• @togo:

    Auf das diese großräumigen Luftraumbeschränkungen dermaßen teuer werden (Schadenersatz), daß sie nicht mehr durchführbar sind. ;-)

    Wo kann ich als Pilot die Rechnung für den Umweg einreichen? Für jede zusätzliche Flugminute bitte 1,20 €. Ok, ist nicht viel, aber die Menge der Geschädigten macht es dann und bei größeren Vögeln sind die Minutenpreise ja weitaus höher.
    Mein Arbeitskollege hängt mir schon seit Mittwoch in den Ohren, daß er seinen Flieger auf der Straße zu einem anderen Flugplatz transportieren muß, um am Wochenende starten zu können. Sein Heimatplatz ist nämlich in der ED-R Köln.

    Oder wenn da jemand schon vor einem Jahr ein Flugplatzfest eingeplant hat, das jetzt spontan ausfallen muß wegen dem Theater. Da reden wir dann gleich über ganz andere Kosten.

    Das wäre echt mal etwas für das neue Verfahren der Musterfeststellungsklage. ;-D

  • @cbk

    Du hast natürlich völlig Recht. Das ist ja wieder völlig inakzeptabel, wie wir VFR-Freizeitpiloten hier staatlicherseits gegängelt und erniedrigt werden. Da können die armen Kollegen in und um Köln also tatsächlich einen halben Tag nicht fliegen? Völliger Wahnsinn!! Da hat man jetzt ein halbes Jahr lang den Rundflug mit der Schwiegermutter geplant und jetzt kommt man nicht weg. Sofort den Staat verklagen, genau richtig so. 

    Ich würde den Fall sogar noch höher aufhängen. Das ist m. E. ein Fall für den UN-Menschenrechtsrat. 

    Bleibt nur noch eine Frage: Jetzt verschiebe ich den Flug also mit Schwiegermutter auf nächste Woche. Und ausgerechnet dann ist das Wetter Scheiße? Wen kann ich jetzt wg des Scheißwetters verklagen? 

  • @EDXJ:

    Für uns Freizeitpiloten ist es nicht so wild, aber überleg mal du würdest diese Sightseeing-Flüge gewerblich machen und lebst davon. Oder Flugplatzfest über 1 Jahr geplant und dann mußt es  3 Tage vorher absagen. Die Notam kam ja erst am 25.09. raus, wenn ich das richtig sehe. Dann hast mal "echte" Kosten vor der Brust.

    Wenn sie bei uns alle so auf Sicherheit für den Staatsgast aus sind, müßten sie den Flughafen Köln/Bonn auch gleich mit komplett sperren. Aber nein, da merkt dann auch die Behörde, daß das wohl so richtig teuer werden kann, wenn dann die Fluggesellschaften, die Läden im Flughafen usw. alle ihren Schaden ersetzt haben wollen. ;-)

  • Dieser EDR-Kaese ist nichts weiter als politischer Aktionismus ohne jede Bedeutung fuer die Sicherheit. 

    Wer diesem Terrorhelfer ans Bein pinkeln will, besorgt sich eine bessere Drohne, um damit fuer anstaendig Stimmung zu sorgen.

    Chris

  • cbk schrieb:
    Wo kann ich als Pilot die Rechnung für den Umweg einreichen?
    Mit Schadensersatz kommst du da nicht weiter. Es ist ein staatlicher Hoheitsakt, und der ist juristisch gesehen mit allen Folgen hinzunehmen. Man kann dagegen nur gesellschaftlich/politisch argumentieren. Die "Gefahr", vor der man da irgendwelche Staatsgäste schützen will (Anschläge aus privaten VFR-Fluggeräten), ist praktisch nichtexistent, und die Maßnahme wäre wirkungslos wenn jemand so etwas tatsächlich planen würde. Und das Ausmaß der Einschränkung ist demgegenüber absurd. Die kommen damit derzeit nur deshalb durch, weil der Kreis der Betroffenen (Privatpiloten) nur ein kleiner Teil der Bevölkerung ist und keine Lobby hat. Würde ein ähnlich großer Kreis für private Autofahrer gesperrt, wäre Zeter und Mordio.
  • Chris_EDNC schrieb:
    Dieser EDR-Kaese ist nichts weiter als politischer Aktionismus ohne jede Bedeutung fuer die Sicherheit.
    Hi Chris,

    Dein Thread "Politik" wurde ja nach kurzer Lebenszeit entfernt, aber man kann hier trotzdem  noch frei denken - sowieso -, schreiben und kommunizieren. 

    Nachdem die z.Z. noch amtierende Große Koalition nahezu einstimmig die Diäten als *erste* Amtshandlung überhaupt erhöht hat, möchte ich von einem spontanen Lachanfall meiner Ehefrau am heutigen Morgen berichten. Sie hörte nach Studium der 1. Seite des Coesfelder Stadtanzeigers am heutigen Day of German Unity gar nicht mehr auf.

    Dort stand auf der ersten Seite mit farblich herausgehobenen Konterfei ein Zitat

    von Christian Lindner:

    Zitat von Zitat:

    "Die große Koalition ist eine Autoimmunerkrankung, weil sie nur gegen sich selbst arbeitet."

    FDP-Chef Christian Lindner

    Zitatende

    Wir bräuchten also eine die Auswirkunrgen untersuchende Art politischer BFU, nachdem die Initiatoren im Falle von Otto Schily (Medical) durch die einseitige Interpretation des kaum modifizierten NAZI-Luft"Recht"s z.B. in die Toskana umgezogen sind, um dort ihre üppigen Pensionen in angenhmer Umgebung auf den Kopf zu hauen. Diese neu zu etablierende politische BFU - einstmals kontollierende parlamentarische Opposition genannt, ist längst überfällig. Dieser Selbstbedienungsladen mit parallel laufendem Ausverkauf ur-dt. Interessen  muß an der Fortsetzung seiner destruktiven "Arbeit" gehindert werden. Das Buch v. *Prof. Erich Fromm mit dem Titel Anatomie der menschichen Destruktivität, Untertitel: Die Lust am Quälen und Überwachen, ist so aktuell wie nie zuvor.

    Sinngemäßes Zitat Otto von Bismarcks 1860-er Jahre im Preußischen Landttag:

    Die Neigung, sich übermäßig für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu interessieren, ist eine politische Krankheitsform, deren Verbreitung  sich auf Deutschland beschränkt.

    Fürst Otto von Bismarck

    Zitatende

    * Edit 5.10.18, 05.15h

    hob

  • Kann leider in dem politischen Gerede keinerlei Zusammenhang mit der ED-R Köln erkennen.

  • Nun, die ED-R ist die direkte Folge eines sesselfurzenden Politikers. Mit, ich wiederhole mich, keinerlei Relevanz fuer die Sicherheit. Aber, und da QDM wieder recht, verglichen mit anderen Furzen ist das nur ein laues Lueftchen, praktisch geruchlos.


    Chris

  • ...sukram, wie kann ich einen



    Zeitungsartikel einbinden?

    Ok, hab es

    Zwei Modellflieger haben eine Anzeige am Bein.

    Das ist kein Scherz.

    Viele Grüße 

    der_aeronaut

  • der_aeronaut schrieb:
    Zwei Modellflieger haben eine Anzeige am Bein.
    Lachwech :))


    Chris

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
52.6 %
gleich viel
28.9 %
mehr
18.4 %
Stimmen: 114 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 27 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS