Skydemon - Nutzung von Karten

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Naters schrieb:
    Im heutigen Update von SD kam die Flugbuchfunktion.
    Mit fälschlicherweise PIC = FlightTime statt Blockzeit als Default und

    wenn man ein FlightLog doppelt hat (wenn mal iPhone und iPad beide in einem Flug liefen) wird doppelt gezählt und

    gezählt werden dynamisch LogFiles scheinbar nur aus der Cloud und

    wenn man ein LogFile aus der Cloud löscht, verschwindet es deswegen auch sofort aus dem Logbook = also völlig ungeeignet im Sinne einer elektronischen Dokumentenführung (Stichwort "unveränderlich" als Anforderung) ...

    Ich nenne das mal einfach nur schlampig, Sterben by Featuritis, Ausdruck der New Work Agile Welt in der alles nur noch zusammengepfuscht wird?

    "Produkt reift beim Kunden" ist so eine Unsitte geworden ...

  • EchoRalf schrieb:
    Sterben by Featuritis
    ... ja genau dort ordne ich die von vielen Nutzern requestete Flugbuchfunktion ein.

    Ich brauche diese Funktion in Skydemon nicht. Und zwar genau deshalb nicht, weil eine wirklich wasserdichte Programmierung ähnlich komplex sein müsste, wie das eigentliche Navigationsprogramm.

    Für meine paar Flüge finde ich Papier super....schöne Flugplatzstempel rein. Alles Bestens.

    Und wer es elektronisch haben will, einfach eine separate App betreiben.

    Skydemon schön schlank halten.

    Schaut Euch mal in dem anderen "Piloten-und-Flugzeuge" Forum den screen-shot vom 19.8.20 aus Foreflight zu Trafic an: ein Lacher! Foreflight selber zeigt einen screen-shot zur Verdeutlichung von deren Trafic Darstellung ... Ganz Europa ist zu sehen und darüber dann ca. 1000 Pfeile, die Flugzeuge darstellen. Und das können ja keine Flugzeuge sein, die lokal vom Nutzer selber empfangen wurden, diese Flugzeuge wurden über das Web heruntergeladen! Man kann sogar in der Zeit zurückrollen. Juhu. Die haben schon die "Featuritis"!

  • blaufranky schrieb:
    Foreflight selber zeigt einen screen-shot zur Verdeutlichung von deren Trafic Darstellung ...
    Die haben sich das Thema halt leicht gemacht und zeigen am Boden einfach die Daten von Flightaware.com über Internetzugriff an. In der Luft wird dann "Internet-Traffic" ausgeschaltet und nur die Ziele aus der bordeigenen Empfangsinfrastruktur angezeigt.

    Für den Einsatz in Europa hat sich Flightaware der Gerüchte nach schon bei ForeFlight beschwert, weil bei denen der Support wegen der Anzahl der beantragten EU-DSGVO Einzel-Sperrungen aus Europa fast auseinander geflogen wäre.

  • EchoRalf schrieb:
    zeigen am Boden einfach die Daten von Flightaware.com über Internetzugriff an.
    ... ja, aber zu welchem Zweck ?
  • blaufranky schrieb:
    ... ja, aber zu welchem Zweck ?
    Gute Frag ...
  • blaufranky schrieb:
    Skydemon schön schlank halten.
    Was die Jungs dort eigentlich ziemlich ernst nehmen und weswegen sehr viele Anfragen/Ideen scheinbar pauschal erstmal abgeblockt werden.

    Solange irgendwelche Features bei Nichtbenutzung nicht stören, ist mir das egal. So ein Flugbuch würde ich sowieso nicht nutzen, auch wenn es sauber funktionieren würde.


    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:
    Was die Jungs dort eigentlich ziemlich ernst nehmen und weswegen sehr viele Anfragen/Ideen scheinbar pauschal erstmal abgeblockt werden.

    Solange irgendwelche Features bei Nichtbenutzung nicht stören, ist mir das egal. So ein Flugbuch würde ich sowieso nicht nutzen, auch wenn es sauber funktionieren würde.

    Sehe ich auch so. Es wird nur leider die eigentlich wichtige Entwicklungs-Kapazität für ein untergeordnetes Feature vertan.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
85.8 %
Nein
14.2 %
Stimmen: 331 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 39 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS