Zur Information

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Für Beileidsbekundungen gibt es Karten.
    Schreiben, und an die Hinterblieben schicken. Das ich persönlichund nett.
    Ich glaube kaum das die Hinterbliebenen hier mitlesen, darum sind Beileidsbekundungen hier eigentlich fehl am Platze.
    Sterben ist persönlich, und sollte es auch bleiben.
    Rüdiger 
  • Aus jedem Unfall kann man lernen. Anfeindungen und Hypothesen sind aber fehl am Platz.
    Ich finde es darf und sollte weiterhin zu Flugunfällen und Unterbrechungen diskutiert werden, dies aber sachlich.
    Was war das denn für eine Maschine?
  • Naja was soll man bitte aus diesem Artikel lernen?!


    Ein abgestürzter Flieger auf dem Dach mit zwei Toten ohne jegliche Erklärung.
    BFU Untersuchungsberichte können gerne diskutiert werden, aber doch keine Zeitungsartikel, wo es eh wieder nur zu reinen Mutmaßungen kommt.


    Bin ganz bei Rüdiger′s Meinung - Tod ist persönlich!

  • Aus Zeitungsartikeln nichts.. Aber aus Unfallberichten wie du schon sagst. Ich hatte mich mit meiner Aussage auch auf andere Diskussionen bezogen.
  • Aus Zeitungsartikeln nichts.. Aber aus Unfallberichten wie du schon sagst.
    Hier wird praktisch nie ueber Unfallberichte diskutiert, sondern lieber seitenweise rumspekuliert.


    Chris
  • @ Mowa
    Als Flieger sind wir einen Scheiß! Schon lange keine Kameraden mehr, keine automatischen Freunde und keine Gemeinschaft. Man muss es sich nur lange genug einreden, vielleicht klappt′s ja dann wenigstens mit dem Gedanken daran. Das beste Beispiel ist dieser Thread!
    Nein Mowa, da täuscht Du Dich.

    Hier im Forum schreiben nur ganz wenige mit  leider charakterlichen Mängeln. Die müssen dann unbedingt Recht haben oder das letzte Wort. 
    Natürlich kann man auch eine andere Meinung haben  und es wird kontrovers Diskutiert, das ist doch OK.  
    Doch die Kameradschaft gibt es.  

    Ein anonymes Forum repräsentiert nicht die Masse der Hobbyflieger, dafür beteiligen sich zu wenige. 
    Die Masse liegst schweigend mit, oder hat es hach dem Dialog mit dem zuerst genannten Charktertypen reduziert oder aufgegeben. ( Die Zugriffszahlen kann man doch irgendwoher bekommen und bestätigen das wirklich.
    )
    Dieser Thread ist schon auch ein Beispiel wenn Piloten sich äußern und eine Betroffenheit oder Mitgefühl äußern. 
    Wir haben die Schwerkraft halt doch als verbindenden gemeinsamen Feind. 
     
  • @Chris:

    ...im Grund ist es doch egal, denn auch wenn man BFU-Unfallberichte verwendet und zitiert, so meinen immer irgendwelche, dass deren Meinungen das Maß aller Dinge sei und hängen lieber irgendwelchen Verschwörungstheorien an. Don′t feed the trolls...

    Und zur Eingangsfrage: Mir fällt es auch schwer Mitleids- oder Beileidsbekundungen für Menschen zu zeigen, die man nicht kennt oder die am anderen Ende der Republik wohnen. Demut, Mitleid und Schweigen aus Pietät ja, aber es ist eben komplett anders wenn die Leute persönlich kennt.
  • Moin,

    als mein Vater in 2011 gestorben ist und ich das auf dem Flugplatz erwähnte, wurde mir von keiner einzigen Person das Beileid ausgedrück.

    Als im Sommer 2012 mein Bruder, der ebenfalls Pilot war, jämmerlich gestorben ist war es genauso.
    Das nur zur Kameradschaft !
    Ich werde hier für Personen die ich nicht kenne ebenfalls nichts ausdrücken und wäre die Überschrift nicht völlig desinformierend, so hätte ich in diesen Thread nicht mal reingeschaut.

    Stefan
  • Ich glaube kaum das die Hinterbliebenen hier mitlesen
    Das kann man leider nur hoffen....
  • Diese Geschichte hier läuft wieder auf ein richtiges Gehacke zu.
    Und leider habe ich mit meinem Beitrag dazu begetragen. Für mich gilt halt auch manchmal:,′ erst denken, dann schreiben′. 
    Klar, immer wenn jemand unglücklich mit einem Flugzeug sein Leben verliert, ist man betroffen und man will sich dazu äussern.
    Aber gerade diese ′mein Beilleid′-Aussage finde ich sinnlos, wirkungslos - und weil sie von den Hinterbliebenen kaum gelesen wird - auch überflüssig. An der Betroffenheitsäusserung stört mich also nur diese Form.
    Ob man aus den Besprechungen hier - basierend auf mehr oder weniger fachlich relevanten Zeitungsberichten - wirklich etwas lernen kann, ich glaube kaum, ausser, dass man daran erinnert wird, es kann sekündlich zu Ende gehen.

    Den hier letzten Beiträgen von QDM und Europaxs kann ich nur ausdrücklich zustimmen.

    @ Postbote, Du klingst sehr verbittert. Der Verlust Deiner beiden Angehörigen ist gewiss schwer und wohl auch wegen der kurzen Zwischenzeit beider Todesfälle plus Krankheit des Bruders, kaum zu ertragen.
    Aber menschliche Nähe, z.B. auch beim Kondolieren, muss man zulassen (können), d.h. erkennbar ansprechbar sein.
    In Höxter habe ich eine gute Stunde neben Dir gesessen. So richtig als Spaßvogel kamst Du nicht rüber...
    Vielleicht tröstet es Dich, als mein Bruder verstarb habe ich 22 Jahre um ihn getrauert, obwohl wir wie Hund und Katze miteinander waren. Eigentlich erstaunlich.
    Ich will damit nur ausdrücken, ich verstehe, wenn Du Dich über mangelndes Mitgefühl beklagst.
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36 %
Immer!
30.7 %
Hin und wieder!
16.7 %
Nie!
9.5 %
Eher selten!
7.2 %
Stimmen: 264 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 12 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR