Viren überall und trotzdem fliegen?

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • MichaK schrieb:
    Hier sind übrigens mittlerweile wieder mehr Menschen gesund, als infiziert (Information von gerade eben - 1279 erkrankte, davon 690 geheilt, macht noch 589).
    schon mal drüber nachgedacht, dass das evtl. etwas mit den aktuell laufenden Massnahmen zu tun hat und es nicht so günstig ist jetzt einfach aufzuhören weil es dann ewig und drei Tage weitergeht? 
  • @MichaK

    Freut mich sehr, dass deiner Firma und  deinen Angestellten in dieser Krise so gut geht und ich wünsche dir das so es auch so bleibt. Auch ich habe mich nach stressiger Arbeitswoche sehr gerne beim Fliegen entspannt. Ich weiss nicht in was für sozialen Umfeld du dich sonst bewegst. In meinem gibt’s keine Endzeitstimmung und die meisten haben sehr viel Verständnis für die Massnahmen. Und was die „Panik“ betrifft, ich arbeite in einem flugverwandten Betrieb auf dem Flughafen Zürich und bin zur Zeit wie viele andere tausende weil der Flugbetrieb wörtlich am Boden  gezwungen zu Hause zu bleiben. Weil wir hier uns in Fliegerkreisen bewegen, rede doch mal mit einem Piloten von Lufthansa, Swiss, oder einer anderen Airline. So gut wie alle sind zur Zeit gegroundet. Die machen sich Sorgen um ihre Lizenzen usw. Frage sie was sie davon halten, dass nicht alle, nur weil die Behörden nur bitten und nicht generell verbieten, sich im Sinne der Solidarität an empfohlenes Verhalten halten.

  • Die Frage ist doch:

    Schadet es jemandem wenn ich fliege? Verbreite ich das Virus? Ist es für andere gefährlich?

    Ich denke nein.

    Nutzt es mir (warum auch immer) wenn ich fliege? 

    Ganz klar ja!

    Also was????? Worum reden wir?

    Rüdiger

  • Skyfool, ja, die Grippezeit geht langsam zu Ende und Corona (was letztlich eine Grippe ist und ich kenne tatsächlich positiv getestete Fälle, die von Grippesymptomen berichteten, aber mittlerweile wieder voll fit sind) hat um ein Vielfaches weniger Menschenleben gefordert, als Influenza jedes Jahr. Ihr könnt mich verdammen oder sonstwas machen, für mich ist dieser Virus Mittel zum Zweck für ganz andere Sauerein. 

    Ist aber bedenklich, wie aggressiv die Leute mittlerweile sind. Durfte ich heute erst beim Becker in der Schlange  hinter mir erleben. Ich bin dann zwischen die Streithähne und habe sie ermahnt, sich nicht spalten zu lassen...

  • MichaK schrieb:
    Ich bin ja eh der Meinung, dass da ne ganz andere Sauerei dahinter steckt, die uns noch teuer zu stehen kommen wird und die Verantwortlichen sich dann noch als die Retter darstellen werden.
    Und, was ist das für eine Sauerei ? Bitte Fakten bringen 

    Bernhard

  • MichaK schrieb:
    die Grippezeit geht langsam zu Ende und Corona (was letztlich eine Grippe ist und ich kenne tatsächlich positiv getestete Fälle, die von Grippesymptomen berichteten, aber mittlerweile wieder voll fit sind) hat um ein Vielfaches weniger Menschenleben gefordert, als Influenza jedes Jahr. Ihr könnt mich verdammen oder sonstwas machen, für mich ist dieser Virus Mittel zum Zweck für ganz andere Sauerein. 
    Ich liebe Verschwörungstheoretiker; die kann man getrost ignorieren. Und mit Wahrheiten haben sie es auch nicht so. Ein Blick nach New York, nach Italien und Spanien (und darüberhinaus) sollte eigentlich reichen, um das Ausmass dieser Katastrophe zu erkennen.

    Bernhard

  • Mir will einfach nicht ins Hirn warum wir in einem Hochtechnologie Land  es nicht hin bekommen mal zuck zuck ein paar Millionen Mundschutze  zu produzieren. Da haben die Chinesen bereit ein ganzes Krankenhaus gebaut.  

    Das scheint ja im Moment das größte Problem zu sein warum es keine Lockerungen gibt. 

    Wir haben  Deutschland so das Kow how in der Produktion verloren das es mir Angst und Bange wird. 

    Gesteuert ist da gar nichts und es gibt auch keine Verschwörung.

    Allerdings wird so ein "Feind" von außen gerne zur Solidarität zu Gunsten der Herrschenden genutzt. Das kann man ja bei Machiavelli schon nachlesen.  Das ist auch der Grund warum sich alle vor Restriktionen überbieten. Denn das Volk erwartet eine Lösung und bekommt sie in Form einer "bitteren Pille", egal ob die wirkt oder nicht, es ist aber erst mal zufrieden. 

    Das schlägt aber gewaltig um wenn das dann erkannt wird. 

