Neue Frequenzen

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Hallo,

    >
    > Doch doch das wesentliche habe ich gelesen.
    >

    Das scheint mir nicht so...


    >
    > Zwei Doofies labern den Airspace in der Nähe von 118.1mhz zu..... Das war das Hauptproblem.
    >

    Nein, ich denke nicht.

    Das "Hauptproblem" war, dass sie genau auf der Frequenz, die sie "zugelabert"
    haben, eben nicht ansprechbar waren - bzw. auch nicht _gehört_ haben, dass da noch
    10 Airliner und ein Tower reden.

    ...und den Fehler mit dem Squelch glaubst Du doch selbst nicht.
    Der ist dann genau in dem Moment zwei Leuten gleichzeitig passiert?!

    ...ja, nee, is′ klaar  ;-)))


    BlueSky9

  • Wenn man sie gängigen Geräte in den Fliegern im Setup auf 8,33 umstellen will, gibt′s zwei Wahlmöglichkeiten.

    Entweder nur 25, oder 25 und 8,33 als Kombination. Nur 8,33 lässt sich nicht wählen.

    Im Link von HeliLover wird auch ein simples Beispiel genannt, wie jeder die Problematik testen kann.

  • Schöner Mist, ich habe festgestellt dass weiterhin umgestellt wird. D.h. es werden wirklich alle Plätze in Deutschland umgestellt, insofern wird sich das Problem mit den alten Geräten von selbst erledigen.

    Hier die Liste vom 29.1.

    Und die ganz neuen Frequenzen darf man sich dann aus den Notams raussuchen.

    Der tolle Test in dem Beispiel taugt nichts, wurde auch schon besprochen. Wenn ich in 5m Entfernung testen will, ob die Frequenz überspricht heisst das überhaupt nichts...wie gesagt, wer sich mit der Materie auskennt weiss das schon. Ich gehe davon aus, dass auch ein 8.33khz Gerät einen Kanal weiter  in 5m Entfernung überspricht. Und die Squelch Problematik ist wahrscheinlicher als die anderen Konstrukte in dem Beispiel, aber ich habe jetzt auch keine Lust mehr, darüber zu schreiben. Es bleibt dabei, airtoair Frequenzen nutzen und Hirn einschalten, Problem gelöst.

  • microlight schrieb:
    enn ich in 5m Entfernung testen will, ob die Frequenz überspricht heisst das überhaupt nichts...wie gesagt, wer sich mit der Materie auskennt weiss das schon. Ich gehe davon aus, dass auch ein 8.33khz Gerät einen Kanal weiter  in 5m Entfernung überspricht.
    Kannst Du mal einem interressierten Laien erklären, warum das so ist ?

    Vielen Dank im voraus.

    Bernhard

  • mbr schrieb:
    usul schrieb:
    Alle 8.33kHz Geräte arbeiten weiterhin im 25kHz Raster, wenn du einen 25kHz Kanal wählst.
    Von wem hast Du denn diese Weisheit ? Gemessen ? Irgendwo gelesen ? 

    Bernhard

    Ich zitiere einfach mal aus dem Handbuch des Funke ATR833:

    2.4.1 Automatische Auswahl 8.33 / 25kHz Kanalabstand
    In der Betriebsart für 8,33 kHz Kanalabstand (siehe Kap. 3.1 SPACING – Kanalabstand) wird geprüft, ob die eingegebene Frequenz einer Kanalweite von 8.33kHz oder 25kHz entspricht. Die Einstellung der Kanalbandbreite erfolgt automatisch anhand des Frequenzwertes.

  • @mbr

    Ganz grob weil so ein ausgesendetes Signal viele Ober- und Nebenwellen hat. Sieht man im Spektrumanalyser der viele Peaks anzeigt und nicht nur einen bei der eingestellten Frequenz. Bei AM nochmal anders als bei FM. Als noch analoges Radio ausgestrahlt wurde, konnte man auch mit einem CB Funkgerät neben dem Radiosender Radio hören, obwohl eine ganz andere Frequenz. War damals auf der Wasserkuppe so. Je näher Sender und Empfänger, je näher die eingestellten Frequenzen, je stärker die Sendeleistung, je stärker die Nebenwellen, je schwächer die Dämpfung des Empfängers gegen sowas, desto grösser die Wahrscheinlichkeit für ein "Einstreuen" des Senders in den Empfänger, obwohl andere Frequenz eingestellt. Deshalb habe ich ja mal geschrieben, dass für Geräte am Boden andere Bedingungen herrschen wie in der Luft und man sowas eher mit 1km Abstand oder mehr und offener Rauschsperre testen sollte. Hilft nix, muss mir jetzt eh eine neue Handquetsche kaufen...kotz.

  • @usul:

    Hier geht es ja um die Charakteristika beim Senden. Dazu unten meine Frage an microlight.@microlight,

    Danke für die ausführliche Antwort; hätte ich auch selbst drauf kommen können, wenn ich mich etwas intensiver mit dem Thema Amplitudenmodulation beschäftigt hätte. Hast Du mal gemessen, ob und wenn ja wie sich das ausgesendete Signal bei 8.33 kHz von dem bei 25kHz unterscheiden ? Aussage von Trig ist (siehe einen Beitrag von mir sehr viel weiter oben) ist, dass es keinen Unterschied gibt. Wen ich in das Manual von des ATR833 von Funke schaue denke ich, dass es dort genauso ist. Könnte ja sein, dass beide Firmen die gleichen Chips einsetzen.

    Zur Handquetsche: Ich habe ein ICOM ICA6-E und ohne Probleme zugelassen bekommen für mein Trike.

    Bernhard

  • @mbr

    Auf Seite 14 hatte ich geschrieben:

    Die Aussendung zumindest meiner Icom ICA3 ist nach 6K00A3E, was nach Norm 6khz Bandbreite vorgibt. Natürlich gibt′s trotzdem Nebenwellen.

    https://fccid.io/Emissions-Designator/6K00A3E

    6khz wäre ja völlig okay auch mit dem neuen 8.33khz Raster meine ich.

    Ein eigenes 8.33khz Gerät habe ich derzeit noch nicht daheim für Vergleichsmessungen.

    Wenn ich mir allerdings bei TQ die Specs vom KTR2 anschaue finde ich nichts zur Sendenorm, aber es werden dort Unterschiede zwischen den Rastern beim Empfänger spezifiziert, siehe Seite 56. Das macht natürlich Sinn. Allerdings sehe ich jetzt nichts zum Sender. D.h. vermutlich, dass der Empfänger bei 8.33 schärfer trennt und mehr "Schrott" filtert, aber der Sender gleich "sauber" sendet bei 25 und 8.33. Ob das alle Hersteller so machen, weiss ich nicht. 

    Auf Seite 54 sieht man gut die Aufteilung der Raster und Frequenzen. Ich kann dort nicht erkennen, wo ein 25khz Funkgerät das nach 6K00A3E sendet einen Empfänger im 8.33khz Raster stören soll. Deshalb bleibe ich weiterhin dabei dass dieser LSZH Vorfall Nullkommanichts mit alten Funkgeräten zu tun hat. Es ist sogar so, dass diese Informationen zu den Frequenzen sogar missverständlich sind, da der Autor nicht ausreichend deutlich macht, dass bei 8.33khz nicht die angezeigte Zahl in der Funke die Sendefrequenz ist, sondern ein Kanal... schliesslich will keiner die Frequenz 120.03333 reindrehen...aber egal, Hauptsache mal ein buntes PDF gemacht und "Warning" in den Titel....wie gesagt, neue Funke kaufen und Ruhe im Karton.

  • @microlight:

    Die Daten unter Punkt 5.2 in Funke ATR 833 Handbuch in Englisch sehen doch sehr ähnlich wie die in dem KTR2-Handbuch. Da gibt es auch keinen Unterschied beim Senden. Bemerkenswert ist, dass der Aufbau der Tabellen auch sehr ähnlich ist.

    Bernhard

  • Hallo,

    >
    > Ich kann dort nicht erkennen, wo ein 25khz Funkgerät das
    > nach 6K00A3E sendet einen Empfänger im 8.33khz Raster stören soll.
    >

    Wenn Du sicherstellen kannst, dass Deine 25Khz Funke eine Sendebandbreite
    von sagen wir 6kHz nicht überschreitet, dann wird diese Funke einen
    8.33er Empfänger nicht stören.

    Das Problem ist aber, dass ein 8.33er Gerät - wenn es genau einen Kanal "neben"
    einer 25kHz Frequenz betrieben wird, innerhalb dieser 25kHz Kanalbandbreite
    sendet, von diesem 25kHz Empfänger auch empfangen wird (ihn stört), man
    aber mit dieser 25Khz Frequenz das 8.33er Gerät eben mglw. _nicht_ erreichen kann,
    wenn das 25Khz Gerät entsprechend schmalbanding sendet.


    >
    > Schöner Mist, ich habe festgestellt dass weiterhin umgestellt
    > wird. D.h. es werden wirklich alle Plätze in Deutschland umgestellt,
    >

    Das hoffe ich doch - wir haben in Lüli ewige Zeiten glasklar den Giebelstadt-Verkehr gehört -
    solche Dinge sollte man jetzt doch mal etwas auseinandergedröselt bekommen, oder!?   ;-)


    >
    > ...wie gesagt, neue Funke kaufen und Ruhe im Karton.
    >

    Ja - manchmal kann das Leben sooo einfach sein...    ;-))))


    BlueSky9



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.4 %
Nein
32.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
8 %
Ja, unabhängig von den Kosten
8 %
Stimmen: 113 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 50 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 47 Gäste.


Mitglieder online:
Eric  Schnickes  Kuba8 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS