AOPA Umfrage zu Hilfsflügen durch die Allgemeine Luftfahrt in Covid-19 Zeiten.

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Absolut abwegig. Die meisten Plätze sind geschlossen. Wie will man mit der eigenen Maschine denn diesen Flug bewerkstelligen wenn a.)der Platz zu b.) der Flugleiter abwesend ist?

    Die paar UL′er die an einem Platz mit Verkehrszulassung liegen (VFR Verbot??) sind wohl eher an einer Hand abzählbar?

  • Ich würde mal sagen, die meisten PLätze sind PPR und wenn es ein Hilfsflug ist, kannst du überall hin, da bist du ja im Auftrag einer Hilfsorganisation mit Segen der Regierung unterwegs.

  • MOIN schrieb:
    Die meisten Plätze sind geschlossen.
    Itzehoe/Hungriger Wolf (EDHF) ist offen. :-)
  • Wie sieht es eigentlich mit der Haftung aus?
  • MOIN schrieb:
    der Flugleiter abwesend ist?
    da können sie dann endlich das FBL-lose Fliegen praktizieren.
  • Das ganz ordne ich inzwischen als PR-Gag der AOPA ein...

    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:
    Das ganz ordne ich inzwischen als PR-Gag der AOPA ein...
    Natürlich ist es das Chris. Es ist eine Goodwill-Aktion. Aber in Hinsicht auf unserer Ruf eine gute Maßnahme. Weswegen ich mich auch gemeldet habe. Mein Heimatplatz hat es auf erste Seite der Homepage übernommen, was richtig ist. Und sollte mal eine Flug wirklich notwendig sein - umso besser.

    Tue Gutes und rede drüber.

    Gerd

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
53.8 %
gleich viel
29 %
mehr
17.2 %
Stimmen: 186 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 60 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 58 Gäste.


Mitglieder online:
JPM  slintes 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS