Der Bullshit-Thread

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • QDM schrieb:
    @ Tarution  Ich kenne auch viele junge Migranten. Die machen eine Lehre werden gefordert und scheinen gut integriert. Aber rede mal abends mit den gleichen Jungs wie sie über Deutsche Mädchen denken oder geh mal in die Islam Vereine. Oder in die Familien was da geprügelt wird. Oder der Erdogan gewählt wird. 
    Um die Sorte Mann - welche Probleme mit einer gleichberechtigten Perspektive auf Frauen Probleme hat - zu finden,  brauche ich nicht unter Migranten oder Muslimen zu suchen, die laufen mir auch unter den Einheimischen viel zu oft über den Weg.

    In meinem eigenen Betrieb beschäftige ich 2 Syrer, im Kundenkreis ist ein Weiterer und deren mir gut bekannte deutsche Frauen/Lebenspartnerinnen erleben eine ausgeglichene, liberale Beziehungswelt, jedenfalls soweit man das von relativ außen erkennen kann. 

    Insofern kann ich dieses pauschale Migranten- und Muslimen-Bashing überhaupt nicht nachvollziehen, dass ist genauso bescheuert, als wenn man jedem Flieger unterstellen würde, er hätte einen kleinen Schwanz und einen Goldkettchen Fetisch.

    Nun ist ja Angst ein Urinstinkt und insofern ein großer Motor, aber nicht umsonst wächst uns ja seit einigen tausend Jahren ein prächtiges Hirn und von daher empfehle ich, es mal zur Relativierung von Ängsten zu benutzen. Diese Strategie kann man auch beim Fliegen ab und zu gut gebrauchen. Oder schreit ihr - wenn es eng wird - dann auch nach Mutti oder dem Schutzmann?

    Thomas

  • BravoEcho schrieb:
    Wir lassen uns nicht bange machen von Verschwörungstheorie und Fremdenhass - selbst nicht mehr von dem aus Österreich (wir haben gelernt).
    Außer mainstreamgerechtem BlaBla hast du nichts beizutragen? Wenn du die Inhalte meiner Links wahrnehmen würdest, könntest du eventuell in deiner linkskorrekten Haltung gegenüber dem Thema verunsichert werden, daher vermeide sie lieber.

    Du bist ein Paradebeispiel für das massenhaft verbreitete Schubladendenken in eurem Land. Ich hab mit rechts oder links absolut nichts am Hut, lasse mir aber das Vergleichen von Inhalten aus vielen Quellen nicht zensurieren.

    Übrigens: unser damaliger "Exportkarrierist" Hitler hatte bei uns nicht die geringste Chance auf eine Karriere, weder als Möchtegernkünstler, noch als "Politiker", die bekam er erst nach seiner "Migration" (hihi).

  • Tarutino schrieb:
    Nun ist ja Angst ein Urinstinkt und insofern ein großer Motor, aber nicht umsonst wächst uns ja seit einigen tausend Jahren ein prächtiges Hirn und von daher empfehle ich, es mal zur Relativierung von Ängsten zu benutzen.
    Ich schätze ja die meisten deiner Beiträge, aber hier verfällst du in den "verordneten" Modus: alles, was mit Kritik an der Einwanderungswelle zu tun hat, wird als angstgesteuert bewertet. Das ist absoluter Bullshit. Mach dir mal die Mühe und sieh dir die Inhalte meiner Links an, dann weißt du wirklich, worum es eigentlich geht.
  • BravoEcho schrieb:
    Wer trotzdem Grenzen braucht - der ziehe sie um sich herum - so eng er will.
    Ich will, dass die EU ihrem Auftrag zum Schutz der Aussengrenze nachkommt. Und wenn diese dabei versagt, Deutschland diesen Part fuer seine eigene Grenze uebernimmt. Das ist eine absolute Selbstverstaendlichkeit. Auch wenn no border-Aktivisten das anders sehen.

    Aber ja, jedem seine Traumwelt von grenzenloser Freiheit und Wohlstand fuer alle...


    Chris

  • Wasnichalles schrieb:
    aber hier verfällst du in den "verordneten" Modus: alles, was mit Kritik an der Einwanderungswelle zu tun hat, wird als angstgesteuert bewertet.
    Kann ich weder im Text noch in meiner Haltung erkennen.

    Als Freund von Grautönen favorisiere ich hingegen eine möglichst intelligente Auseinandersetzung mit Problemstellungen und meine Erfahrung zeigt mir, dass Lösungen meist an irgendeinem Punkt dieser gedachten Linie der unendlich vielen Grautöne zu verorten sind. Und selten bei schwarz oder weiß. 

    Und insofern bin ich völlig einverstanden mit Kritik an Religionen, Staatsformen, Parteiprogrammen etc.

    Allerdings präferiere ich im Rahmen wesentlicher Auseinandersetzungen eine differenzierte Auseinandersetzung mit den relevanten Fakten und bin infolgedessen dann  tatsächlich komplett intolerant, wenn irgendwelche unreflektierten Parolen gegen Gruppen rausgehauen werden. 

    Deine Links sind interessant, aber eben auch nur Aspekte. Wie gesagt, mein persönlicher Erfahrungsraum ist nicht dazu angetan, mich an irgendeinem Generalbashing zu beteiligen.

    Und mit Sicherheit ist Angst für viele - nicht für alle - der Motor für diese in ihrem Wesen genauso radikalen Standpunkte wie: Islam=gefährlich etc. 

    Thomas

  • Tarutino schrieb:
    Und mit Sicherheit ist Angst für viele - nicht für alle - der Motor für diese in ihrem Wesen genauso radikalen Standpunkte wie: Islam=gefährlich etc. 
    Aber auch irgendwie nicht so beruhigend wie die Christen , Hindus oder Buddhisten.  Die Islamen kloppen sich doch schon zig Jahre auch untereinander.  Und von Toleranz gegenüber allen anderen ist auch nichts zu spüren. Die Christen in der Türkei oder Ägypten oder Syrien fühlen sich da eher von uns allein gelassen.   In Pakistan stehen sie sich mit Indien  mit Atombomben gegenüber.   Es klappt nicht  in Afghanistan nicht im nahen Osten und nicht im fernen Osten.  

    Wenn man die Vorurteile eben immer wieder bestätigt bekommt dann kann da vielleicht auch was dran sein. Dann hält man sich von denen  fern bis sie auch mal die soziale Kompetenz erreicht haben. 

    Der Mutige probiert halt mal durch die Wolke zu fliegen der Ängstliche lässt es eben sein.  So ein bisschen Urinstinkt mit der Angst kann ja da nicht ganz falsch sein. Die bleibt auch beim Relativieren noch erhalten um mal in Deiner Darstellung zu bleiben.

    Warum also ein Problem importieren ? Irgendwann lässt sich dann das Trudeln eben nicht mehr ausleiten. 

    Oh, sagst Du dann zusammen mit Fr-. Dr.  Merkel, da habe ich mich dann doch leider geirrt. 

    Dein Kind ( hast du welche ?) ist vielleicht vergewaltigt oder hat leider keine Beine  oder keinen Kopf mehr. 

    Empfehle mal diese  Liste Hier    besonder Spalte 5   ( Bei mir gibt eben nur Fakten ) 

    QDM 


  • Wasnichalles schrieb:
    Übrigens: unser damaliger "Exportkarrierist" Hitler hatte bei uns nicht die geringste Chance auf eine Karriere, weder als Möchtegernkünstler, noch als "Politiker", die bekam er erst nach seiner "Migration" (hihi).
    Service: Ein wenig Nachhilfe in Geschichte.

  • Hsv schrieb:   Hilfe, da wird einem ja schlecht, wenn man das so liest. Die Infos mancher Schreiber hier kommen wohl nur von Ulfkotte oder RT-today..

    Werner1966 ist der allwissende einzig fleißige Gastarbeiter. Alle anderen sind faul =>"Eindeutig nein". Außerdem sind alle geflüchteten Kriminelle und werden von dem lupenreinen Assad rechtsstaatlich verfolgt. Werner, geh zum Arzt.

    Werner schreibt: Du hast Halluzinationen.  

  • Tarutino schrieb:
    Deine Links sind interessant, aber eben auch nur Aspekte. Wie gesagt, mein persönlicher Erfahrungsraum ist nicht dazu angetan, mich an irgendeinem Generalbashing zu beteiligen.
    Ist mir völlig unverständlich, wieso du die Inhalte der von mir gesetzten Links als "Aspekte" abtust. Sie zeigen Kommentare und Schlüsse aus dem engsten islamischen Kreis.

    Z. B. Hamed Abdel-Samad als Autor diverser Bücher zum Thema (wichtig: "der faschistische Islam") war Muslim-Bruder, sein Vater ist ägyptischer Imam. Dessen Bemühen, den Koran so abzuändern, dass der Islam in unsere westliche Gesellschaft integrierbar ist, endeten in mehreren Todes-Fatwas. Er muss in DE an einem geheim gehaltenen Ort leben und wird Tag und Nacht von Sicherheitsleuten beschützt. Hör dir mal die Verkündigung einer solchen Fatwa durch einen hochrangigen islamischen Gelehrten an:   https://www.youtube.com/watch?v=EpIF_5oIiWQ

    Erzähle dem Hamed mal, dass du seine Werke und Mahnungen als "Aspekte" abtun möchtest!! Das wäre ein sehr interessantes Gespräch.

  • QDM schrieb:
    Aber auch irgendwie nicht so beruhigend wie die Christen
    Na dann betreibe mal in der süddeutschen Provinz Heimatkunde. Da spielt die Kirche noch eine sehr wahrnehmbare Rolle. Und nicht immer eine beruhigende.
    QDM schrieb:
    Die Islamen kloppen sich doch schon zig Jahre auch untereinander.  Und von Toleranz gegenüber allen anderen ist auch nichts zu spüren.
    Erinnere dich mal an den Libanon in den Sechzigern. Da gab es alle möglichen Religionen nebeneinander. Problemfrei. Und toleranter als so manche katholische Region in Deutschland bis heute.
    QDM schrieb:
    Der Mutige probiert halt mal durch die Wolke zu fliegen der Ängstliche lässt es eben sein.  So ein bisschen Urinstinkt mit der Angst kann ja da nicht ganz falsch sein. Die bleibt auch beim Relativieren noch erhalten um mal in Deiner Darstellung zu bleiben.
    Wenn ich dich richtig verstehe, dann sind wir uns hier doch einig. Ich würde es allerdings so formulieren: Der weniger Kluge probiert halt mal VFR durch die Wolke zu fliegen, der Klügere macht es mit IFR.

    Und ein bisschen Angst schärft die Sinne, in der Tat. 

    Hysterie hingegen vernebelt die Sinne und dann bekommt man eben keinen klaren Gedanken mehr zu fassen.

    QDM schrieb:
    Warum also ein Problem importieren ? Irgendwann lässt sich dann das Trudeln eben nicht mehr ausleiten. 
    Ich sehe hier kein kollektives Trudeln. Höchstens die Frage, die hier ja auch von Einigen ernsthaft diskutiert wird: Wie gehen wir mit den Herausforderungen "ungewöhnlich hohe Migration" und "wann und wie trennen wir die Spreu vom Weizen" um. Ist doch kein Hexenwerk. Muß man doch nicht durchdrehen.

    Und ein CCC hatten wir für diese Fälle wohl bisher nicht. Wo wir hier schon Metaphern benutzen, vielleicht mal dieser Versuch:

    Die Zusammenarbeit der Piloten geschieht nach den Regeln des Crew Coordination Concepts:

    Die Zielsetzung des C.C.C. ist die Sicherstellung von

    1. Klarer Aufgabenbeschreibung der Besatzungsmitglieder
    2. Voller Verfügbarkeit des fliegenden Piloten ( PF ) für die Flugzeugsteuerung
    3. Systematischer Kooperation
    4. Gegenseitiger Information, Überwachung und Zuarbeit
    5. Klare und unzweideutige Kommunikation

    zu 1. Hatten wir nicht. Lösungsvorschlag: Einwanderungsgesetz nach Vorbild AUS,USA,CAN

    zu 2. Schwierig in demokratischen Strukturen. Müssen wir wohl aushalten, dass es hier zu zeitlichen Verzögerungen kommt. Oder wir krönen wieder einen Kaiser.

    zu 3+4. Sind wir ja dran in der EU. Ist aber ein fettes Brett. Dauert mit kleinen Bohrern.

    zu 5. Gibt es wohlwollend betrachtet nur als Kreuz auf dem Wahlzettel. Den Rest müssen wir Bürger in der Diskussion leisten. Aber fair und dediziert. Ich weiß, dass ist anstrengend. Aber die einzige Lösung in Demokratien.

    QDM schrieb:

    Dein Kind ( hast du welche ?) ist vielleicht vergewaltigt oder hat leider keine Beine  oder keinen Kopf mehr.
    Ja, ich habe 2 erwachsene Töchter. Habe sie alleinerziehend seit Beginn ihrer Pubertät erzogen und ein blendendes Verhältnis zu ihnen. Ich hoffe das genügt dir als Nachweis meiner Sozialkompetenz, falls das der Kern deiner Frage nach meinen Kindern war.

    Wenn nicht, gern beim Pils ne zweite Runde. Bin ja nicht aus Zucker ;o)

    Thomas

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.6 %
Nein
15.4 %
Stimmen: 254 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 46 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 44 Gäste.


Mitglieder online:
hb vom alpenrand  Bello 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: EasyVFR