Der Bullshit-Thread

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Mein lieber Gerd, es kommt natürlich immer gut, wenn man die fehlende Diskussionskultur bemängelt und dann sein Gegenüber erst mal als naiven Gutmenschen abqualifiziert. Außerdem: Wie willst du mit deiner vorbildlichen Diskussionskultur z.B. mit einem muslimischen Mitbürger diskutieren (es gibt 4,5 Mio in Deutschland, viele sind Deutsche), wenn du seine Religion pauschal als faschistoid bezeichnest. Und zu guter Letzt: Erscheint es nicht gerade zu als aberwitzig, den angeblich faschistoiden Islam mit einer zumindest in Teilen faschistoiden Partei (AfD) bekämpfen zu wollen? Fragen über Fragen.


    Zum Thema Fakten: Was Chris hier absondert sind keine Fakten, sondern das ist Koran- und Bibel-Exegese auf Lieschen Müller Niveau. Sehr gut ist auch die Aussage „Ein Christ kann kein Mörder oder sonst wie Gewalt anwendender Mensch sein, das schließt sich komplett gegenseitig aus. An den Kreuzzügen war kein einziger Christ beteiligt“.


    Ja nee, ist klar: Christen begehen keine Gewalttaten und wenn ein katholische Pfarrer einen 8-jährigen Jungen missbraucht, dann ist er natürlich kein Christ. So etwas nennt sich Immunisierung (leider auf unterstem Niveau). In allen Religionen sehr beliebt.


    Ansonsten bin ich hier raus. Ich überlasse das Feld gern dem Laientheologen Chris und seinen Anhängern – die machen sich hier auch ohne meine Mithilfe komplett lächerlich.

  • EDXJ schrieb:
    Ja nee, ist klar: Christen begehen keine Gewalttaten und wenn ein katholische Pfarrer einen 8-jährigen Jungen missbraucht, dann ist er natürlich kein Christ.
    Wer Fleisch isst, ist kein Vegetarier...
    EDXJ schrieb:
    So etwas nennt sich Immunisierung
    So etwas nennt sich Logik.

    Aber klar, wenn sich jemand "Ich bin Christ" auf die Stirn schreibt und anschliessend jemanden massakriert, dann ist natuerlich das Christentum Schuld, obwohl dort das komplette Gegenteil gefordert wird. Was Du natuerlich nicht wissen kannst, da Dir ja eh "Wumpe" ist, was in den zu Grunde liegenden Buechern steht. Wie war das mit Lieschen Mueller Niveau?

    EDXJ schrieb:
    Ansonsten bin ich hier raus.
    Das betruebt mich nun aber doch sehr... ;)

    Chris

  • Witzig, dass ausgerechnet bei diesem Thema oben bei mir ein Werbebanner für muslimische Frauen eingeblendet wird. Wieviele kriegt man da? Fünf?

    Kleiner Einwurf von mir zu den Kreuzzügen:

    entgegen der verbreiteten Meinung, dass wäre ein von christlichen Fanatikern geführten Expansionskrieg gewesen um den Orient zu unterwerfen, ist nicht richtig! Dem Ausruf Papst Urbans II. 1095 gingen Überfälle muslimischer Horden auf christliche Pilger vorraus, die man mit dem 1. Kreuzzug stoppen wollte. Im Verlauf der späteren Kreuzzüge wurden auch die Interessen komplexer.

    NÄHERES DAZU

    1486 veröffentlicht der Dominikanermönch Heinrich Kramer in Speyer den "Hexenhammer" (Malleus maleficarum). Ein Leitfaden, mit dem bestimmt wird wie man Hexen erkennt und mit ihnen umzugehen hat. Die grosse Epoche der Hexenverfolgung hat in den nächsten 200 Jahren ihren schaurigen Höhepunkt.

    Im 18.Jh. beginnt mit der Aufklärung ein Wandel im Christentum, der eben nicht mehr alles so bierernst auslegt.

    Und so gibt es eben Muslime, die nicht alles so bierernst sehen, und mittags auch zum Schweineschnitzel greifen. Und dann gibt es auf der anderen Seite einen Wandel, der viele wieder zu einer radikaleren Auslegung des Islam treibt.

    Stören von Gottesdiensten, zumüllen der Kirchen und auch das Pinkeln in Weihwasserbecken sind keine Dummenjungen-Streiche!

    GUCKST DU

    Auf den Seiten vorher war zu lesen, dass doch in den 50er Jahren ein friedliches Miteinander auch im Libanon zu sehen war. Ja, aber ab welchem Grad erfolgte der Wandel? Durch wen, und wie?

    GUCKST DU

    Ich wollte noch ein anderes Video zeigen, dass vor einigen Monaten noch verfügbar war. Es ging darum, dass in Regensburg ein - wohl salafistisches - Islamzentrum gegründet wurde und dort auch die dt. Anwohner vom Fernsehteam befragt wurden. Sie sagten, es sei doch eine gute Gelegenheit ihre Toleranz zu Beweisen und sie fänden dass toll. Jahre später kam das Kamerateam wieder. Die Anwohner sagten desillusioniert dass die Muslime nicht auf Einladungen zu gemeinsamen Aktionen reagiert hätten und sich völlig isolierten. Auch ziehen immer mehr einheimische Anwohner ab, so dass es mittlerweile ein rein salafistisches Viertel ist. War mit diesem netten jungen Mann:

    Salafist: bald keine deutschen mehr

    Ein ähnliches Video mit den oben gen. toleranten Bürgern

    Dass sitzt.


    Ein Pauschalisieren ist dennoch genauso falsch wie das Ignorieren der Problematik. Ein sachliches Auseinandersetzen wäre wünschenswert. Leider schmeissen auf der einen Seite nur noch die "Gutmenschen" auf die intoleranten "Nazis" und umgekehrt ihre verbalen Steine. Auf beiden Seiten nicht ungefährlich.

    Wie auch immer. Keiner von uns hier kann andere in ihren Sichtweisen bekehren, lediglich andere Punkte aufzeigen. Und da es viel zu schade ist, die Fliegerkameradschaft neben der Spalterei durch Echo-, Segel-, UL-, Berufs- und Sport-Fliegerei auch noch politisch zu spalten, geniesst einfach das Privileg die Enstpannung in der Vogelperspektive finden zu dürfen. Keiner von uns muss aus politischen Gründen bewaffnet aufsteigen und kommt auch ohne Einschusslöcher wieder herunter.

    Reinhard Mey: es ist doch ein friedlicher Ort

  • Fliegeraas schrieb:

    Auf den Seiten vorher war zu lesen, dass doch in den 50er Jahren ein friedliches Miteinander auch im Libanon zu sehen war. Ja, aber ab welchem Grad erfolgte der Wandel? Durch wen, und wie?

    GUCKST DU

    Sehr gutes Video. "Ihr seid nichts als nuetzliche Idioten, Unglaeubige wie die anderen auch." Genau so schaut es aus.

    Chris

  • Hier       ( 18:36  Frage)  merkt man deutlich bei der Antwort wie das Banner bereits wirkt. :)

    Trotzdem,  das rumgeeiere geht unverändert weiter nur um sich ein Pöstchen zu ergattern. 

    Wir sind die nützlichsten Idioten der ganzen Welt. 

    Kosten scheinen völlig egal, das sind Milliarden     plus 400 Millionen Euro für die AFD !  

    QDM

  • Wenn das umgesetzt wird, habt ihr eine Untergrenze von 200.000 Fachkraeften pro Jahr + Familiennachzug + die Fachkraefte, welche wie gehabt an der Grenze das Zauberwort sagen und wie bisher nicht zurueckgewiesen werden.

    Weitermachen.

    Chris



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Zieht Ihr im Zuge der Gewichtserhöhung auf 600 kg MTOW den Kauf eines neuen ULs in Erwägung?

Nein
47.9 %
Ja
33.6 %
Vielleicht
18.5 %
Stimmen: 119 | Diskussion (16)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 9 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS