Plätze ohne UL Zulassung

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • StevenOS schrieb:
    Und genau das sollte auch ein Grund sein, solch eine Liste zu erstellen.
    Wer garantiert für die Korrektheit der Informationen? Wer hält diese Liste Aktuell?

    Nochmal: Wenn man es nicht weiss, am besten vorher kurz anrufen und mit denen reden. Dann hat man aktuelle Infos aus erster Hand und ggf. wird einem auch eine Möglichkeit vorbei an den offiziellen Regularien angeboten.


    Chris

  • Mir ging es eigentlich weniger um Verkehrsflughäfen (wobei auch interessant ist, wie dort in der Praxis PPR gehandhabt wird), sondern um so normale kleine Flugplätze (Verkehrslandeplätze, Sonderlandeplätze) ohne Kontrollzone und Turm wie Mülheim, wo man eigentlich nicht erwartet, dass die nicht für UL zugelassen sind. Da war ich einerseits neugierig, warum das wohl so ist und andererseits würde ich gern die Handvoll solcher Plätze kennen, ohne jetzt hunderte AIP-Einträge durchzuwühlen.

  • Du solltest dir aber die AIP sowieso anschauen wenn du irgendwo hin willst.

    Das wird zukünftig noch mal deutlich wichtiger als bisher wenn wir an (hoffentlich) vielen Plätzen FoF haben.

    Bisher ist es doch so, dass man sich darauf verlässt, dass der Flugleiter einem schon sagen wird, ob alles OK ist mit dem Platz, ob offen ist usw. Bei PPR musste man sich eigentlich auch nicht vorab bemühen, das gab es ja i.d.R. ebenfalls über Funk wenn man sich meldet.
    Wenn man dann keine Rückmeldung am Funk bekommen hat, ist man davon ausgegangen, dass der Platz nicht besetzt und somit geschlossen ist und man ist woanders hin geflogen.

    Zukünftig wird es sehr wichtig, dass du vorab in die AIP schaust, die NOTAMS anschaust und am besten noch über die Webseite des Platzes Infos einholst (jaja, sollte eigentlich sowieso schon immer so gemacht werden).
    Dann weißt du auch, ob der Platz FoF hat, ob es Einschränkungen gibt und wie du dich zu verhalten hast. All diese Infos müssen die Plätze, die FoF einführen veröffentlichen.

    Ich weiß auch nicht, warum du hunderte AIP-Einträge durchwühlen musst. Du musst nicht den AD Bereich auswendig lernen, es genügt, wenn du dir die Infos des jeweiligen Platzes anschaust, zu dem du gerade hinfliegen möchtest ;-)

  • ′in fact′ musst Du ja nicht einmal ′wühlen′.

    Sondern Du hast AIPbrowser aufm PC installiert:

    https://mpmediasoft.de/products/AIPBrowserDE/help/AIPBrowserDE.html

    Damit wühlst Du ncht mehr, sondern klickst nur mal und hast alles parat.

    DAZU hast Du aber noch ein Skript angepasst oder abgeschrieben!
    Damit kannst Du mit 1x Klicken alle Plätze in der AIP als pdf bekommen:

    - Anflugkarte
    - Rollkarte
    - Einträge unter  ADxxx...  (also zB ob ein Platz ne UL-Zulassung hat)

    Der download dauert  10 Minuten... so what. Den Ordner mitden pdfs hab ich als Verknü aufm Desktop vom 2. Flug-Tablet verlinkt.

    Grüße!
    Hiernoch mein skript für den download, nicht sehr geheimnisvoll. Als .json abspeichern.

    ----

    {
        "version": "1.0.2",
        "name":"AIP-VFR-Germany",
        "description": "The whole AIP-VFR of Germany",
        "type": "NATIVE",
        "noZIP": "TRUE",
        "exportDir": "D:FlugKartenAIPBrowserDEExportDir",         <-- anpassen!"
        "pages": {
            "coveredArea": [
                {
                    "type": "GeoRectangle",
                    "west": 5.0,
                    "south": 47.0,
                    "east": 16.0,
                    "north": 56.0
                }
            ],
            "asSingleFile": false
        },
        "charts": {
            "coveredArea": [
                {
                    "type": "GeoRectangle",
                    "west": 5.0,
                    "south": 47.0,
                    "east": 16.0,
                    "north": 56.0
                }
            ],
            "minInvScale":  10000.0,
            "maxInvScale": 500000.0,
            "imageFormat": "jpg"
        }
    }

  • Ich habe Deinen AIP-Browser und benutze ihn gern und regelmäßig, obwohl ich auch Zugriff auf die bezahlte AIP habe. Vielen Dank für Deine Entwicklung und Pflege!

    Mein Anliegen ist glaube ich nicht deutlich geworden: Ich bin nicht zu faul oder zu blöd für einen individuellen Platz in der AIP nachzuschauen - das mache ich selbstverständlich bei der Flugplanung (hatte ich auch in meiner Fragestellung geschrieben). Ich hätte nur einfach die 2 oder 5 kleinen Flugplätze im Hinterkopf, die keine UL Zulassung haben. Ist mir am Wochenende erst passiert, dass ich wegen des Wetters nicht weiterkam (trotz GAFOR Oscar). Und das war auch nicht das erste mal, dass ich unterwegs landen musste oder wollte. Es geht mir auch nicht um Vorschläge, diese Situation zu lösen (mit Sicherheitslandung argumentieren, bei FIS fragen, verschieden Plätze anfunken, alle Flugplätze auf der Strecke vorher in der AIP nachschlagen, Tiegerflaschenbuch mitnehmen...), sondern von vornherein bestimmte Alternativen ausschließen zu können. Außerdem interessiert mich, warum manche kleine Flugplätze keine UL-Zulassung haben.

    Auf der Avioportolano-Karte von Italien ist verzeichnet, für welche Luftfahrzeuge ein Platz zugelassen ist, auf der DFS ICAO Karte nicht.

  • DIFH schrieb:
    Auf der Avioportolano-Karte von Italien ist verzeichnet, für welche Luftfahrzeuge ein Platz zugelassen ist, auf der DFS ICAO Karte nicht.
    Moin!

    Das wäre zu einfach. Soetwas können wir in Deutschland nicht. Weil wir viel klüger und besser sind als der Rest der Welt. Da macht userer Bürokratie niemand was vor....

    Tom

  • Quax der Bruchpilot schrieb:
    Das wäre zu einfach. Soetwas können wir in Deutschland nicht. Weil wir viel klüger und besser sind als der Rest der Welt. Da macht userer Bürokratie niemand was vor....
    Moin,

    das ist ne private Firma, die die Karten herstellt und verkauft. Du kannst ja im Kampf gegen die Bürokratie auch ne Firma gründen und die Karten besser und allen zugänglich machen. Es gibt die Avioportolano-Karten bestimmt nicht, weil die offiziellen Karten so gut sind. 

    Im Prinzip ist es ne Fleissaufgabe, mal für alle Plätze in Deutschland die zugelassenen Klassen zu sammeln und dann in eine OpenStreetMap-Karte einzutragen. Dann nur noch aktuell halten und schon hätten wir auch eine schöne Karte mit Infos.

    Ich wage nur die Vorhersage, das bindet sich keiner freiwillig ans Bein und spätestens, wenn es was kostet, wird auch wieder gemeckert.

     Daher schlage ich vor, in einem Navigationsprodukt wie SkyDemon oder VFRNav in den Kommentaren zum jeweiligen Heimatplatz zumindest mal einzutragen wenn es Beschränkungen gibt wie z.B. kein Gyrokopter oder UL etc.

    Das ist dann zwar nicht lückenlos, aber gibt im Falle einer Flugvorbereitung einen ersten Hinweis auf eventuelle Restriktionen.

    Das kostet quasi nix und ist produktiver als bemängeln.

    Gruss Raller



  • raller schrieb:
    Moin,

    das ist ne private Firma

    Na ja, das ist schon eine seltsame Definition einer privaten Firma.

    Die DFS ist zwar eine GmbH aber eben eine "beliehene".

    Durch die Rechtsfigur der Beleihung wird die Befugnis zur Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben in den Handlungsformen des öffentlichen Rechts auf juristische Personen des privaten Rechts oder natürliche Personen übertragen. Es handelt sich um einen Fall der mittelbaren Staatsverwaltung.

    Wikipedia schreibt zur ICAO-Karte:

    Ist die ICAO-Karte 1:500 000 der DFS offiziell? Gibt es nur eine ICAO-Karte für Deutschland?
    Es gibt nur eine ICAO-Karte für Deutschland und die kommt von der DFS. Die ICAO-Karte 1:500 000 ist die offizielle VFR-Streckenkarte der Bundesrepublik Deutschland.
    Es gibt eine Rahmenvereinbarung zwischen der DFS und dem Bundesminister für Verkehr, dass die DFS für den Bund die in § 27 c Abs. 2 des LuftVG aufgeführten Flugsicherungsaufgaben wahrnimmt.
    Dies umfasst die Flugsicherungsdienste, insbesondere Flugverkehrsdienste, die Kommunikationsdienste, die Navigationsdienste, die Überwachungsdienste, die Flugberatungsdienste und die Flugwetterdienste.
    Ein Teil der Flugberatungsdienste ist die Herstellung und Veröffentlichung von Luftfahrtkarten.
    Auch wenn Karten anderer Anbieter ebenfalls nach den Vorgaben der ICAO erstellt werden, hat nur die DFS den Auftrag des Bundes zur Herstellung der ICAO-Karte. Daher gibt die DFS auch eine Gewähr auf den Inhalt und haftet für selbst verschuldete Fehler.
    Zur Herstellung der Karte werden deshalb auch nur amtliche und offizielle Luftfahrtinformationen verarbeitet.

    Da hätte ich es mit meiner selbstgegründeten Firma  wohl nicht so einfach im Wettberwerb.

    Aber ansonsten hast Du natürlich Recht. Wir sollten alle eine Navisoftware die das beinhaltet benutzen. Und ich kenne eigentlich nur Piloten die das auch tun.

    Grüße

    Tom

  • Quax der Bruchpilot schrieb:
    Na ja, das ist schon eine seltsame Definition einer privaten Firma.
    Moin,

    ich meinte das hier:



  • Aber dann ist es ja noch schlimmer......

    In anderen Ländern können hilfreiche Informationen leicht verfügbar sein, bei unserem "Behördenapparat" geht das aber nicht so einfach? Die DFS hat doch alle Informationen. Das könnte alles einfach und leicht sein.

    Wir hatten doch schon die AIP-Diskussion......

    Es gibt durchaus Gegenden auf diesem Planeten wo das konstruktiver gehandhabt wird.

    Grüße

    Tom

    P.S.: Wie lange dauern denn aktuell die Verfahren beim LBA?

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.7 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.4 %
Eher selten!
7.5 %
Stimmen: 255 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 22 Besucher online, davon 1 Mitglied und 21 Gäste.


Mitglieder online:
kebekus 

Anzeige: EasyVFR