Neue Regelung TMZ ab 23.03.2023

Forum - Allgemeines & Aktuelles
  • Das Problem ist doch das VFR und IFR in Deutschland auf Strecke komplett gesplittet wird. In Holland wird FIS bei Dutch Mil durch der gleiche Fluglotse versorgt, welche parallel auch IFR-Verkehr abwickelt. Freigaben für VFR-Verkehr durch TMA-Zonen im Zuständigkeitsgebiet von Dutch Mil können somit auch direkt erteilt werden, ohne vorher koordiniert werden zu müssen. Die ganze Niederlande ist ab 1.200 ft quasi eine TMZ und das klappt soweit wunderbar. Kontakt mit FIS ist aber bei uns nicht erforderlich, aber wer weiss, kommt das irgendwann noch.

    In Deutschland is man beim FIS aber nie beim richtigen Ansprechpartner. Dieses Konstrukt "TMZ mit Hörbereitschaft" ist doch nur dafür da, dass die richtige Fluglotsen nicht über FIS, sondern dich jederzeit direkt kontaktieren können, ohne das VFR-Piloten sich auf Radarfrequenzen anmelden sollen. Besser wärs gleich FIS und Radar zusammen zu legen, wie die "service d′information de vol" in Frankreich.

  • FlyingDutchman schrieb:
    ohne das VFR-Piloten sich auf Radarfrequenzen anmelden sollen
    Dann hätten sie für die TMZ Frequenzen gleich die Sektor Frequenzen nehmen können - haben sie aber nicht.
  • Ich verstehe das Problem auch nicht.

    Ich fliege von A nach B, mit FIS, durchquere dabei eine TMZ.

    Ich raste FIS, gebe als Standby die Frequenz der Hörbereitschaft TMZ ein. Bei Einflug TMZ switche ich die Standby als Aktiv und bleibe Hörbereit auf FIS als Dual-Frequenz. Beim Ausflug aus der TMZ switche ich die Frequenzen wieder.

    Der komplette Vorgang bedeutet also, beim Ein- und Ausflug je einen Tastendruck. Es ist kein einziger Funkspruch notwendig!

    Vorher hätte ich zumindest auf FIS nachfragen müssen, ob ich auf der Frequenz bleiben kann. Oder mich abmelden müssen.

    Zudem denke ich, FIS wird mich kaum ansprechen, wenn ich innerhalb der TMZ bin, das sehen die ja.

    Ich empfinde das neue Verfahren als sinnig.

    Grüße

    Thomas

  • GTi schrieb:
    Ich raste FIS, gebe als Standby die Frequenz der Hörbereitschaft TMZ ein.
    Ist halt für die nervig, die ein Röhrenradio eingebaut haben... Ich würde auch genauso vorgehen wie von dir beschrieben.


    Chris

  • FliegenFürFreiheit schrieb:
    Dann hätten sie für die TMZ Frequenzen gleich die Sektor Frequenzen nehmen können - haben sie aber nicht.
    Hmm... wenn ich die Approach-Sektoren von der TMZ-Zonen im Westen anschaue, stimmen TMZ-Frequenzen und Radar-Frequenzen jeweils komplett überein. Niederrhein, Münster/Osnabrück, Wittmund, Dortmund, Paderborn etc. Also ist man in einer TMZ einfach auf die jeweilige Approach-Frequenz. Alles andere würde auch wenig Sinn machen.
    GTi schrieb:

    Ich raste FIS, gebe als Standby die Frequenz der Hörbereitschaft TMZ ein. Bei Einflug TMZ switche ich die Standby als Aktiv und bleibe Hörbereit auf FIS als Dual-Frequenz. Beim Ausflug aus der TMZ switche ich die Frequenzen wieder.

    Der komplette Vorgang bedeutet also, beim Ein- und Ausflug je einen Tastendruck. Es ist kein einziger Funkspruch notwendig!

    Das steht aber so nicht in der NfL, denn dort steht explizit: "Der Luftfahrzeugführer meldet das Verlassen der FIS-Frequenz". Ich kann mir gut vorstellen, dass FIS dir kontaktieren wird, falls du nichts sagst. Das wird ab Ende März noch ein grosses Chaos bei FIS geben. Ich überlege je nach Flugweg überhaupt nicht mehr bei FIS anzumelden. An schönen Wochenendtagen ist der nutzen sowieso fragwürdig.
  • GTi schrieb:

    Ich raste FIS, gebe als Standby die Frequenz der Hörbereitschaft TMZ ein. Bei Einflug TMZ switche ich die Standby als Aktiv und bleibe Hörbereit auf FIS als Dual-Frequenz. Beim Ausflug aus der TMZ switche ich die Frequenzen wieder.

    Der komplette Vorgang bedeutet also, beim Ein- und Ausflug je einen Tastendruck. Es ist kein einziger Funkspruch notwendig!

    Du wirst für die TMZ allerdings voraussichtlich auch einen anderen Squawk setzten müssen als den, den dir FIS auf Strecke gegeben hat. Ergo ja dann doch bei FIS abmelden, Squawk der TMZ rasten, nach Ausflug aus der TMZ neuen Squawk bei FIS anfragen.. Oder habe ich jetzt einen Denkfehler?
  • Nein, kein Denkfehler, an die Transe hatte ich nicht gedacht.

    Ich denke aber, das wird sich einspielen.

    Grüße

    Thomas

  • GTi schrieb:
    Ich raste FIS, gebe als Standby die Frequenz der Hörbereitschaft TMZ ein. Bei Einflug TMZ switche ich die Standby als Aktiv und bleibe Hörbereit auf FIS als Dual-Frequenz. Beim Ausflug aus der TMZ switche ich die Frequenzen wieder.
    Thomas,

    so wie ich die Bedienungsanleitung verstanden habe, wärest Du, wenn auf FIS ein Signal empfangen wird, NICHT im watch Modus, also auf der Monitor Frequenz taub. Das kann, besonders bei starker Belegung der FIS Frequenz zu Problemen führen. Siehst Du das anders?

    Ich zitiere hier mal aus dem ATR833 Handbuch:

    "Das ATR833-II besitzt einen Empfänger, daher erfolgt „Dual Watch“ (das Überwachen zweier Frequenzen) im Wechsel zwischen der aktiven und der Standby-Frequenz.


    Prinzipiell erfolgt das wechselseitige Abhören so, dass die aktive Frequenz abgehört wird, wobei dieser Vorgang regelmäßig für einen Bruchteil einer Sekunde unterbrochen wird um den Empfang auf der Standby-Frequenz zu prüfen. Wird auf der aktiven Frequenz empfangen, hat diese Priorität und das Abhören der Standby Frequenz pausiert, bis der Empfang auf der aktiven Frequenz beendet ist. ..."

  • Chris_EDNC schrieb:
    Ist halt für die nervig, die ein Röhrenradio eingebaut haben...
    welches heute zulässige Funkgerät hat denn KEINE dualwatch Funktion?
  • Steffen_E schrieb:
    welches heute zulässige Funkgerät hat denn KEINE dualwatch Funktion?
    Ich kenne keines, was aber nicht viel heissen mag ;)


    Chris

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 24 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 21 Gäste.


Mitglieder online:
Snacker  Clermi  Heli 

Anzeige: EasyVFR