Tiefflieger "aus dem Nichts"

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Hallo,

    >
    > ...Die deutschen Eurofighter haben definitiv kein TCAS an Bord.
    >

    Das war auch so in etwa mein "Informationsstand".

    Stand der Ermittlungen:
    Die Lötlampen haben *kein* technisches Hilfsmittel um im VFR Tiefflug
    einem UL (o.Ä.) auszuweichen.

    (Bewerte ich für mich persönlich trotzdem als "keine entscheidende Gefahr".
     Von einem Kampfjet wegrasiert zu werden ist ein rein statistisches Problem  ;-)


    BlueSky9

    P.S.:
    Aber die neuen Kampfjets für die Schweiz bekommen bestimmt ein
    FLARM mit ins Cockpit, oodrrrrr??!

    ;-))))

  • Habe, nachdem ich auf diesen Thread gestossen bin, gedacht mein Ereignis zu schildern.

    Bei einem Flug im Januar vor einiger Zeit Gallerte mir so ein Düsenteil aus 2 Uhr in Richtung 7 Uhr in 200 m

    unter mir durch. Ich habe das Teil mit Affengeschwindigkeit ankommen sehen. Der mich sicher nicht.

    Das hinterließ sicher einen gewissen Eindruck bei mir. Ansonsten werte ich das nicht weiter, aber eindrucksvoll war es doch.

  • BlueSky9 schrieb:
    Aber die neuen Kampfjets für die Schweiz
    - kommen in vielleicht 30 Jahren

    - fliegen eh nur zu Buerozeiten

    :))


    Chris

  • :-)))))

  • Chessy schrieb:
    Der mich sicher nicht
    Da bin ich mir wirklich nicht sicher, immerhin ist er unter Dir durch, damit seine Wirbelschleppen Dich nicht treffen. Ob er seine Flugbahn um ein paar hundert Fuss vor einer Meile gesenkt hat, kannst Du nicht erkennen. Die Jungs sind darauf konditioniert, Ziele wie DICH, mich, uns - nur ganz wenig größer - im Erstfall zu finden und auszuschalten oder wenigstens zu erkennen.

    Frank

  • "was ich nicht verstehe, in Deinem Profil steht als Flugplatz Köln-Bonn, liegt denn das jetzt im Alpenvorland?"

    Hallo Stefan,

    Profil war alt, habe jetzt ein Update drin. Wie kann ich eigentlich zitieren? Wenn ich auf den Zitatstift klicke ändert sich nix?

    Viele Grüße

    Pisolo

    hgjgh

  • Chris_EDNC schrieb:

    Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass ich mit jemanden in der Luft kollidiere, sehr sehr klein ist, habe ich trotzdem ein Powerflarm eingebaut. Und verfolge weitere Massnahmen, um das (sehr kleine) Risiko weiter zu senken. Das ist absolut selbstverstaendlich, also zumindest fuer normal denkende Leute...

    Und es ist keine gute Idee, sich ohne Transponder unter der Woche im Tiefflugband laenger als noetig rumzutreiben. Auch das gehoert zur Risikominimierung, ueber die man selbstverstaendlich sprechen darf.

    Dem stimme ich 100 % zu.
  • Chris_EDNC schrieb:
    Und es ist keine gute Idee, sich ohne Transponder unter der Woche im Tiefflugband laenger als noetig rumzutreiben. Auch das gehoert zur Risikominimierung, ueber die man selbstverstaendlich sprechen darf.
    Das hat doch nichts mit naiver Risikominimierung zu tun, das fällt doch unter "grob fahrlässig".

    1. Ein Transponder ist wichtige Sicherheits-Ausrüstung. Ohne Transponder sind einige Regionen nicht oder nur eingeschränkt befliegbar. Unbetritten ja/nein? Zutreffendes markieren.

    2. Eine Luftfahrtkarte markiert Lufträume und Zonen mit anderen Einschränkungen oder Besonderheiten. Unbetritten ja/nein? Zutreffendes markieren.

    3. Wenn ich von dem 600 m entfernten Plastz starte, SOLLTE mir die Qualität des Himmels darüber bekannt sein. Unbetritten ja/nein? Zutreffendes markieren.

    Wo ist denn da das "Risiko"? Wenn ich wirklich bewußt keinen Transponder habe oder ihn bewusst ausschalte, wenn ich bewusst die Tiefflug Markierung in der Karte nicht lese und bewusst an einem Flugplatz fröhlich pfeifend Platzrunden in beliebiger Höhe fliege ohne zu wissen, welche anderen Aktivitäten mich erwarten, gehe ich ein Risiko nur sehr entfernt ein, weil vorher habe ich alles ignoriert, "was man so macht", um Gefahr für sich und andere abzuwenden. Das ist kein Hoch-Risiko Verhalten, sondern schlicht ... wie sag ich das jetzt ... Leichtsinn?

    Dennoch kann sich auch mal ein Milly verfliegen oder dort fliegen müssen, wo er eigentlich nicht sein sollte. Nur hängt auch der an seinem Leben und mutiert dann zu einem Friedens-Sicherheitsbewußtsein, dass viel disziplinierter ist als wir uns das so vorstellen können.

    Frank

  • BlueSky9 schrieb:
    Hallo,

    >
    > ...Die deutschen Eurofighter haben definitiv kein TCAS an Bord.
    >

    Das war auch so in etwa mein "Informationsstand".

    Stand der Ermittlungen:
    Die Lötlampen haben *kein* technisches Hilfsmittel um im VFR Tiefflug
    einem UL (o.Ä.) auszuweichen.
    Militärflugzeuge verfügen über Bordradar, mit dem sie andere Flugobjekte ( auch UL ) selbstverständlich bereits sehr frühzeitig erkennen. Dass es bei einem für Luftkampf konzipierten Jagdflugzeug ( wie etwa dem Eurofighter)  wenig Sinn mache würde, ein TCAS im herkömmlichen (zivilen) Sinne zu installieren, dürfte doch wohl auch klar sein. Das bedeutet aber eben nicht, dass ein Eurofighter "blind" durch den Luftraum jettet oder nur von Bodeninformationen abhängig wäre. Aus nachvollziehbaren Gründen werden nicht alle Systeme an Bord eines Militärflugzeuges ausführlich dargestellt und veröffentlicht. Aber zu glauben, dass ein Militärjet, der als Jäger andere Flieger im Luftraum bekämpfen soll, selbige nicht sieht oder erkennen kann, ist doch wohl bestenfalls ein Treppenwitz, oder ?

  • DiJoZi schrieb:
    Aber zu glauben, dass ein Militärjet, der als Jäger andere Flieger im Luftraum bekämpfen soll, selbige nicht sieht oder erkennen kann, ist doch wohl bestenfalls ein Tregppenwitz, oder ?
    :)


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
63.3 %
Selbststudium
36.7 %
Stimmen: 270 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 35 Besucher online, davon 1 Mitglied und 34 Gäste.


Mitglieder online:
Bauscher 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS