Beleuchtete Piste

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • In Hamm sind die Perfoplatten zu einem Teil in den Taxi Way eingearbeitet worden.  Als Versiegelung wurde das Produkt nicht gewertet - optisch gut und daher auch für die kritischen Mitbürger gut zu akzeptieren. In den "Wegtälern" sinkt die Platte jetzt in der "Schlammphase" in den Erboden ein. Es ist also unabdingbar, eine sehr gute Untergrundvorbereitung durchzuführen. Das Rollen durch die "perfoplattenfreien Areale" ist sicher nicht besser.

    Sobald aber dieser Platten tragen freue ich mich jedes mal nicht über die Schlagloch - Gras Rollwege zu "buckeln". Ich würde etwas höhere Landegebühr zahlen, wenn ich auf der ganzen Länge auf Perfo rollen könnte - trotz der bekannten Schwächen. Es ist ein Kompromiss - und wenn das Vereinsteam mitmacht auch bezahlbar. Es ist eben etwas, wo viel Eigenleistung des Vereins mit einfließen kann.

    Bernhard

  • wen's interessiert: die genannten Platten haben vor 2 Jahren max. (Rabattstaffel) EUR 8,50 den Quadratmeter gekostet (netto ab Werk). Kann sich also jeder selber ausrechnen, wie wenig es kostet, sein Hochmoor etwas zu befestigen. Nein: damit belegt man nicht den kompletten Platz, sonder idR nur einen Landestreifen plus evtl. Rollwege. 

    aber wie schon weiter oben gesagt wurde: ohne vorbereiteten Untergrund nur bedingt sinnvoll. Und: viel Eigenleistung angesagt. 

    einen guten Start in die Woche wünscht

    Ingo

  • Hallo zusammen, ich hatte als Neuling in diesem Forum die Frage nach einer Pistenrandbeleuchtung gestellt. Nun bin ich aber mehr als erstaunt mit welcher Ignoranz hier im Forum ein völlig anderes Thema diskutiert wird. Gruß Hangar2

  • Das mit der Pistenbeleuchtung sieht schick aus, keine Frage. Allerdings frage ich mich, welchen Mehrwert diese Installation wirklich bringt? Nachtflug mit dem UL ist ja tabu. Dem "Mehr" an Sicherheit für etwaige legale Landungen an den Randbereichen des Tages steht m. E. ein gewisses Risiko entgegen, dass sich der ein oder andere dazu hinreißen lässt mit dem UL "in die Nacht" rein zu fliegen, weil ja die Piste beleuchtet ist...

  • Habe über diese Gefahr auch mit den Jungs in Kückhoven telefoniert: Hier ist über eine automatische Zeitschaltuhr, die nach der bürgerlichen Abenddämmerung programiert ist, ein Nachtflug ausgeschlossen. Es soll der besseren Auffindung der Piste und einem präziseren Anflug / Einhaltung Mindesthöhe über der die Piste flankierende Feldwege gehen.  Letztendlich steht hier die Sicherheit im Vordergrund. Gruß Hangar2

    PS

    Nur so am Rande, die Bodenplatten aus Kunststoff haben sie an den neuralgischen Punkten am Platz ebenfalls in den Boden eingearbeitet.

  • Hangar2 schrieb:
    Hallo zusammen, ich hatte als Neuling in diesem Forum die Frage nach einer Pistenrandbeleuchtung gestellt. Nun bin ich aber mehr als erstaunt mit welcher Ignoranz hier im Forum ein völlig anderes Thema diskutiert wird. Gruß Hangar2
    Das erste Thema hat eine Relevanz von 0,5% mit einem stark herbeigeredeten "Sicherheits-Aspekt". Das andere Thema hat eine Relevanz von 100% für die Piloten auf den betroffenen Plätzen und einen 100% Sicherheits-Aspekt für Starts, Landungen und die Fahrwerke der dort fliegenden Piloten. Reicht das?

    Frank

  • FranHaus schrieb:
    Das erste Thema hat eine Relevanz von 0,5% mit einem stark herbeigeredeten "Sicherheits-Aspekt". Das andere Thema hat eine Relevanz von 100% für die Piloten auf den betroffenen Plätzen und einen 100% Sicherheits-Aspekt für Starts, Landungen und die Fahrwerke der dort fliegenden Piloten. Reicht das?
    Nein, das reicht eben nicht. Mich nervt es auch total, dass nach wenigen Beiträgen sehr häufig das eigentliche Thema in den Hintergrund gedrängt - und ganz andere Themen diskutiert werden. Wer sich über Landebahnbefestigungen statt über Landebahnbefeuerung austauschen möchte, hat jederzeit die Möglichkeit, ein Thema hierzu zu eröffnen. Dann weiß jeder, wo er dran ist und anderen bleiben seitenlange Beiträge, die nicht zum eigentlichen Thema gehören, erspart.
  • DiJoZi schrieb:
    Nein, das reicht eben nicht. Mich nervt es auch total, dass nach wenigen Beiträgen sehr häufig das eigentliche Thema in den Hintergrund gedrängt
    Danke für die Klarstellung der moralischen Überhöhung. Allerdings hat sich der Themenwechsel aus der Diskussion ergeben mit genau dem beschriebenen Wandel: "Licht ist ja ganz toll, aber was soll ich damit, wenn der Platz absäuft. Hat jemand ...?" - sowas würde ich lebendigen Diskussionsverlauf nennen. Aber selbstverständlich kannst Du die Diktatur der monodirektionalen Themendisziplin installieren. Ich bin so ein sch... Liberaler, ich erlaube und gönnen Dir Deine Meinung. Mag nicht meine sein, aber ich bin froh, dass Du eine hast und haben darfst.

    Kann es auch daran liegen, dass Licht vielleicht niemand WIRKLICH interessiert? Schließlich kannst Du doch über Beleuchtung reden, bis der Arzt kommt. Wenn niemand antwortet, ist das Interesse daran einfach gering? Könnte das vielleicht sein?

    Frank


  • >
    > ...die Diktatur der monodirektionalen Themendisziplin...
    >

    *ROFL* !!!

     :-)))))))))))

  • DiJoZi schrieb:
    Mich nervt es auch total, dass nach wenigen Beiträgen sehr häufig das eigentliche Thema in den Hintergrund gedrängt
    Ja, nervt mich auch, lässt sich aber Angesichts der Moderatorenlosigkeit (die dürfen ggf. Themen umhängen) des Forums nur mit maximaler Disziplin aller Beteiligten lösen oder kurz: nicht realistisch bzw. muss man durch :-)

    Bye Thomas

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
82 %
Nein
18 %
Stimmen: 150 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 83 Besucher online, davon 1 Mitglied und 82 Gäste.


Mitglieder online:
Wusel 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS