Keine Medicalbefreiung für UL

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Aus diesen Gründen muss ja auch jeder Autofahrer ein Medical haben. So ein Krampfanfall bei 200km/h auf der Autobahn kann schließlich böse enden.
  • "Wie viele Piloten  und  solche die es werden möchten werden eigentlich jährlich von den Fliegerärzten als untauglich aussortiert?
    Wie viele von den Aussortierten würden wohl vom Himmel fallen  oder einen Flieger schrotten wenn sie doch fliegen würden?"

    Also bei uns kein einziger. Wir haben kein "Medical". Deine Antwort bitte....

    Gruss Stephan
  • Hallo Stephan,

    anscheinend sind auf Deiner wunderbaren Insel auch die "Bedenken-Träger" ausgestorben:

    Also bei uns kein einziger. Wir haben kein "Medical". Deine Antwort bitte....

    oder?

    Servus: Siggi
  • Sind Piloten soviel vernünftiger, als Autofahrer?

    Piloten kann man nur am Boden kontrollieren und reglementieren. Da "oben" sind wir kaum zu packen.

    Wie oft zieht die Trachtengruppe einen 99 jährigen (oder 70 jährigen) aus dem Verkehr, der blind wie ein Maulwurf und dement wie eine Nuss ist, aber überall Vorfahrt hat?

    Seit etwa 25 Jahren wickele ich Schäden ab. Dabei fällt eine Sache im Besonderen auf. Manche Autofahrer, die ihr Arbeitsleben lang jedes Jahr 30, 40 oder 70.000 km im Jahr sicher und ohne Unfälle gefahren sind, fangen im alter, wo sie vielleicht nur noch 10 oder 15.000 km fahren, mit kleinen Rempeleien an. Erst passiert das alle 2-3 Jahre und plötzlich sind es mehrere Ditscher im Jahr, bis hin zu einem Crash, der einem die Haare zu Berge stehen lässt.

    Manche geben dann freiwillig den Fläppen ab. Das sind jedoch die wenigsten.

    Verhalten sich Piloten in dieser Frage soviel besonnener?

    Selber bin ich 50 und damit auf den Flugplätzen, die ich so besuche, bei weitem nicht der Älteste, sondern eher in der jüngeren Hälfte angesiedelt. Fast alle schieben wir eine mehr oder weniger große Wohlstandsplautze vor uns her und unser Ego ist fast immer größer, als der Himmel, durch den wir fliegen.

    Wie viele aus diesem Haufen würden wohl freiwillig aufhören, wenn es die Vernunft als geboten ansieht? Ich würde vermutlich solange fliegen, bis ich den Platz aus 500 Meter Entfernung nicht mehr erkennen könnte oder ins falsche Flugzeug auf dem Rollfeld einsteige.

    Ob das medizinisch angemessen ist, was die Leute im weißen Kittel da untersuchen, weiß ich nicht. Lediglich bei dem Sehtest maße ich mir an, dass jemand, der die geforderten Ergebnisse nicht liefern kann, eigentlich nicht mehr mit dem Auto vom Doc nach hause fahren sollte.

    Was in Frankreich ein Richter mit einem Piloten anstellt, der seinen Pax in den Rollstuhl oder die Eichenkiste gebracht hat, weiß ich nicht. Hierzulande folgt ein Szenario, dass nennt sich fahrlässige schwere Körperverletzung, manchmal auch mit dem Zusatz, "mit Todesfolge". Von der Psyche mal abgesehen, steht der Betroffene im Verfahren deutlich besser da, wenn er belegen kann, dass

    a) er sich regelmäßig hat checken lassen

    b) die Mühle regelmäßig geprüft wurde

    c) es nur ein Augenblicksversagen war

    Meist kommt man aus so einer Nummer mit einem "blauen Auge" heraus und den Rest regelt die Assekuranz. Wie gesagt, französische Verhältnisse kenne ich nicht, aber in manch anderem, ansonsten recht lockerem europäischen Land, wird der Herr mit Perücke und schwarzer Robe, zum "Fasthenker" und man verschwindet für das eine oder andere Jährchen im Bau. In der Regel ist das Leben dann gelaufen.

    Unser pedantischer Rechtsstaat verlangt eine Menge papiertechnischer Verrenkungen von uns. Hält man sich jedoch halbwegs daran, dann droht einem nicht wirklich viel, falls die Nummer mal in die Hose gehen sollte. Es kostet zwar Geld und man muss mit dem leben, was man angestellt hat, aber es geht trotzdem irgendwie weiter.

    Das ist eben eins der Prinzipien, die hinter diesem ganzen Apparat von Gutachterwesen und sich selbst ständig gegen alles mögliche absichernde Verwaltungsdenken, steckt. Man kauft sich eben ein Stück weit frei.

    PS: Mir sind in unserer Ecke mehrere gesundheitsbedingte Flugunfälle bekannt. Der auffälligste war der, der mit Autopilot die gesamte friesische Küste entlanggeflogen ist, um dann in der Nähe von Borkum ins Watt zu fallen. Er ist dann kurze Zeit später an den Folgen des Infarkts gestorben.

    PPS: Warum gibt es wohl eine Nachfrage nach Pinch-Hitter-Kursen?

    PPS: Es gibt eine interne Lufthansa-Statistik über gesundheitsbedingte Pilotentotalausfälle. Und die Burschen fliegen im vollklimatisierten Raum unter Wohnzimmerbedingungen, die wir nicht haben, genauso wie die Omi und ihre Enkel, die Richtung Malle unterwegs sind.

  • Moin moin
    Es soll auch eine Statistik über die Verkehrsunfälle der >70-jährigen geben. Aber die veröffentlicht niemand, weil Rentner eine der größten Wählergruppe sind.
    Auffallend ist, daß Unfälle in dieser Gruppe meist mit dem Tod des Rentners verbunden sind.
    bb
    hei
  • triple-delta: ..."Moin moin
    Es soll auch eine Statistik über die Verkehrsunfälle der >70-jährigen geben. Aber die veröffentlicht niemand, weil Rentner eine der größten Wählergruppe sind.
    Auffallend ist, daß Unfälle in dieser Gruppe meist mit dem Tod des Rentners verbunden sind.
    bb
    hei"

    Was ist das denn wieder für eine Parole? Ich habe gehört..., es soll geben..., es könnte..., ich glaube...

    Das ist der gleiche Quarck wie die täglichen Börsenkommentare. Nichts wie warme Luft und Stimmungsmache. (Und die Börse reagiert darauf, weil das alles Hysteriker sind, die da agieren.)

    ddd, Tatsache ist, Du weißst nichts genaues, lederst aber gegen eine vermeintliche Gruppe los.
    Der Herr bewahre dich, dass Du dieser "Gruppe" irgendwann mal angehörst.

    924driver: ..."PS: Mir sind in unserer Ecke mehrere gesundheitsbedingte Flugunfälle bekannt. Der auffälligste war der, der mit Autopilot die gesamte friesische Küste entlanggeflogen ist, um dann in der Nähe von Borkum ins Watt zu fallen. Er ist dann kurze Zeit später an den Folgen des Infarkts gestorben.

    Eine Vorhersage eines Infarktes ist aber sehr schwierig. Die Ursachen sind vielfältig.

    PPS: Warum gibt es wohl eine Nachfrage nach Pinch-Hitter-Kursen?

    Wenn ich da an meine Frau denke... Nie im Leben.

    PPS: Es gibt eine interne Lufthansa-Statistik über gesundheitsbedingte Pilotentotalausfälle. Und die Burschen fliegen im vollklimatisierten Raum unter Wohnzimmerbedingungen, die wir nicht haben, genauso wie die Omi und ihre Enkel, die Richtung Malle unterwegs sind.

    Man hat die auch früher schon mit 50/55 J. ausgemustert. Sie bekamen eine Übergangsentschädigung. Darum kämpft übrigens gerade Cockpit, weil die LH diesen Ausgleich eindampfen will.
    Ein alter LH-Kapitän (23.000 Flugstd.)hat mir erzählt, wie belastend Fernflüge, Starts und Landungen, Höhe und eben die permanente Verantwortung für 200/300 Passagiere und Besatzung sind. Obwohl die ja bloß "Busfahrer der Lüfte" sind...
  • Moin Tripple Delta,

    frag mal Deinen Versicherungsfritzen. Es ist nicht das, was Du im Fernsehen siehst, wenn mal wieder ein anders herum fahrender Granni die A-7 zum Kriegsschauplatz verwandelt hat, sondern der Querschnitt aus allen Fällen, die im Laufe eines Jahres anfallen.

    Die Statistiken des GDV sind nicht geheim. 

    Nicht hinter allem steckt ein Verschwörungsstaat.

    Gruß

    Edgar

  • Sind Piloten soviel vernünftiger, als Autofahrer?
    Weiss ich nicht, evtl. schon.

    Auf jeden Fall ist angesichts der Gefaehrdungspotentiale ein Medical fuer Autofahrer VIEL eher angebracht, als fuer ULer.


    Chris
  • Ich krieg das mit dem Zitieren nicht mehr hin. Egal:


    "anscheinend sind auf Deiner wunderbaren Insel auch die "Bedenken-Träger" ausgestorben:"

    Es ist freilich immer recht einfach alles was ich sage "auf meine Insel" zu beschränken. Nur sei mal wieder gesagt dass das was hier gilt für ganz Frankreich gilt.
    Es fallen so gut wie keine Flieger vom Himmel aus gesundheitlichen Gründen. Das ist nunmal Tatsache.
    Ebenso idiotisch ist es zu behaupten dass ältere Leute soviel mehr Unfälle bauen würden als jüngere. Ich habe ehrlich gesagt keine blasse Ahnung wo dieser Hass auf unsere Grosseltern regelmässig herkommt.
    Ich hab mit denen auf jeden Fall keine Probleme im Strassenverkehr. Und in den Lüften auch nicht.

    Das Medical ist und bleibt ein unnützer Kropf. Aus Geld- und Überwachungsgründen. Mehr nicht.

    Gruss Stephan
  • Recht hast Du! wenn ich die Experten hier immer mit dem Herzinfarktargument höre, wird mir ganz schlecht. Kein Fliegerarzt könnte den vorhersehen. Es sei denn, er macht ein Herzkatheder. Außerdem kündigt sich ein Infarkt ziemlich lange vorher an und man kann sicherlich noch landen. Nicht zu verwechseln mit dem plötzlichen Herztod. Der läßt sich vorher nun gar nicht diagnostizieren, trifft aber ab und zu Jung und Alt! Da gibts dann kein Mittel, aber das Medical hilft auch hier nun gar nicht. Außerdem geht mir das Gehetze gegen unsere älteren Mitbürger ebenfalls ziemlich gegen den Strich. Als wenn die alle doof sind. Ich denke, daß viele Junge Leute von den Älteren eine Menge lernen könnten, so sie denn vielleicht ab und an mal die Lauscher aufmachen würden. 

    Gruß Gernot
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.1 %
Immer!
30.5 %
Hin und wieder!
16.9 %
Nie!
9.4 %
Eher selten!
7.1 %
Stimmen: 266 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 36 Besucher online, davon 1 Mitglied und 35 Gäste.


Mitglieder online:
Heli 

Anzeige: EasyVFR