Motordrehzahl / richtige Propellerabstimmung

Forum - Technik & Flugzeuge

  • So, wir haben mal heute die Empfehlungen von Rotax bzgl. Stand-/Startdrehzahl umgesetzt.


    Nach insgesamt drei Änderungen der Propellerblattwinkel haben wir jetzt unsere Standdrehzahl von vormals 4600 auf ca. 5100 U/min erhöht, beim Start kommen wir knapp auf die empfohlenen 5200.


     


    Ein erster kurzer Testflug zeigt folgende Ergebnisse:


    (Flugzeug/Propeller siehe oben)


    - Erheblich bessere Steigleistung (ist ja auch zu erwarten)


    - ca. 135km/h IAS bei 4400 U/min (empfohlene mindest-Dauerdrehzahl) und ca. 10l/h Verbrauch;


    - nicht ganz 155 km/h / 15l bei 4800 (praktisch gleicher spez. Verbrauch wie vorher, nur eben bei höherer Drehzal);


    - Drehzahl geht bei Vollgas auf ca. 5700 und mehr, roter Strich bei 180km/h wird dabei auch im leichten Steigflug schnell erreicht (das war vorher so nicht möglich), Verbrauch >25l/h.


     


    Soweit die ersten Erfahrungen ...


    Auf jeden Fall ist mein Gefühl bzgl. möglicher Motorüberlastung jetzt besser ...


    Leichte Vibrationen sind zu spüren, wahrscheinlich muß der Spurlauf noch mal etwas korrigiert werden.


     


    Grüsse,


    Matthias

  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 8 Jahre.
  • Ziel von Rotax ist es zu verhindern, daß sich durch falsche - meist eher ungeschickte -  Wahl dieser manigfaltigen Parameter eine von der Motorbelastung her vergleichbare Situation ergibt, die der ähnelt, wenn ein Kfz.-Benutzer mit verhältnismäßig wenig PS im großen Gang an einer BAB-Steigung langsamer wird, weil er nicht rechtzeitig in den nächstniedrigeren Gang geschaltet hat, sondern stattdessen nun Vollgas gibt. Dem kann man nur entgehen, wenn vorher die (Fast)-Idealeinstellung gefunden wurde - was immer auch einen Kompromiß erfordern wird. Andrerseits kann mit einem im Fluge verstellbaren PROP für ein gewisses Optimum gesorgt werden. Ein echter in der Luft variierbarer Verstellpropeller stellt im Gegensatz  zu einem nur am Boden veränderlbaren Einstellpropeller eine fast unendliche Variation verschiedener Steigungen und damit gleichzeitig auch unterschiedlicher Propeller zur Verfügung, wenn die Blattverstellung stufenlos ist.

    hob

  • mhuck schrieb:
    drei Änderungen der Propellerblattwinkel
    Um wieviel Grad habt ihr jetzt etwa verstellt ?

    Meine FK14 dreht so um die 4900 beim Start, würde gerne auch etwas mehr in Richtung höhere rpm verstellen.

    Gruß,
    Roman.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
81.6 %
Nein
18.4 %
Stimmen: 147 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 56 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS