Kerzen einen Spalt von 0,8 mm, also werde ich diese gegen neue austauschen. Macht es sinn die weiteren Einstellungen mit den neuen Kerzen zu machen, oder lieber mit den vorhandenen überprüfen und dann wechseln?

     Jetzt aber genug geschrieben, kommen wir zu den Bildern

    Kerze Zylinder 1: scheint für mich ok zu sein


    Kerze Zylinder 3: keine Ahnung, sieht nicht so rehbraun aus


    Zylinder 2: schwarz schwarz schwarz


    Zylinder 4: auch schwarz


    Ich bedanke mich schon im Vorfeld für die Kommentare und Hilfe. Wenn es irgendwelche Anleitungen gibt, so bin ich gerne auch diese durchzulesen.

    Viele Grüße

    K.

  • Ich würde sagen das ist alles Rotax/Bing üblich... allerdings fehlt die Wäreleitpaste am Gewinde ;)

  • Christ0ph schrieb:
    manche sagen die Kerzen müssen im Leerlauf rehbraun sei
    https://kleinjung.de/rotax/doku.php?id=schwarze_zuendkerzen 
    Christ0ph schrieb:
    Macht es sinn die weiteren Einstellungen mit den neuen Kerzen zu machen, oder lieber mit den vorhandenen überprüfen und dann wechseln?
    Wie alt sind die Kerzen denn? Unter 200 Stunden würde ich die Kerzen nachstellen, Wärmeleitpaste drauf und wieder rein damit (Drehmoment).

    Grüße 

  • Ok, danke für die Antworten. Insbesondere die Seite von Ralf hat mir gut gefallen, jetzt bin ich ein wenig schlauer.

    Die Kerzen haben jetzt ca. 100 h auf dem Buckel, also würde ich nach Empfehlung von Ronnski diese jetzt nachstellen und nichts weiter machen. 

    Vielen Dank noch mal

    K.


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.3 %
Immer!
30.6 %
Hin und wieder!
16.9 %
Nie!
9.4 %
Eher selten!
6.8 %
Stimmen: 278 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 13 Besucher online, davon 1 Mitglied und 12 Gäste.


Mitglieder online:
ronnski 

Anzeige: EasyVFR