Bedenkliche Entwicklung bei LH Group

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Was hat das in einem UL Forum zu suchen? Ich möchte nur die Motivation verstehe. Wenn ich mit meinem Arbeitgeber nicht zufrieden bin oder denke das da was im argen ist, poste ich das auch nicht im Facebook oder sonstwo.

  • Danke @ MOIN !

    Ich wollte es fast wörtlich so schreiben , Du hast es mir vorweg genommen .Danke !

    feine Grüße , Stephan 

  • Es muss zwar nicht jeder Gewerkschaftsaushang in unserem Forum landen, aber trotzdem identifiziere  ich mich mit den Profifliegern und verfolge mit wachsender Sorge, was dort teilweise abgeht. Unter den Sportfliegern sind so einige Lötlampenchauffeure. Mit Sicherheit auch in unserem Forum. 

  • Moin, ich bin Kerosinkutscher, sehe das aber auch als inhaltlich nicht relevant für dieses Forum. Jeder, der mit der Profifliegerei liebäugelt, hat genug Plattformen, im alle Aspekte aus jedem Winkel zu betrachten.

    Gruss Raller

  • Moin,

    für mich ist das auch nur soweit interessant für das Forum hier, als das ich z.B. aus Prinzip nicht mit Ryanair fliege, eben wegen solcher Dinge.

    Ansonsten sehe ich es ähnlich iwe Raller. Da muß man sich generell mal die Frage stellen, inwieweit die Profi-Airline-Fliegerei überhaupt noch etwas mit Fliegen zutun hat oder ob es dabei eher nur noch um reine Computerbedienung geht. Ich spreche den Piloten in den diversen Rettungshubschraubern, die die Kiste auch noch mitten in einem Wohngebiet sauber hinsetzen, jedenfalls wesentlich bessere fliegerische Fähigkeiten zu als einem Airline-Piloten, der eine cat III Landung durchführt. Bei Letzterem landet der Computer vollautomatisch.

    Ansonsten ist das hier auch ganz interessant: https://www.youtube.com/watch?v=EKkGQMW8Vgs

  • Also so schlimm finde ich diese Posting in diesen Forum nicht... Ich finde es schadet nicht sowas zu lesen. Ich bin zwar kein Kerisinkutscher wie der Kollege Ralle, arbeite aber im Airline Umfeld ( unter anderen auch Lufthansa und  Eurowings) und ich finde das allen die für 20 Euro nach London oder für 200 Euro nach New York fliegen wollen soll bewusst werden, dass jemand die Zeche bezahlen muss. Eine Folge davon ist Lohndumping nicht nur beim fliegengenden Personal sonder auch beim allen Flugverwandten Betrieben. Sprüche wie: „wem die Arbeit oder die Firma nicht passt soll sich ein neuer Job suchen“ finde ich unpassend. Die vielen Tausenden die z.B. am Flughafen Frankfurt arbeiten, haben schlicht und einfach keine oder wenige andere Möglichkeiten. Bevor einer das nächste mal ins Ferienflieger einsteigt, der soll sich vielleicht erkundingen wie viel so ein Gepäckverlader, Flugzeugreiniger, Checkin Mitarbeiter, Flightattendent etc. verdient. Ich bin gespannt wie viele von uns bereit wären für dieses Geld für diesen Job aufzustehen und dazu zusätzlich 7 Tage Woche, Schichtbetrieb usw. in Kauf zu nehmen.

  • Jungs, das Ding heisst Marktwirtschaft. Und die lebt von der Konkurrenz. Das einzige Wirtschaftssystem was funktioniert. Und genau das ist dafür verantwortlich, dass es bezahlbare Flüge gibt. In den ach so guten alten Zeiten (60er Jahre) konnte sich kaum einer einen Urlaubsflug leisten. Wollt ihr dahin zurück? Also. Wenn der Markt nur Billiglöhne hergibt, können eben nur Billiglöhne bezahlt werden. Der Arbeitgeber ist nicht dafür zuständig, dass man davon eine Familie ernähren können muss. 

    Zur Not halt einen Zweitjob. Machen in den USA fast die Hälfte der Bodenbediensteten der großen Fluglinien (oder den Leiharbeitsfirmen dahinter). Was soll daran schlecht sein?

    Ulf

  • Ich fliege privat häufig Ryanair und ich kann nicht erkennen, was daran verwerflich sein soll. Ist für mich nichts anderes, als beim Discounter zu einzukaufen.

    Innerdeutsch bin ich häufig geschäftlich mit Airberlin oder LH geflogen. Meine Beobachtung: Bevor es die Konkurrenz durch AB gab, habe ich für ein Returnticket Düsseldorf-München etwa 400€+ an LH bezahlt. In den 15 goldenen Jahren des Wettbewerbs waren es nie mehr als 160€, egal ob LH oder AB. Vor einigen Tagen wollte ich mal wieder einen Flug nach Munc buchen. Und siehe da: Beim Monopolisten ist nichts unter 300€ zu bekommen. Tendenz steigend.

    Ich freue mich schon darauf, wenn Ryanair anfängt innerdeutsche Verbindungen anzubieten um damit den Lufthanseaten mal so richtig Feuer unter dem Hintern zu machen.

  • @cbk  finde ich super, dass du nicht mit Ryanair fliegst, so bleiben die Preise für mich weiterhin super günstig. Mein bester Freund ist Pilot bei Ryanair und er versteht diese ganzen Diskussionen immer überhaupt nicht. Sicher verdienst du dort nicht so viel wie ein Lufthansa Pilot mit 30 Jahren Flugerfahrung, aber das wusste jeder einzelne im Vorfeld. Vielen geht es dort um die Traumverwirklichung des Jobs Pilot. Da LH nur begrenzt einstellt, ist Ryanair eine Alternative. Trotz des schwierigen Marktumfeldes der letzten Jahre, sind seiner Meinung nach die Bedingungen viel viel besser geworden. Und am Ende des Tages kann immer noch jeder selbst entscheiden, für welchen Arbeitgeber er arbeiten möchte.  

    Flyit

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.1 %
Nein
16.9 %
Stimmen: 177 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 32 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS