Gyrocopter mit Dach oder ohne ?

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • gyrocopter schrieb:
    Danke für deine antwort Peter, also ich werde den gyro natürlich zum spaß fliegen aber auch mal ins Geschäft, denn ich fahr mit dem auto länger als wenn ich fliegen würde von dem her bin ich sehr unsicher....
    Also ich weiss nicht ob mit einem UL ins Geschäft zu fliegen so realistisch ist (egal ob Gyro oder Fläche)...

    Ich fahre schon verschiedene Autos für Spass und ins Geschäft und das obwohl ich dafür noch nicht einmal passendes Wetter noch einen Flugplatz in der Nähe meiner Wirkungsstätte benötige...
  • was würdet ihr bevorzugen wenn ihr die wahl hättet...? :D

    vielen dank für eure bisherigen antworten:..:D

  • Moin,
    wie bereits hier erwähnt, ist der Unterschied zwischen Fläche und geschlossenem Gyro lediglich die schlechtere Leistung/Performance des Gyros. Basta! Willst Du Gyro-Feeling, geht nur offen! Da nutzt es auch nix, den Cavalon zu enttüren...er ist und bleibt schwerfälliger. Der "Trixy" (http://www.trixyaviation.com) ist derzeit der einzige, den man offen und geschlossen fliegen kann. Was er taugt, weiss ich nicht. Nur wie er aussieht weiss ich. Und das ist Geschmackssache.
    Bei freier Auswahl nehm ich immer wieder meinen guten alten MT(03!).........oder den ELA 07 (demnächst in diesem Theater)
    Gruss
    G.
  • Ich bin während der Ausbildung sowohl MtoSport als auch Calidus geflogen.


    Mein persönlicher Eindruck: Der Calidus ist eng, schwerfällig, zuladungsmässig ein Albtraum für jeden über 80 kg, der einen Passagier mitnehmen will und ab 15°C Außentemperatur bei Sonneneinstrahlung schon viel zu warm, auch mit Belüftung.


    Wenn es draussen richtig kalt ist, merkt man zumindest auf dem Vordersitz nicht viel von der angeblichen Heizung.


    Ich habe mir den offenen gekauft, weil das Erlebnis Gyro in meinen Augen nur offen zur Geltung kommt. Natürlich ist es im Winter kalt und Flüge von mehr als 60 Minuten kaum machbar.


    Wenn Du nur möglichst bequem und schnell von A nach B willst, bist Du mit nem Flächenflieger glaub ich besser bedient.


    Vom Cavalon würde ich persönlich nicht allzu große (Flug-) Leistungen erwarten. Der gleiche Motor, Gewicht ähnlich wie beim Calidus, dafür ein Prop, der sich hinter der breiten Zelle versteckt und vermutlich nicht gerade optimal angeströmt wird. Sieht schon gut aus das Teil, kostet aber mit einer halbwegs vernünftigen Ausstattung über 100TEUR.


    Für das Geld kriegst Du schon nen schönen Echo-Flieger.


    Ich bleib dabei, wenn schon Gyro, dann offen!


    Übrigens: Es hat schon mal einer versucht, den Calidus ohne Haube zu fliegen. Das Teil hat angefangen zu brennen, weil die Kühlung nicht mehr funktioniert hat... (hat man mir erzählt).


     


     

  • Rick schrieb:

    Übrigens: Es hat schon mal einer versucht, den Calidus ohne Haube zu fliegen. Das Teil hat angefangen zu brennen, weil die Kühlung nicht mehr funktioniert hat... (hat man mir erzählt).



    Huch? Hat man mir hiermit auch erzählt.........allein mir fehlt der Glaube.....
    Der CaliDus (heisst ja: "der Warme", wird von einigen aber gern "Frigidus" genannt, aufgrund der mangelnden Heizleistung) hat ja die halboffene Haube. Diese soll allerdings auf unangenehme Weise die Atmung des Pax unterbinden.
    Ich fliege nun den 4. Winter offen und bin der Meinung: Heizsocken, Heizhandschuhe ist alles was man braucht (neben warmer Kleidung, versteht sich)
    Gruss
    G.
  • Ja, hat ein Fluglehrer mir erzählt.


    Ich war selbst nicht dabei, und in der Zeitung stand auch nichts davon. Kann man glauben oder sein lassen.


    Ich persönlich habe keinen Anlass, an der Glaubwürdigkeit des Fluglehrers zu zweifeln.


     

  • und dann gibt es da noch dieses Modell http://www.ulforum.de/ultraleicht/bilder/bild-2821.html ohne alles
  • Hallo Gyro-Experten,


    ausgehend von der Side-by-Side-Version und den beiden PDFs auf der Seite


    http://www.auto-gyro.com/Cavalon/ 


    habe ich nichts zum Schwerpunkt gefunden, wenn das Gerät mit nur einer Person besetzt ist.


    Da man davon ausgeht, daß der Schwerpunkt eines sitzenden und leicht nach hinten gelehnten Menschen ziemlich genau das Oberschenkelhalsgelenk ist, habe ich mir dazu Gedanken gemacht, aber nichts gefunden.


    Andererseits sind bei Gyro-Konkrrenz-Tandem-Fabrikaten Schwerpunktbereiche von 250 mm verzeichnet, also mehr als das Doppelte dessen, was bei einigen Side-by-Side-Dreiachs-Hitec-ULs tatsächlich der Fall ist, die teilweise ja unter 100 mm liegen sollen.


    Gruß hob

  • Hallo,

    da gibt es noch diesen hier (offen und geschlossen zu fliegen):
    trixyaviation.com/de/4/Galerie

    Hier in Friedrichshafen 2011:
    www.autorotation.net/sites/default/files/images/DSCN1786.JPG
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
81.8 %
Nein
18.2 %
Stimmen: 148 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 63 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS