Fluglehrerteam

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • ...aaach Karl, das ist doch alles nicht so schlimm. Es sind die Wenigsten, die ihren Mund auch aufbekommen, wenn man sich Auge in Auge gegenübersteht ;-) ....man kann halt nicht "everybodies Darling" sein. Wenn man sich trifft, sieht bei einem Bier die Welt wieder ganz anders aus...

    Volker

  • Ich stimme Volker zu, dass kriminelle Subjekte in der Fliegerei nichts zu suchen haben sollten. Um andere vor Fehlern und Enttäuschungen zu warnen sollten Erfahrungsberichte gestattet sein. Jeder trifft danach natürlich seine eigenen Entscheidungen und dass ist auch gut so. Allerdings würde mich interessieren was Schnellflieger in Bezug auf unseren bekannten Diplomfluglehrer widerfahren ist.
    Bis vor kurzem stand eine Asso5 zum Verkauf auf einer bekannten Verkaufsplattform, welche wenn ich mich recht erinnere in Ampfing stand und von einem Herrn Huebener angeboten wurde.
    Auch hier bin ich an der Geschichte zu der vorhergegangenen Feststellung des Unmutes über Herr M. interessiert.


    Asso 5 ruft mir die überall im Netz zu findende Negativbewertung des Herrn Mürkens ins Gedächtnis. 
    Bei meiner damaligen Kaufabsicht eines Flugzeuges, welches sich nach Recherche nicht als sein Eigentum herausstellte  versuchte mich dieser Herr nach meinem Rechtsverständnis offenbar zu betrügen. Interessant war, dass ein Verband, sowie diverse Privatpersonen mir als Fragendem ein ziemlich klares Bild des Diplomfluglehrers vermittelten. Wie schon erwähnt zog ich mein Kaufinteresse zurück.


    Wie kann man im Falle des Falles einer oder mehrerer Vorstrafen eigentlich als ′zuverlässig′ gelten und als Fluglehrer ein Amt bekleiden, welches viel Verantwortung und eine gewisse Vorbildfunktion mit sich bringt? Nach meiner persönlichen Auffassung sollte dies nicht sein und nach mehrmaligen Vergehen sollte man in Erwägung ziehen solchen Menschen alle Lizenzen und Berechtigungen zu entziehen. Verzeiht meinen Zynismus, aber die goldenen vierstreifigen Schulterklappen sollten dem DULV bei Entzug ebenfalls zurückgeschickt weden.
    Wer nicht weiss was ich meine möge die Google-Bildersuche nach einem Diplomfluglehrer bemühen.

  • Hallo Flightlevel,

    die Asso v aus Ampfing hatte ich (Herr Hübener) nicht zum Verkauf angeboten.

    Ende Oktober hatte ich den Flieger von fligermikel angeboten bei Pilots 24
    entdeckt und mein Interesse bekundet.

    Das Verkaufsgespräch vor Ort in Ampfing
    führte Herr Michael Reiter mit mir.

    Den Kaufvertrag hat am nächsten Tag ein freundlicher Th. M.
    (Haltergemeinschaft Th.M.) mit mir abgeschlossen die Anzahlung kassiert und
    quittiert. 100 Std. Kontrolle und JNP werden innerhalb von 2 Wochen erledigt
    sein, so sein Versprechen.

    Der Prüfer kontrollierte den Flieger und wollte auch den Nachweis der
    Motorlaufzeit sehen und einen Flugbericht erstellen. Die Laufzeit des Motors konnte nicht
    nachgewiesen werden, auch nach mehreren Anfragen meinerseits bei Th.M. keine
    Antwort.           Kein
    Nachweis, kein Flugbericht und somit keine JNP.

    Meine Recherche ergab das die Asso im Mai 2011 einen Landeschaden (wurde mir
    und dem Prüfer verschwiegen) hatte und das Th.M. nicht der Eigentümer ist.
    Die Eigentümerin hatte mir aber telefonisch versichert: Th.M. hat alle Vollmachten
    für den Verkauf.

    Die Asso wurde von fliegermikel  bei Pilots 24 wieder angeboten, ich habe,
    um andere Kaufinteressenten zu warnen, selber eine Anzeige aufgeben, eben Asso
    V aus Ampfing, in dieser Anzeige wies ich auf den Landeschaden und den
    fehlenden Nachweis der Motorlaufzeit hin. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    Gerd Hübener

  • MBPower schrieb:
    In diesem Fall würde ich grössere Vorausszahlung für ein UL oder sonst etwas sicher auch nicht machen, aber die UL Theorie und auch BZF I oder II kann man beim Fluglehrerteam sicher empfehlen.
    Verstehe ich nicht.
    Bei einem Kriminellen wuerde ich sicher keinen Kurs besuchen, so gut dieser auch sein mag.


    Chris
  • flightlevel schrieb:
    Wie kann man im Falle des Falles einer oder mehrerer Vorstrafen eigentlich als ′zuverlässig′ gelten und als Fluglehrer ein Amt bekleiden?

    Ganz einfach:


    Als UL-Fluglehrer braucht's eben nie keine ZÜP nicht, was den zuständigen Beauftragten allerdings nicht grundsätzlich daran hindern sollte, beim Aufkommen brechtigter Zweifel am Fortbestehen der charakterlichen Eignung nicht trotzdem den Entzug der Lizenz, zumindest der als Fluglehrer, ernsthaft in Erwägung zu ziehen..


    Aber mit der erwähnten charakterlichen Eigung haben die Verantwortlichen beider Verbände leider selbst erhebliche Probleme ...


    Michael

  • Chris_EDNC schrieb:
    Verstehe ich nicht.
    Bei einem Kriminellen wuerde ich sicher keinen Kurs besuchen, so gut dieser auch sein mag.
    Wie gesagt: Keine Probleme! Ich bin auch nicht der einzige, der Theorie und BZF dort macht und zufrieden ist.
    Ein Flugzeug zu kaufen steht auf einem ganz anderen Blatt. Das sollte generell gut überlegt werden, und Hintergrundinformationen zum vorigen Halter usw. hat man nie genug.
    @Volker: Passt schon... So viele negative vibrations machen mich halt immer nervös :)
    Gruß & Frohe Weihnachten
    Karl
  • Frohe Weihnachten Fliegerkollegen !
    Hier ein paar Fakten über die Asso V.
    Die Asso V wurde bei uns in Dankern gebaut.
    Das verbaute Triebwerk der Asso stammte aus einer C42 Rotax 912S und hatte zum Zeitpunkt des Einbaus 1600 Stunden geleistet.
    Falls Ihr sehen moechtet wie die Asso nach Fertigstellung aussah dann http://www.ul-piloten.de/4images/details.php?image_id=974&mode=search 
    Das wie gesagt war der Zustand nach Fertigstellung ob und was mit der Maschine und dem Triebwerk in der Zwischenzeit geschehen ist entzieht sich meiner Kenntnis.
  • Hallo Kollegen,


    nach dem Landeschaden der Asso hat T. M. dann angeblich einen neuen (gebrauchten) Motor eingebaut. Wahrheitsgehalt fraglich! Das Bugfahrwerk wurde dann durch einen mit ihm befreundeten Anwalt neu konstruiert und verstärkt, ob das zulässig ist/war weiß ich nicht. Der Stundennachweis des aktuellen Motors ist also mehr als fraglich.


    Ich kenne bestimmt 7 Personen, welche von Thomas M. betrogen wurden. Mir eingeschlossen. Es laufen aktuell mindestens 2 Strafverfahren gegen ihn!!


    Ich empfehle Jedem: "KEINE GECHÄFTE MIT THOMAS M. (FLUGLEHRERTEAM). UND SEINEN ERFÜLLUNGSGEHILFEN ZU MACHEN"!


    Das endet erfahrungsgemäß beim Anwalt/vor Gericht.


    gruß

  • Ach nochwas, bzgl. den 1600 Stunden auf dem Assomotor, wäre da eine Schulung auf diesem Gerät nicht verboten gewesen?? TBO ist doch bei den älteren 912S 1200 bzw. 1500h? Ich weiß aus erster Hand das damit geschult wurde...


     


    gruß

  • Haben die Rotax-Motoren keine Seriennummern, anhand derer man die Historie nachvollziehen könnte? 
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
54.5 %
gleich viel
28.1 %
mehr
17.4 %
Stimmen: 121 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 24 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS