Mit dem Flieger zur Aero

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Moin,

    einfach mal einen Blick auf die Mogaskarte werfen und schon sieht man jede Menge Tankstellen

    auf dem Weg in die Heimat, da braucht man nirgends mit dem Kanister eine Tanke zu suchen.

    Stefan

  • Hallo Gemeinde,

    zur Info für die Kollegen die mit TMG unterwegs sind :

    Aufgrund eines Baukrans im Anflug auf das Segelfluggelände Markdorf gibt es dieses Jahr keine Zulassung für Reisemotorsegler (TMG)! Nur Ultraleicht können dieses Jahr während der AERO zugelassen werden. Die Schwelle der Piste 28 wird um 70 m Richtung Westen verlegt (siehe Anflugblatt). Auf den Baukran im Anflugbereich ist zu achten.

    Quelle:

    http://www.sfg-markdorf.de/www/index.php/de/

    Gruß Jörg

  • In Markdorf gehts nicht weiter. 08.50h gelandet. In 40 min wurden ganze  7+3 Personen zur Messe befördert. Es stehen ca 50 Leute schlange. Kein Bus. Kein Taxi in Markdorf zu erreichen. Der Taxifahrer aus Friedrichshafen kann keinen Kollegen schicken. Es landet naturlich jede Minute ein Flugzeug. Also ca 120 Personen/Std. 

  • Markdorf überfüllt! Damit war zu rechnen!

    Ich fliege seit Jahren schon auf die Messe, zuerst über Markdorf, einmal Konstanz, dann nur noch über Friedrichshafen.

    Am Anfang In Markdorf gelandet, Gras auf der Runway gemäht der Rest 25cm hoch. Bis der Flieger geparkt war waren die Schuhe durchnässt. 2 Busse gewartet bis es zur Messe ging. Dann um 15 Ihr Heimweg angetreten 3 bis 4 Busse bis es nach Markdorf zurück ging. Dort Flieger Ausschachteln und Abflug,

    Handlingzeit nach der Landung bis zur Messe und wieder Zurück bis zum Abflug ca 3 h.

    Beim nächsten Jahr Taxigemeinschaft zur Rückfahrt! Taxifahrter musste den Weg erfragen, Kosten durch 4  15 Euro pro Mann. Handlingzeit noch immer gut 2 h.

    Dann Konstanz, Handlingzeit gut 4h macht nur Sinn bei Übernachtung.

    Dann Friedrichshafen!                                                                                                                                                                                         Ok Kosten 65 Euro aber in 15 min auf Messe, kein Auschachteln der Flieger, man kann immer so direkt raurollen. Zurück ca 20 min, Pilotenschein nicht vergessen mit rauszunehmen, das erleichtert das wieder reinkommen ungemein! Ansonsten kanns dauern bis man sich als Pilot wieder ausgewiesen hat!

    Bei ca. 1h 45 Flugzeit zur Messe, macht 3 h gesamt flugzeit hat man so die meiste Zeit auf der Messe! Wem 2 bis 3 h Messebesuch reichen der kann ja nach Markdorf fliegen aber viel sparen tut man da nett!

    Wen da der blöde Slot nett wäre,                                                                                                                                                                     die Jahre davor gabs noch keine Slot Gebühr, aber man hatte die Chance einen Slot zu bekommen. Übrigens die Slotgebühr wird voll auf die 65 Euro Paketgebühr angerechnet! Solange es die Grasbahn noch gab war der Slot keine so großes Proplem.     Dieses Jahr habe ich versucht ab 9 Uhr einen Slot zu bekommen, aber der Server war völlig überlastet! bis es endlich klappte waren alle, so ab 9 bis 10 Uhr 30 local Ankunftzeit, vergeben!

    Also Warteliste! ist aber dieses Jahr auch für die Füße, den wo sollen die Geschätzten 500 - 800 Flieger welche immer auf Gras rumstanden jetzt alle landen?                                                                                                                                                                            In Markdorf ?   Chaos vorprogramiert!  und Jetzt wohl eingetreten!?

    Nun zur Messe

    Also letztes Jahr war schon einen Halle komplett leer und bei anderen Hallen war ab der Hälfte Flatterband und gähnenede Leere.  Viele Aussteller kommen nur noch alle zwei Jahre oder garnicht mehr.  Aussteller mit allgemeinem Konsumgütern sollen die Lücken füllen!

    Also ich fand es immer gut zum Jahresauftakt nach Friedrichshafen zur Messe zu fliegen und Gleichgesinnte zu Treffen, dieses Jahr soll es halt mal nicht sein, und ne Übernachtungstour hänge ich für die Messe nicht dran, das muss jeder für sich selbst entscheiden!

    Wünsche allen vie Spaß auf der Messe und haltet in Markdorf die Augen offen!

    Gruß

    Peter

    Den Post habe ich angestoßen weil ich mal Eure Meinungen dazu hören wollte, sind aber anscheinend nicht viele Flieger hier die tatsächlich schon mal da waren

  • Moin,

    ich war gestern in Markdorf und im Vergleich zu letztem Jahr war die Hölle los: Flieger in Dreierreihe geparkt und Betrieb wie vorm Bienenkorb. Aber nach Landung, Abstellen des Fliegers und rüberlaufen war sofort ein VW-Bus da und hat uns rübergefahren. Auf dem Rückweg stand pünktlich der große Reisebus da, in soweit hat das alles prima geklappt. Bei dem Verkehr kann das System aus 2 VW-Bussen und einem großen Reisebus schon mal an die Grenze gelangen.

    Gruß Raller

  • Moin,

    war gestern auch in Markdorf. Bin erst 11:20 local dort gelandet, Anflug völlig stressfrei. Der Transfer dauert dann sowohl hin als auch zurück +/- 1 Stunde von Flieger bis Messe. Bei der Masse an an Fliegern und dem Verkehr um den See geht es halt kaum schneller. 4 Stunden Messe reichen mir aber dicke da ich fast nur UL schaue. Der Rest im Schnelldurchgang...

    Nä Jahr packe ich Frauchen ein und mache 1 Übernachtung in Konstanz. Die Fahrt mit der Fähre über den See sehe ich eher als Bereicherung des Trips!

    Gr. Pfalzflieger

  • Ich war am Mittwoch in Friedrichshafen. Zeit von der Landung bis zum Messeeingang fast 1,5 h (!).

    Der Grund: ich brauchte Sprit. Der Tankwagen fuhr erst einmal an mir vorbei auf die andere Flughafenseite. Nachdem ich einem Einweiser meinen Wunsch verklickert habe, kam der Tankwagen zwar irgendwann wieder auf "meine" Seite, aufgrund des Tunnelblicks geradeaus wurde mein Winken und Fuchteln aber nicht vom Fahrer (und der Beifahrerin) wahrgenommen. Ich zum Follow Me gelatscht und dem auch noch einmal mein Problem geschildert (der hatte viel Zeit, weil kaum Flugbetrieb war gegen 11:00 Uhr). Der wieder über Funk den Tankwagen angefragt, der dann auch nach weiteren fünf Minuten am Flugzeug eintraf. Ich dem Tankwart erklärt, er soll bitte langsam befüllen, weil nur etwa 40l reingehen und die Tankbelüftung nicht so super funktioniert. Nach zwei Avgasduschen meines Flugzeugs war der Tank dann wirklich randvoll. Ich dachte noch kurz daran, die ca 1,5l, die sich nicht im Tank sondern auf dem Rasen befunden haben von der Rechnung abziehen, hatte aber letztlich keinen Bock mehr auf Diskussionen.

    Zu allem Übel wurde ich zum Parken auch noch auf die Südseite gelotst (okay, das war einfach Pech und ist niemandem anzulasten, hat aber natürlich unterm Strich weitere 20 Minuten gekostet).

    Alle waren allerdings freundlich und der Shuttlebusfahrer hat auch noch gewartet, bis ich mein Flugzeug fertig hatte. Am Ausgang gab′s dann wenigstens wegen des geringen Verkehrs kaum Wartezeiten.

    Konsequenz: Nächstes Jahr werde ich wahrscheinlich einen kurzen Tankstop in Mengen einlegen. Da bekomme ich sogar Bleifrei und kann selbst tanken. Unterm Strich verliere ich da weniger Zeit.

    Fairerweise muss ich ergänzen, dass das Tanken in den vergangenen Jahren noch nie so ein Drama war. Meist stand kurz nach dem Abstellen der Tankwagen am Flugzeug. Was auch m. E. besser geregelt war: Über ATIS wurde schon die Rollfreigabe bis zum Rollhalt erteilt. Dieses Jahr musste man sich extra eine Rollfreigabe (mit laufendem Motor) einholen.

  • War auch gestern in Markdorf. OK, war voll, die Wiese al wieder nur sporadisch gemäht, aber so schlimm isses nicht wie ic finde. Da uns der Wind mächtig entgegengeblasen hatte, waren wir etwa ne dreiviertelstunde später als geplant dort. Auf den Bus wrte ich erst garnicht, direkt Taxi bestellt, ein netter FK12 Pilot hat sich uns angeschlossen und sind für etwa 12 Euro mit nem Edeltaxi zur Messe gefahren.

    Die Markdorfer hatten das aus meiner Sicht super im Griff. Wer unbedingt meint, er bräuchte es ruhiger, der sol halt nach Friedrichshafen direkt fliegen. Da ist nix mehr los, selbst die Graspiste haben sie geschlossen.

    Die Piste an sich in Markdorf ist alles andere als "Zellschonend" und ein gutes Fahrwerk ist so verkehrt hier nicht. Mich wundert schon jedes Mal wieder, wie dort angeflogen und gelandet/gestartet wird. Auheihaha, da tut sich so manch ein Asphaltverwöhnter Platzrundedrescher doch arg schwer und ist heillos überfordert. Wir hatten schon etwas Not beim Abflug, weil da jemand versuchte seinen Flieger runter zu bringen, es aber erst nach der vierten Landung gedroschen bekommen hat. Ich hatte schon die Brocken auf der Piste liegen sehen, ist aber dann doch am Ende gutgegangen.

    Sprit gibt es schnell und unkompliziert in Mengen, auf der Messe selbs würd ich niemals tanken, es gibt nur Affengas und den Sauteuer.

    Messe selbst war unspektakulär, viele Bekannte Gesichter getroffen, nett gequatscht und ansonsten 5 schöne Flugstunden genossen, was will man mehr an einem Tag!?

  • Moin,

    das mit den spektakulären An- und Abflügen kann ich bestätigen. Nachmittags war die 28 in Betrieb und der Kran hat wohl einigen das Pattern versaut, da waren ein paar wirklich hohe und schnelle Anflüge dabei. Bei den Abflügen haben einige Kurzstarts versucht, wohl um das Fahrwerk zu schonen, aber da war auch schon der eine oder andere deutlich zu optimistisch, was die Flugbereitschaft des Fliegers anging. Zum Glück gab es ausser Adrenalin wohl keine weiteren Schäden...

    Gruß Raller

  • War gestern in markdorf u fands sehr gut organisiert.

    Dachte auch erst, doof dass nicht alles gras gemäht ist, aber später hab ich bemerkt, dass dadurch rollwege u fusswege "gekennzeichnet" wurden.

    Wo gras hoch ist, soll halt keiner laufen, nur abstellflächen sind dadurch halt auch hoch u nass, aber schuhe waren auch schnell wieder trocken.

    Piste 10 im ersten drittel schon arg wellig, gab da durchaus kritische situationen u wohl 2 bugradschäden.

    (Flieger noch mal etwas hochgesprungen u pic nase runter gedrückt od gas wieder rein u dann wurde piste knapp....)

    Bus shuttle war bei mir io, 10 min bis 50 pers bus kam u rückfahrt war uhrzeit mitgeteilt u absolut pünktlich.

    5 von 6 piloten haben beim abflug auch kapiert, dass sie keine freigaben vom fl zum aufrollen u starten brauchen.

    Wenn 15 flieger starten wollen funktioniert am besten, wenn jeder startet u aufrollt sobalds halt geht u fl hat nur eingegriffen, wenn piloten ohne freigabe nicht auf die piste od starten wollten.

    Ich fand markdorf super u schön so viele uls auf nem haufen zu sehn.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
85.8 %
Nein
14.2 %
Stimmen: 330 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 52 Besucher online, davon 6 Mitglieder und 46 Gäste.


Mitglieder online:
elanbaby  Tilak  Moskito_Andi  Günter50389  b3nn0  amigarules 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS