wie viele Stunden fliegt ihr im Jahr

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Tarutino schrieb:
    Du solltest das Hobby wechseln, Reiten ist zu gefährlich ;o)
    ...und das Verhältnis Gewicht zu Leistung is bei so nem Pferd echt mies ;)
  • Tarutino schrieb:
    PS. Ach ja, ne 4 Tage Woche hilft auch ;o)
    Als Selbständiger mit Möglichkeit zum Delegieren bestimmt. Ansonsten versucht man in den verbleibenden 4 Tagen das aufzuholen, was an dem einen Tag liegengeblieben ist. Es macht nämlich kein Anderer. Zum Ausgleich bekommt man dann weniger bezahlt. Hab ich lange gemacht - mache ich nie wieder!!!
    TobiasM schrieb:
    Ich fliege ca. 50-60 Stunden im Jahr, trotz Kleinkind zuhause :-)
    Warte mal ab bis, es mehr Gören werden...

    Bei zweien fängt der Spaß an, ist aber noch übersichtlich:

    A fängt Streit an mit B oder

    B fängt Streit an mit A.

    Bei dreien wird′s haariger:

    A fängt Streit an mit B oder

    A fängt Streit an mit C oder

    B fängt Streit an mit A oder

    B fängt Streit an mit C oder

    C fängt Streit an mit A oder

    C fängt Streit an mit B.

    Streit mit den Eltern ist da noch nicht berücksichtigt.

    Dann kann man nicht einfach abhauen und ′ne Runde fliegen gehen. *seufz*

  • Moin,

    delegieren, arbeiten, 4 Tagewoche?

    Nee, mit Arbeit versaut man sich die ganze Freizeit. -:))

    Morgen und übermorgen soll es schönes Wetter geben, da gehe ich dann lieber fliegen.

    @Trikerjochen:

    Bin seit ich meinen eigenen Gyrocopter im März 2018 kaufte  bisher 470 Stunden mit ihm geflogen.

    Vielleicht macht es ja viel mehr Spass als mit einem Flächenflieger?

    Hut ab sag ich da nur.

  • Mr. Lucky schrieb:
    Warte mal ab bis, es mehr Gören werden...

    Bei zweien fängt der Spaß an, ist aber noch übersichtlich:

    A fängt Streit an mit B oder

    B fängt Streit an mit A.

    Bei dreien wird′s haariger:

    A fängt Streit an mit B oder

    A fängt Streit an mit C oder

    B fängt Streit an mit A oder

    B fängt Streit an mit C oder

    C fängt Streit an mit A oder

    C fängt Streit an mit B.

    Streit mit den Eltern ist da noch nicht berücksichtigt.

    Dann kann man nicht einfach abhauen und ′ne Runde fliegen gehen. *seufz*

    Also Streit ist doch nix schlimmes. Lass die doch streiten, das übt fürs Leben später. Wir waren damals zu viert in einem 20qm Kinderzimmer, streiten uns heute noch ab und zu (meist wohlwollend) und keinem hat das geschadet.

    Oder: Nimm doch abwechselnd A,B und C mit zum Fliegen. Dann sind nur noch 2 da, die sich streiten und das ist dann wenigstens fair ;o)

    Oder die ganze Truppe, mit Picknick und allem Zubehör. Dann hast Du 4 Passagierflüge und n echtes Event....

    Gruß Thomas

    PS. Außer dein  Nachwuchs ist kollektiv in der Pubertät, dann bist Du chancenlos, weil Du so schwierig bist.... ;o)

  • Tarutino schrieb:
    PS. Außer dein  Nachwuchs ist kollektiv in der Pubertät,
    Bingo! *seufz*
  • TrikerJochen schrieb:

    Bin seit ich meinen eigenen Gyrocopter im März 2018 kaufte  bisher 470 Stunden mit ihm geflogen.

    Vielleicht macht es ja viel mehr Spass als mit einem Flächenflieger?

    Oder man braucht einfach viel länger für die gleiche Strecke ;-)
  • Danke für eure Antworten, ich hab mich jetzt nach reichlicher Überlegung dazu entschieden mit dem Schein noch 3/4 Jahre zu warten, bis ich durch Fortbildungen und co. ne Stelle hab,wo ich etwas mehr verdiene und auch andere Arbeitszeiten hab um regelmäßig fliegen zu können.

  • Falsche Einstellung, man wird nicht jünger! Mach wenigstens übergangsweise was ähnliches (Gleitschirm). Nicht ganz so preisintensiv und 20h pro Jahr sind auch ganz ok.

    Gruß Tschuk

  • Um mal den Thread in die Realität zurück zu holen. Ich schätze mal grob 95% der Piloten die mehr als 30 Stunden im Jahr fliegen müssen sich den Flieger nicht mit vielen Mitstreitern teilen. Wenn es am Wochenende schön ist möchte halt einfach jeder, da ist der Flieger schnell verbucht, und oft wird Flugschülern noch Vorrang gegeben weil sie evtl. den Schein in diesem Jahr noch fertig machen möchten bevor die Tage kurz und das Wetter schlecht wird. Alles verständlich, wir waren auch mal Flugschüler.

    Frag mal Vereine oder private Vercharterer nach den Durchschnitt-Charterstunden pro Mitglied, das pendelt dann wahrscheinlich so um die 8 Stunden jährlich, und Geld spielt da oft am wenigsten eine Rolle. Vielmehr sind Zeit wegen Arbeit und Familie, das Wetter aber vor allem die Verfügbarkeit des Fliegers die ausschlaggebenden Punkte. Anfangs wenn die Ausflüge eher kurz sind, bekommt man das zwischendurch noch einigermaßen gebucht, wenn die später länger werden und über mehrere Tage gehen sollen, wird es schon ziemlich schwierig.

    Ein eigener Flieger, alleine oder in Haltergemeinschaft, löst dann mehr oder weniger viele dieser Schwierigkeiten, weswegen die Leute dann doppelt oder dreimal soviel fliegen. Durchaus vergleichbar mit Leihwagen und eigenem Auto.

    Kurz gesagt, lass dich nicht verunsichern oder entmutigen von den vielen Flugstunden einiger Mitglieder hier, das sind beneidenswerte Außnahmen von der 95% Regel, mach den Schein wenn dir danach ist und erfreue dich an jeder Stunde in der Luft, bevor das Medical es irgendwann nicht mehr zulässt.

    Wichtig meiner Meinung nach ist eher, dass genug Zeit und Geld für die Ausbildung verfügbar ist, damit sich das nicht zu sehr in die Länge zieht, die Motivation hoch und die Lernkurve steil bleibt.

  • 32h und 35 Landungen dieses Jahr, allerdings war ich  davon 6 Monate am Stück ′aus privaten Gründen′ nur insgesamt 8h in der Luft.

    Den Schein hab ich seit 3,5 Jahren, seitdem 150h, 267 Landungen und 81 verschiedene Plätze.

    Flieger ist gechartert. Ich selbst würde meinen Ausbildungsstand wohl als ′ganz ok′ bezeichnen. Nur wenn ich den Vercharterer höre was die meisten anderen Charterkunden so fliegen (oder nicht fliegen): kommen alle x Wochen mal, viele trauen sich kaum aus der Platzrunde raus, die anderen ′Lokalflug′, dann muß ich ja zu den absoluten Profis gehören...

    Wobei mir dessen Aussage schon etwas übertrieben erscheint.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Navigations-App nutzt Ihr im Cockpit

SkyDemon
49.2 %
VFRnav
21.3 %
Ich nutze eine andere App
19.7 %
Ich nutze gar keine App
4.9 %
EasyVFR
4.4 %
ForeFlight
0.5 %
Stimmen: 183 | Diskussion (45)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 47 Besucher online, davon 1 Mitglied und 46 Gäste.


Mitglieder online:
Dusty72 

Anzeige: Pocket FMS