    QDM 

  • Mbr  denk mal über die Finanzlage (EU und auch weltweit) nach, schau Dir die Börse an und grüble mal, wieviele Unternehmen eigentlich wirtschaftlich Nichtvorhandensein sind. Und wieviel Geld wird noch täglich ohne Gegenwert gedruckt? Was hält ein Staat oder gar NGO von flächendeckender Überwachung (nach der ja jetzt einige schreien), wer steckt hinter der WHO und stellt da die Weichen? Da sind viele Dinge recht „interessant“ und nicht ganz ohne 😉

    und um es etwas einfacher zu machen, studiere einfach mal die Zahlen der letzten Jahre an Grippetoten und vergleiche die mit heute. Und dann hinterfrage bitte, wieviele Menschen sind mit oder durch Corona gestorben?!? Nicht falsch verstehen, jeder Tote ist einer Zuviel, aber gehört leider auch zum Leben dazu.

    und noch was, ich finde es abartig, wenn Argumente fehlen immer die Verschwörungstheoretiker- oder gar Nazikeule auszupacken, ohne gewisse Dinge zu durchdenken.  Ich hoffe, dass das Niveau hier nicht so ist, auch wenn ich hier von gewisser Klientel leider schon genügend solchen Stuss gelesen habe.

    nun aber gute Nacht 

  • MichaK schrieb:
    Was hält ein Staat oder gar NGO von flächendeckender Überwachung (nach der ja jetzt einige schreien), wer steckt hinter der WHO und stellt da die Weichen?
    Und, beantworte doch mal die Fragen, die Du stellst !! Ich vermute mal, dass Du da ein Problem hast.

    Bernhard

  • QDM schrieb:
    warum wir in einem Hochtechnologie Land  es nicht hin bekommen mal zuck zuck ein paar Millionen Mundschutze  zu produzieren
    Kein Witz jetzt.
    Ich hab gerade über 1h mit meiner Schwester telefoniert.... das kommt in der Länge sonst nie vor.
    Die ist bei einem Dienstleister beschäftigt für Gefahrgut/Abfallentsorgung/Arbeitssicherheit/...
    Die sind bei allen möglichen produzierenden Firmen engagiert, die solche ziemlich komplexen Themen eben ′outgesourct′  haben.

    Sie sagt:  wir haben jetzt viel mehr Arbeit als vorher. Ich sage: wieso, Ihr müßt doch alle zu Hause bleiben, weil euch die Kunden nicht mehr im Haus haben wollen. Das sagt sie: stimmt aber das macht ja nichts.

    Da ist zum Beispiel die Firma xyz, die füllen eigentlich Lacke ab. Jetzt wollen sie aber Desinfektionsmittel abfüllen. Sie haben auch 40 cbm Bioäthanol in einem Erdtank.

    Das geht aber nicht so einfach, denn da ist das zu beachten, außerdem noch das, außerdem, ist die Linie denn überhaupt EX-geschützt, und wo wird das gelagert, und wie darf das dann transportiert werden... und noch 10 Vorschriften.
    ABER es gibt jetzt befristete Ausnahmeregelungen, GEHT.

    Dann ist da noch die Firma ABC in Kaiserslautern, Die machen schon seit über zehn Jahren kein Vlies mehr, weil das in Deutschland viel zu teuer ist. Aber sie KÖNNEN es produzieren, das wird ja schließlich aus demUndDem Granulat gemacht, was sie zu anderen Sachen verarbeiten...

    Also machen die jetzt im Mehrschichtbetrieb Vlies für Masken, in Kaiserslautern.  GEHT.

    Man darf auch per Ausnahmegenehmigung Desinfektionsmittel abfüllen ohne die Rezeptur erst abnicken zu lassen, solange man sich an die von der WHO vorgeschlagene Rezeptur hält.

    Gestern kam irgendein Newsletter, dass man das_und_das jetzt machen darf. Sie hat im Web geguckt, und nichts gefunden. Dann hat sie einen Typen  im Ministerium angerufen, den sie kennt, und gefragt ob das irgendein fake wäre?  Da sagt der Typ im Ministerium: nein, der Erlaß ist 4 Stunden alt, so schnell sind wir noch nicht, das auch ins Web zu bringen...

    Usw. usw......

    Die Tage war eine ihrer Kolleginnen bei irgendeiner der zu betreuenden Firmen. Die Kantine dort ist geschlossen.
    In der Kantine hätte aber alles voll Desinfektionsmittel gestanden ( also es geht hier die ganze Zeit um alkoholische Desinfektionsmittel).
    Sagt die Kollegin: Was soll denn das, das dürft ihr doch nicht so lagern!
    Sagt der Betrieb: was sollen wir denn machen, da kommt die Feuerwehr von um die Ecke vorbei, den geben wir 5 l.. wir müssen das im schnellen Zugriff haben, und nicht irgendwo im Lösungsmittellager!
    Da sagt die Kollegin: mhm.... Und gut ist es.

    was ich mit dem ellenlangen Post, der noch dazu absolut off topic ist, eigentlich sagen will:

    Es ist wohl nicht richtig, dass sich nichts bewegt. Die sonst dauernd gescholtene Regierung scheint eine bisher nicht bekannte Dynamik zu entwickeln, und unsere mittelständische Wirtschaft sowieso.

    nur steht es nicht jeden Tag in der Zeitung.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
79.8 %
Nein
20.2 %
Stimmen: 119 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 59 Besucher online, davon 1 Mitglied und 58 Gäste.


Mitglieder online:
togo 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS