Neue Verfahren: Hörbereitschaft in TMZ

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Hallo,

    auf meinem Heimatplatz EDLT sitze ich direkt zwischen 3 Verkehrsflughäfen, für die die neuen Regeln für die TMZ gelten. Mir ist dabei noch nicht so ganz klar, wie ich das handhaben soll. Mehrere Plätze in der Nähe befinden sich direkt an/unterhalb der TMZs. Wenn ich so einen Platz anfliege, wird es bestimmt vorkommen, daß ich eigentlich schon gerne den Platzfunk hören oder mich anmelden möchte, ich mich aber noch in der TMZ befinde (gerade im Bereich Sauerland / Teuto neige ich dazu, eher hoch anzukommen...). Oder ich möchte ATIS abhören. Dann müßte ich aber die Hörbereitschaft für die TMZ aufgeben... gibt es da feste Regeln für die Praxis ?

    Grüße, Matthias

  • Moin Matthias,

    die Veröffentlichungen der DFS betiteln das neue Verfahren als

    "Empfehlung"

    wie hier in der AIP zu lesen ist. Gerade gestern habe ich in dem Zuge auch gelesen, dass die Frequenz nicht gerastet werden muss, wenn du einen Platz anfliegst, der in der TMZ mit Hörbereitschaft liegt, da die TMZ in der Priorität unter den nötigen Funkmeldungen liegt, z.B. zwecks Anmeldung.

    Hier vom DAeC:

    "Das Verfahren "TMZ mit Hörbereitschaft" hat empfehlenden Charakter und gilt ab dem 30. März. "

    Ich hoffe das beantwortet Deine Frage? :)

    Viele Grüße, Oliver

  • Schau mal hier: Verfahren in TMZ nach.

    Ist grad von der DFS frisch veröffentlicht worden, AIP AIC, VFR 1/17 vom 16.03.2017.

    Gruß
    Matthias

  • OK, danke ! 

       @Matthias: Ist das das Kennzeichen der alten "Enterprise" ?? :-)

  • @ mhuck:

    gerne geschehen.
    Und richtig erkannt - so als Treckie  :-)  für die Sternenflotte hat's nicht gereicht - aber für die SPL-UL  :-)

  • Hallo zusammen,

    ich habe mich zu diesem Thema auf der AERO mit einer Lotsin unterhalten.

    Sie sagte wortwörtlich, dass die Hörbereitschaft eine dringende Empfehlung sei. Das sagt meiner Meinung nach schon viel aus.

    Ich habe dann meinen Fall konkretisiert: "Ich möchte Paderborn (EDLP) anfliegen und würde vor dem Einflug in die CTR natürlich die TMZ durchfliegen. Was passiert, wenn ich 10 Minuten vor Erreichen des Pflichtmeldepunktes SIERRA (und vor Erreichen der TMZ) den Türmer kontaktiere und er mir keinen individuellen Squwak gibt und ich auf 7000 weiterfliege? Weiss, der zuständige Lotse für den Bereich der TMZ (Langen Radar), dass ich auf der Turmfrequenz hörbereit bin?

    Antwort (sinngemäß): Nein. Das weiss der andere Lotse nicht, allerdings könnte mich ja der Türmer auf mögliche Gefahren hinweisen.

    Das heisst für mich: Keine Änderung zum bisheringen Vorgehen beim "Einflug in die CTR". Für den Durchflug einer TMZ würde ich natürlich der dringenden Empfehlung folgen und hörbereit auf der entsprechenden Frequenz sein.

    Happy landings

    Sebastian

  • Die CTR PAD geht bis 2500, darüber ist D. Die TMZ fängt bei 4500 an. Über Sierra ist auch ab 2500 D.

    Wenn Du jetzt in 2500 nach PAD fliegst, hast Du doch mit der TMZ gar nichts zu tun. Wenn Du in 4500 ankommst, musst Du in D, dann bist Du auch bei Radar.

    Oder versteh ich was falsch?


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
81.8 %
Nein
18.2 %
Stimmen: 148 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 62 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 60 Gäste.


Mitglieder online:
Senecabbe  Mr. Lucky 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS