Neue Frequenzen

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Postbote schrieb:
    Ganz nebenbei, die meisten Plätze haben die alte Frequenz eine ganze Weile weiterlaufen lassen.
    Wenn man jetzt ketzerisch ist, müßte man eigentlich von den Plätzen fordern, daß sie die alten Frequenzen so lange offen halten, wie sie in der aktuellen amtlichen ICAO-Karte verzeichnet sind. Das sowas finanziell und logistisch ein absoluter Albtraum ist, ist mir klar.

    Wenn jemand eine Not- oder Sicherheitslandung macht, hat der nicht die Sichtanflugblätter sondern nur die ICAO-Karte. Und ja, auch nur mit der Karte kann man landen, die rudimentäre Platzrunde (Himmelsrichtung und Höhe) sowie die Platzfrequenz sind dort ja nicht umsonst verzeichnet.

  • Für die normal Strukturierten: Einfach die Liste ausdrucken und ins Cockpit legen...

  • mbr schrieb:
    Du willst also, dass an mehreren hundert Plätzen in der Republik die Betreiber gezwungen werden, an diesem Tag anwesend zu sein um dann die Umstellung zu machen ?!
    Warum sollte ein Betreiber an einem Stichtag am Platz sein??? Wenn die Betreiber an einem Stichtag nicht da sind, ist es doch Schietegal ob INFO auf der neuen oder alten Frequenz nicht antwortet. Die Flieger, die den Platz vergeblich (weil der Betreiber nicht da ist) anfunken, haben dann aber untereinander die gleich Frequenz (weil Stichtag und somit umgestellt) und merken dann auch irgendwann, dass der Platz gerade geschlossen ist, oder? ;-)

    Lewitzflieger, die Liste würde mir irgendwann genauso aus dem offenen Cockpit fliegen, wie die Papierkarte. Da bin ich doch froh über die Formulierung, nach der ich mit "geeigneten" Karten unterwegs sein muss. ;-)

    Gruß Lucky

  • mbr schrieb:
    Nebenbei: Die meisten Plätze, die wir anfliegen, sind PPR-Plätze und da sollte man tunlichst vorher anrufen, um sicherzustellen dass jemand auch da ist. Und dann kann man natürlich einfach mal nach dem aktuellen Stand der Platzfrequenz fragen.
    Oh mein Gott. Wir sind Verkehrsalandplatz, für UL offiziell PPR. Bitte erspare uns die permanenten Anrufe! Wenn uns alle ULs am Telefon blockieren (am Besten noch Sonntagnachmittag) könne wir Euch nicht mehr abfertigen.

    CBK mag manchmal etwas übervorsichtig sein, aber er hat Recht. Wenn man schon in den Bestimmungen rumfummelt, dann doch bitte richtig. Mit den entsprechenden Vorlaufzeiten ware ein sauberer Übergang sicher möglich. Nur eben leider nicht bei UNSEREN Behörden.

    Grüße

    Tom

  • Hallo,

    ich muss auch sagen, cbk hat nicht ganz unrecht.

    Eine "Minutengenaue" Umstellung  wäre wohl nicht nötig aber
    eine 2-Wochen Übergangszeit (am besten vor erscheinen der 2018er ICAO Karte ;)
    hätte man schon hinbekommen können.

    Diesen 14-Tage Übergangszeitraum hätte man sehr gut über
    standard NOTAM Veröffentlichungen abfangen können
    und dann wäre der "Spuk" vorbei gewesen.

    Keine Ahnung, warum das so ein Gezeter geworden ist.

    Möglicherweise gibt es noch andere Faktoren, die bisher
    noch nicht zu uns Rumfliegern durchgedrungen sind?!?

    Wer weiß...

    Aber zumindest mit Tools wie SkyDemon oder EasyVFR sollte
    das letzten Endes doch kein Problem sein. Die Frequenzen aus der AIP
    sind alle 28 Tage aktuell und die anderen Frequenzen im Übergang
    sind per Aerodrome-NOTAM auf der MovingMap zu sehen.

    "Einen großen Zettel mit Frequenzen drauf" muss ich mir
    mit EV jedenfalls nicht ins Cockpit tackern...   ;-)))

    Man kann sich das Leben so einfach machen :)

    BlueSky9

  • Quax der Bruchpilot schrieb:
    Wir sind Verkehrsalandplatz, für UL offiziell PPR.
    Wenn wir schon dabei sind: Welche Frequenz hat EDLB eigentlich? Gemäß Liste aus dem ersten Beitrag und SkyDemon müßtet ihr 135,005 (also den Kanal) haben. In der aktuellen Sichtanflugkarte steht aber noch 135,000 MHz drin. Ok, in dem Zusammenhang ist das sicher nur eine Petitesse, weil eine Kommunikation auch mit der alten Frequenz möglich sein sollte, aber Störungen auf den Nebenkanälen gibt es dadurch trotzdem.
  • Chris_EDNC schrieb:
    Cbk hat Recht. Punkt.
    Moin,

    Chris, ich habe doch nichts anderes geschrieben oder verstehe ich da jetzt was falsch?

    Stefan

  • Postbote schrieb:
    verstehe ich da jetzt was falsch?
    Ja, er hat das was Du geschrieben hast noch ergänzt und Deine Aussage somit verstärkt.

    Bye Thomas

  • Oh Mann, warum jetzt schon wieder dieses Thema aufwärmen?

    Klar, die Frequenzumstellung ist denkbar schlecht gelaufen. Die Behörde XY hätte 2 Jahre vorher die neuen Frequenzen, die ab dem 1.1.18 gelten, bekanntgeben sollen. Dann hätten alle Zeit gehabt sich richtig vorzubereiten. Ist aber nicht passiert und wir können es nicht ändern.

    Wir leben damit, dass die ICAO-Karte 2018 nicht stimmt und müssen uns anderweitig informieren welche Frequenz gilt. Machen doch alle! Funktioniert doch.

    Warum darüber jetzt (erneut) aufregen.

  • Quax der Bruchpilot schrieb:
    Oh mein Gott. Wir sind Verkehrsalandplatz, für UL offiziell PPR. Bitte erspare uns die permanenten Anrufe!
    Ich würde niemals auf die Idee kommen NICHT anzurufen. Wenn ein Platz PPR ist, dann hat sich anfliegende vorher anzumelden. Niemals würde ich einfach so mal losfliegen, in der Hoffnung, dass man mich schon wird landen lassen.


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.6 %
Nein
32.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
9 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.1 %
Stimmen: 156 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 30 Besucher online, davon 1 Mitglied und 29 Gäste.


Mitglieder online:
wosx 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS