FIS übers Internet mithören?

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Hallo,

    ich bin noch Flugschüler (zumindest noch ein paar Wochen lang, dann ist hoffentlich Prüfung... yippieh!) und wollte mich mal ein bisschen näher mit FIS befassen, vor allem da ich schon die ersten Streckenflüge Solo fliege.

    Mich würde vor allem interessieren, ob man irgendwo in den FIS-Funk reinhören kann, ohne sich ein Flug-Funkgerät zu kaufen. Wäre sicherlich höchst interessant, da mal reinzuhören um ein bisschen ein Gefühl zu bekommen, was da so passiert...

    Gibts da eine Internet-Seite oder so, wo man mithören kann? Irgendwie weiß Tante Google darauf keine Antwort...

    Michael Herrmann
  • In Deutschland ist das aufgrund des Fernmeldegeheimnis nicht möglich. Auch das Mithören mit einem Flugfunkempfänger einfach mal so ist rechtlich zumindest bedenklich. Ausserdem bringt das zu Ausbildungszwecken gar nichts. Ausländische Flugfunkverkehre kann man unter LIVEATC.com verfolgen.
  • Fällt unter Datenschutz, nur NSA darf das.
     
  • http://www.liveatc.net (nicht liveatc.com) streamt einige ATCs. Vor allem AMsterdam und einige osteuropäische Länder sind zu empfehlen weil das Englisch relativ gut verständlich ist.

    Das hat aber mit dem üblichen Funkverkehr zum deutschen FIS für VFR ziemlich wenig zu tun. Das kann man gut zur Vorbereitung auf die BZF Prüfung (in Englisch) nutzen. Wenn man bei dem realen Funkverkehr (schnell gesprochen) mitkommt, dann bei der BZF Prüfung erst recht.

    Wenn Du FIS mal mitbekommen möchtest und schon solo Streckenflüge machst, warum rastest Du nicht einfach die Frequenz und hörst mit? Gerade an einem schönen Flugtag am Wochenende oder Feiertag wird da ziemlich viel gesabbelt. Du musst Dich ja beim FIS nicht melden, wenn da noch Berührungsängste herrschen. Aber wenn Du dann mal so den einen oder anderen Piloten (unsicher, Anfänger, Schüler) hörst, wirst Du bemerken, dass die Leute vom FIS i.a. eine sehr große Geduld aufbringen und keinen "in der Luft zerreissen" wenn das ziemlich holprig rüber kommt. Das nimmt Dir dann auch die Anfangsscheu, sich dort auch mal selbst zu melden.

    Mein Fluglehrer hat das damals auch mit mir einige Male auf Strecke aktiv getan/geübt, auch Kontrollzoneneinflug, obwohl ich damals kein BZF hatte. Der FIS fragt sowas auch nicht nach. Es gibt routinierte Piloten ohne BZF die absolut "professionell" mit dem FIS sprechen und BZF-Inhaber die nur stammeln, weil sie die Routine nicht haben.

    VG Mike

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Lasst Ihr Euch bei Überlandflügen von FIS begleiten?

Ja, immer!
43.4 %
Ja, unregelmäßig!
28.7 %
Ja, aber nur selten!
18.9 %
Nein, nie!
9.1 %
Stimmen: 143 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 29 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 27 Gäste.


Mitglieder online:
Benmurphy  SiggiS 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS