Mit UL vom Flugplatz Egelsbach

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Schnell brabbeln ist wenig beeindruckend..... Wenn der Türmer wirklich Maschinengewehrartig seinen Text runterdengelt  und ich dabei was nicht richtig verstanden habe, dann gibt′s ein "bitte wiederholen Sie" und das solange bis ICH verstanden habe was ER vermitteln wollte! Die Geschwindigkeit in der gefunkt wird ist nirgends definiert. Wichtig ist das es KEINE Zweifel am verstandenen gibt um Zwischenfälle zu vermeiden. Und wenns den Türmer noch so fuchst der einzige der in "Echtzeit" fliegt bin ich... 

    Aber ich denke das sind auch nur ausnahmen. Den heftigsten Funk bis jetzt hatt ich vor einigen Wochen in EDLN als gleichzeitig 10! Maschinen im Anflug wäre. Da war wirklich selbst der Türmer ein wenig Ressourcenschlapp ;-)
  • Achtung: Zwischen diesen beiden Beiträgen liegen mehr als 3 Jahre.
  • Ich fände es sinnvoller, dass die Egelsbacher ULs zulassen ,ABER NUR für Luftfahrzeugführer mit mindestens BZF2.

    Ich kann mir vorstellen, dass die dort die Sorge haben, dass die UL Flieger nicht alle die standart Phrasologie beherrschen und den Ablauf des kontrollierten Plates stören könnten!

    Grüße

    Frank

    (Manchmal muss man sich auch Fremdschämen für gewisse Funksprüche)

  • Restaurant Pleite, Firma am Platz Pleite , Stadt Pleite , Flugplatz Eigener mit Verlusten, rückläufige Zahlen aber elitär bis zur Schnabeltasse.  (Wollte erst 80 jährige Zahnärzte schreiben   :) 

    Haben für den Läpperplatz sogar eine ATZ  bekommen. Den Anfug macht jeder mit ein paar Stunden easy. Da geht es in Koblenz am schönen Wochenende ganz anders ab. Auch mit Nord- und Südplatzrunde, mit Segelflug zwischen drin  und schnelle Jets gibts auch. Das machen die dort vorbildlich ohne Arroganz.  Aber Egelsbach träumt von Business Jets. Ja,  wo sind sie denn ?   

    Auch die Nähe zum Frankfurt Airport wird immer als Problem angeführt. Das ist aber kein Thema denn wer den Kopf über 1500 ft raus streckt  bekommt sofort einen auf den Deckel. Von FIS oder als Anhörbogen.  Wenn die nicht den bekannten Milliardär mit seiner Lobby im Rücken hätten  würde sich längst was bewegen. Vielleicht sind die an uns Uler erst interessiert wenn die Traffic so niedrig ist das die Schließung droht. 

    Die Idee gebe ich vielleicht mal an die  speziellen Flugplatzfreunde von Egelsbach  weiter mit dem Argument das  EDDF dann mehr Space für Lärmschutz bekommt.  Dann fällt denen das Grinsen nicht mehr so leicht. 

  • QDM schrieb:
    Restaurant Pleite, Firma am Platz Pleite , Stadt Pleite , Flugplatz Eigener mit Verlusten, rückläufige Zahlen aber elitär bis zur Schnabeltasse.  (Wollte erst 80 jährige Zahnärzte schreiben   :) 
    Untersteh Dich. Ich bin selbst einer (wenn auch noch keine 80 Jahre alt)  .... smile.

    Gerd

  • edhs schrieb:
    Ich bin selbst einer
    Öhömmmm.... Du schreibst hier aber nicht noch unter ′nem anderen Pseudonym oder? 

    *grins, duck und schnell wech*

    Gruß Lucky

  • Ich habe weder was gegen Zahnärzte noch Echoflieger. Aber gegen Arroganz und Ausgrenzung.  Und wenn das dann auch noch mein ( Steuer-) Geld kostet nervt es mich gewaltig.

    Ich finde es auch nicht gut wenn z B alle ostfriesischen Inseln nicht mal ein gewichtsgesteuertes Fluggerät  landen lassen.  Das muß doch nicht sein.

    Oder einige Vereine gerne die Freizügigkeit aller Plätze nutzen aber selbst einen Gast nicht mal rein lassen.
    Da wäre doppelte Landegebühr das mindeste was man von solchen Egoisten verlangen sollte.

  • @Mr.Lucky:

    ... wie komm ich dazu. Nein, ein Pseudonym reicht.

    @QDM:

    Ich gebe Dir zwar recht, aber es ist Gottseidank auf Einzelfälle begrenzt. Wenn es einen aber trifft dann ist es ziemlich ärgerlich. Dieses Unvergnügen hatte ich im letzten Jahr drei mal.

    Gruß

    Gerd

  • QDM schrieb:
    Oder einige Vereine gerne die Freizügigkeit aller Plätze nutzen aber selbst einen Gast nicht mal rein lassen.
    Da fallen mir spontan zwei Kategorien ein:

    1. Soweit ich weiß muss unser Verein Landungen fremder Flugzeuge beim Regierungspräsidenten schriftlich ankündigen & genehmigen lassen

    2. Von einem Platz habe ich gehört, dass dort UL′s nicht gern gesehen sind weil die dort ansässigen Echo Piloten es nicht wollen. Laut Anflugblatt sind dort Segelflugzeuge, Motorsegler, Echo und Helikopter erlaubt. UL′s nicht.

    Über Egelsbach: Ich kann mir vorstellen, dass dort die Landegebühren für Business Jets billiger als am Frankfurter Flughafen sind. Außerdem wird man dort wohl leichter zu beliebigen (Tages-)Zeiten starten und landen können. Die Limo kann direkt bis zum Jet vorfahren und das Frankfurter Versicherungsviertel, das Bankenviertel und die Europäische Zentralbank sind in höchstens 30 min. zu erreichen (um nur mal einige Ziele zu nennen).

    Wenn ich mit meinem UL im rechten Queranflug herumtuckere während ein High Performance im verlängerten Endanflug eine Schleife fliegen muss (ist mir schon in EDFC passiert), so ist mir dabei nicht wohl. Und wenn es der linke Queranflug wäre erst recht nicht.

    BTW: Mit unserer Dimona (80 PS Rotax) dürfte ich in Egelsbach landen. Die fliegt langsamer und steigt schlechter als unser UL... Praktisch sehe ich keinen Grund weshalb man mit BZF2 und ggf. einer Einweisung nicht dort landen können dürfen sollte.

    VG

    Thomas

  • Klar mit Motorsegler  geht alles in Egelsbach 

    Und hier das tollste: es gibt sogar eine  UL Flugschule in Egelsbach Hier 
    Da fliegen dann sogar die Beginner mit C 42 . 

    Das mit den Jets ist auch nur vorgeschoben denn der Turm hat ja alles im Blick . Transponder ist Pflicht.
    Kurzes Kommando und jeder Uler  ist in der Lage einen Kreis zu  fliegen oder kreist im Holding mit Klappe oder Platzrunde ohne runter zufallen.  

    Wenn es wirklich so problematisch wäre könnt man ja eine Einweisung verlangen oder Pflicht-Std Zahl.  

    Ich fand das in Egelsbach eher easy zu landen.  Auch ist da im Allgemeinen  nur wenig los. 

    Da fehlt es einfach nur am Willen. 

  • Also das mit den Pflichtstunden und BZF und so ist doch Quatsch. Im Vergleich zu Egelsbach sind ein paar Plätze in den Alpen 1000 mal komplexer und da geht es an einem schönen Sonntag im Sommer zu wie in einem Taubenschlag.

    Das es auch anders geht zeigt Düsseldorf. Deutschlands drittgrößter Flughafen. Dort gibt es kein PPR auch nicht für UL und die haben mich ohne zu murren und mit super freundlichem Funk zwischen den Großen runter gelassen. Auch das Rollen dort, zwischen A340 und andren Flugzeugen, mit 3 mal Frequenzwechsel ging ohne Probleme. 

    Wer UL′s nicht runter lässt, dem würde ich eher ein grundlegende Abneigung gegen UL′s attestieren. 

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.1 %
Nein
16.9 %
Stimmen: 177 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 71 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS