Flugsimulator

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Hallo,


    ich befinde mich in der SPL-Ausbildung in EDFZ und muss leider meine Ausbildung bis Oktober 2012 aus privaten Gründen unterbrechen.


    Würde in der Zwischenzeit das ein oder andere Mal gerne am Simulator üben.


    Hat vielleicht jemand im Umkreis von PLZ 65779 +25km einen Flugsimulator, an dem ich mich so 1x/Woche ransetzen könnte? Gerne beteilige ich mich an den Kosten.


    Danke und Grüße, Jochen


     

  • Kann mir nicht vorstellen dass es ein UL-Simulator gibt. Da ist das Verhältnis von Kosten pro Betriebsstunden im Verhältnis zum realen Fliegen ist doch viel zu gering.
  • Hallo

    In Arnsberg EDLA steht ein REDBIRD für 100€ die Stunden.
    bb
    hei
  • Hi Jochen!
    Ich bezweifle, dass du in deiner näheren Umgebung einen besseren UL-Simulator findest, als die ganzen Microsoft Flight Simulator Versionen, die so auf unseren PCs herumschwirren. Zum Üben von realen Flugtechniken allerdings völlig ungeeignet, der "sukram" hat HIER schon mal drüber berichtet. Höchstens, um das Funken zu üben kann der Flusi nützen (allerdings Anmeldung bei einer Online-Plattform wie VATSIM nötig). Oder aber auch um sich in die Instrumente
    einzuarbeiten. Ansonsten leider nicht sehr nützlich für den Privatpiloten ;) Dann lieber regelmäßig zu Hause am PC Theorie pauken ;)
    Chris
  • Hallo,

    kennt jemand eine Flugsimulatorsoftware und Controller, die auf einem Mac gut funktionieren und Spaß machen? Mein Mac ist nicht mehr der neuste, Grafikkarte Standard.

    Nur zum Spaß bei schlechtem Wetter, sollte aber einigermaßen realistisch sein.

    Danke für Tipps 

    Michael



  • Ich denke zwar, wie wohl die meisten anderen, dass der heimische Flugsimulator keine reale Flugerfahrung ersetzen kann, aber je nachdem wie viel Mühe man sich gibt, kann man davon auch profitieren.

    Mein Setup z.B. ist X-Plane, dazu die sog. Fototapete (Satellitenbilder für die Texturen) und dazu Track-VR (ist ein Head-Tracker, d.h. du kannst in alle Richtungen schauen, quasi der Vorgänger der VR-Brillen, nur billiger). Weiterhin kann man X-Plane mit SkyDemon verbinden, d.h. ich habe die gleiche Navigationslösung im Simulator wie im echten Flieger.

    Wenn man das Ganze dann ernst nimmt, kann man schon ein wenig die Verfahren üben, z.B. "Blindmeldungen" an den entsprechenden Stellen abgeben und bekommt z.B. ein Gefühl dafür wie lange die Platzrunde dauert, wie stark die Sonne abends blendet wenn man in welche Richtung fliegt, was der Kompass so anzeigt, usw.

    Und mit der Fototapete erkennt man sogar Bodenmerkmale wie Städte oder Waldflächen.

    Vom Realitätsgrad ist aktuelle Software ziemlich gut, man darf halt nicht auf die Idee kommen und dort Dinge tun die man real nicht machen würde, wie extreme Manöver, nur weil das im Simulator ja geht. Dann bringt einem das fliegerisch natürlich null.

    Wie gesagt, es wird nie ein Ersatz für das echte Fliegen sein und ich möchte es nicht zu hoch bewerten, aber richtig aufgesetzt kann es schon etwas mehr sein, als nur ein Spielzeug.

  • Hi FlyReal,

    danke für die Tipps! 

    Wie gesagt, nur zum Spaß. Soll keine reale Erfahrung ersetzen, keine Sorge. :-)

    Habe jetzt mal X-Plane Vers. 10 geliehen, läuft auf meinem alten Mac mit Joystick "Black Widow" ganz gut. 

    Schöne Grüße

    Michael




Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
65.8 %
Selbststudium
34.2 %
Stimmen: 155 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 39 Besucher online, davon 1 Mitglied und 38 Gäste.


Mitglieder online:
ParaJesper 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS