• Moin UL′er,

    muss da mal was loswerden: Kumpel und ich waren am letzten Wochenende los mit unseren Trikes von Karlsruhe zu den Nordseeinseln hoch. Landung da wegen "Beschränktheit" des Luftamts nicht möglich für Trikes, aber die restlichen Plätze auf unserer Route....erste Sahne (wir haben beschlossen, das nächstemal mit unseren stinkenden, langsamen und dünn ausgerüsteten 2-Takt Dreiachsern  die Inseln anzufliegen, ...die wollen/dürfen das ja nicht anders.....).

    Plätze auf unserer Route:

    Siegerland: Note 1 bei Freundlichkeit! Overnight in einem riesen Hangar. Sehr hilfsbereit.
    Damme: UL PPR . . . .null Problemo. Prima Curry Wurst mit Pommes in der Fliegerklause
    Leer-Papenburg: Probierpackung Ostfriesentee mitbekommen. Kuchen super! Sehr freundlich.
    Wiefelstede-Conneforde: geiler Anflug über Campingplatz. Super nett.
    Meschede: UL PPR: Null Problemo. Trikes? Super gerne!

    Negativ aufgefallen: Osnabrück-Atterheide: UL PPR. Angerufen, Antwort: Trikes auf gar keinen Fall. :-)
    Gelbe Zitrone für diesen Platz! Die werden wir dann auch mal mit unserem 2-Takt 3-Achser einnebeln.

    Schade, dass es diese 2-Klassengesellschaft gibt.

    Gruss.... Heiko

    PS: Nix gegen 2-Takter !

  • Negativ aufgefallen: Osnabrück-Atterheide
    Die haben mich damals als Schüler (Solo-Navi) auch mal richtig angekackt (quasi ohne Grund). Ich soll doch bitte nicht rumrollen wie ich will. Angeblich soll ich deren Halle mit meinem Propellerstrahl vollkommen versaut haben. 
    Ich bin auf der 27 gelandet und dann erstmal dem Rollweg Richtung Osten (natürlich auf der gelben Linie) bis zu den Hallen gefolgt. An den Hallen habe ich dann die gelbe Linie geradeaus verlassen und rollte parallel zu den Hallen weiter geradeaus, rechts an der Tankstelle vorbei (da stand niemand) und stellte auf der Wiese gleich hinter dem Turm ab (ich wollte die Hallen nicht zuparken). So begründete ich mein Verhalten damals auch, als mich der Türmer der Hallen wegen anmotzte. Der "nette" Türmer wusste übrigens genau, wie viel Dreck von mir in die Halle gewirbelt worden sein muss. Und das ohne auch nur einmal nachzusehen.
    Naja, meine Begründung (nichts zuparken zu wollen) war ihm - auf gut Deutsch gesagt - jedoch scheiss egal. Ihm war auch egal, dass ich parallel an den Hallen vorbeirollte. Das wollte er nicht hören. Er wollte einfach nur ausrasten. Beim Rückflug habe ich von ihm dann noch nicht einmal mehr Piste, QNH oder Wind via Funk bekommen. Wie gesagt als Schüler der solo unterwegs war. Da war ich schon sehr verunsichert. 
    Ich habe das damals meinem Lehrer erzählt und der fragte nur, ob die noch sauber ticken. Seitdem fliege ich den Platz nicht mehr an und rate auch jedem anderen davon ab. Auch Schüler schicke ich dort nicht hin. Es gibt genügend wirklich gute Plätze um Osnabrück herum, die sich über jeden Gast freuen und stets hilfsbereit sind. Osnabrück hat sowas scheinbar nicht nötig.

    PS.: Wichtige Ergänzung vielleicht: Ich kenne mehrere Leute, die dort schon - ohne jeden Grund - angeeckt sind.
  • Ich hab bei meinen bislang zwei Besuchen in OSN-Atterheide nur gute Erfahrungen gemacht. Die Gastronomie war auch ganz gut.
  • als "neutraler" Schweizer, der aber viel in Deutschland mit dem Flugzeug unterwegs ist und grösstenteils nur gute Erfahrungen auf den verschiedenen Plätzen macht, bin ich etwas erstaunt wie hier durch einen Moderator und Forumsinhaber (wenn ich richtig informiert bin) Flugplatz Bashing betrieben wird. Dies lediglich auf Grund eines Vorfalls, welcher sich offenbar vor Jahren ereignet hat.

    Liest man auf  http://www.eddh.de/info/pireps.html die Pireps von Osnabrück-Atterheide, bekommt man allerdings einen ganz anderen Eindruck dieses Platzes. Und ich kann die dortigen guten Aussagen aus eigener Erfahrung nur bestätigen...

    Gruss

    Andreas

  • Moin,

    mir persönlich sind ebenfalls Zwei Leute bekannt, die in Osnabrück schon angemacht wurden.

    Ich persönlich hatte in Leer auch so meine Erfahrungen, dafür war aber vom Platz keiner Schuld sondern so ein Typ der daheim nichts zu melden hat und mit Seinem Ausweis Seinen Frust an den Piloten ausläßt, aber wohlgemerkt, der hatte nichts mit dem Platz zu tun.

    Wiefelstede ist mein persönlicher Favorit, ich war schon oft dort, immer wieder schön und nette Leute dort und wie schon bemerkt, der Anflug über den Campingplatz sowie Teich hat was.


    Stefan
  • Tja, komisch, ich denke, man kann sowas nicht am Platz festmachen, sondern es kommt auf die jeweiligen Menschen an, die man antrifft, ob die einen guten oder schlechten Tag haben, was natürlich auch immer für einen selbst gilt. Ist also immer auch der Zufall mit im Spiel.

    Ich bin oft in Osnabrück (habe da früher gewohnt), und bisher kann ich absolut nichts Negatives berichten.

    Matthias

  • Da OS-Atterheide unser Nachbarplatz ist, sind wir öfter mal auf nen Kaffee und ein Stück Kuchen dort. Auch in der Ausbildung bin ich ein paar mal dort gelandet.

    Ich habe bisher keinerlei negative Erfahrungen dort gemacht. Wir wurden lediglich im Winter einmal freundlich wieder weggeschickt, da zu dem Zeitpunkt keine Abstellfläche zur Verfügung stand. War aber auch per NOTAM so veröffentlicht.

    Einziger Kritikpunkt meinserseits: Die Dame im Turm ist manchmal sehr leise und deshalb etwas schlecht zu verstehen.

    Insgesamt vermute ich, dass man an jedem Platz mal auf jemanden treffen kann, den man grad auf dem falschen Fuss erwischt.
  • Insgesamt vermute ich, dass man an jedem Platz mal auf jemanden treffen kann, den man grad auf dem falschen Fuss erwischt.
    So ist es :)
  • Bitte nur nicht missverstehen: Ich wollte nicht den Osnabrücker Platz an sich schlecht machen.

    Was mir nur endlos stinkt ist die Tatsache, dass mal als Trikeflieger als UL′ler 2. oder sogar 3. Klasse behandelt wird.
    Selbst wenn wie in OSN-Atterheide nur "UL PPR" in der AIP drin steht, sagen die "NO TRIKES".

    Gruss..Heiko

    (QUIK R mit top Funk, MODE-S, FLARM, BZF, ELT, Strobes, Vreise 140km/h, 912ULS, usw... )

  • Wie sieht das eigentlich rein rechtlich aus?
    Kann ein Flugplatz eine Landegeerlaubnis eigentlich letztlich verweigern?
    Was blüht einem, wenn man trotzdem landet?

    Oder ganz extrem: Flugplan eingereicht mit Ziel- und Ausweichflugplatz. Beide verweigern die Landung. Kann ja nicht sein, daß man dann da so lange rumfliegt, bis einem der Sprit ausgeht, weil die Erlaubnis nicht erteilt wird.
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35 %
Immer!
32.5 %
Hin und wieder!
15.5 %
Nie!
10.2 %
Eher selten!
6.8 %
Stimmen: 206 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 14 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 11 Gäste.


Mitglieder online:
Eldim  HansOtto  b3nn0 

Anzeige: EasyVFR