Alpenflug und Anfänger

Forum - Unfallprävention
  • Hallo Flieger,

    hier kann man was über die Alpenfliegerei oder generell der Gebirgsfliegerei was lesen. Vielleicht ist da was für Interessierte und Künftige Alpenüberquerer dabei. Wobei eine fundierte Einweisung in Theorie und Praxis allemal zu empfehlen ist. Im Besonderen wenn es um Notfälle und deren Abhilfe handelt. Eine geeignete Flugschule für besonderes Fliegen in Bergen sollte dabei in Anspruch genommen werden. Hierzu habe ich einen Link ausgegraben.

    https://aopa.de/wp-content/uploads/09_ASL_Fliegen-im-Hochgebirge.pdf

    Gruß der Heli

  • Elman schrieb:
    Als nächstes möchte ich nach Zell am See. Wochentags und bei ruhigem Wetter. Gern kann man zusammen fliegen und sich austauschen...
    Sehr gut, das klingt schon deutlich reflektierter und da denke ich werden nun auch weitere Tipps folgen
    Steffen_E schrieb:
    ich finde nicht, dass es der Vernunft widerspricht wenn man halbwegs erfahren ist oder gar Segelflieger, der schon mal im Mittelgebirge geflogen ist.
    ...klingt nachvollziehbar, nur ist die Frage ja, ob man die Ausnahme oder die Regel diskutiert. Denke die Ausgangslage war hier eine andere
  • Wie wäre es noch wenn Du Dich für Dein Verhalten gegenüber Conny entschuldigen würdest? Könnte nicht Schaden auch darüber nachzudenken. 

    Si sorry sagen hilft und öffnet Türen ;-)

  • Nun wird das ganze mehr themenbezogen und hilfreich. Habe grad die Aopa Sache gelesen. Föhn ist wichtig. Bin mit Fluglehrer wenigstens vor einiger Zeit mit dem aktuellen Flugzeug mal in Arnbruck EDNB gelandet. Da ist der Wald und Bergrücken nahe und die Piste kurz und endet vor der Straße. War schon komisch für mich als Anfänger. Forum, auch andere, Bfu-Web, Lese ich regelmäßig. Piloten und Türmer am Platz befrage ich gern nach Besonderheiten am Platz oder Eigenarten des Wetters. Vorher anrufen und mit Langen Info fliegen bringt schon viel, denke ich. Die helfen beim Wetter und Verkehr. Gerade wenn Bayern und Tschechien mit sich hoffentlich auflösenden Nebel gefüllt sind. 

    Den Anflugplan für LOIJ und das was SkyDemon hergibt habe ich dabei. Die beiden nördlichen Täler mit den Höhen schon abends im Bett angesehen. Bei SD lässt sich schön das höher liegende Gelände einfärben.

  • @Tambele: Sehe ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht so. Ich fragte noch ob sie etwas berichten kann - da kann: Davon kannst Du ausgehen. Es kamen aber keine Berichte und Erfahrungen. Deshalb nach einiger Zeit meine Reaktion. 

    Klingt wie, ich bin so erfahren aber ich sag euch nichts. Sowas gefällt mir nicht. Wenn Langen zu mir sagt: Konsultieren Sie die AIPs und Anflugverfahren, das ist etwas anderes, aber nicht in so einem Forum. Sport, sich gegenseitig helfen, Forumtreffen…. Ist doch kein Konkurrenzkampf hier.

  • Na wenn Du meinst "Spinner" wäre ok, dann wissen ja alle Bescheid. Erst beleidigen und dann einfach weitermachen,  echt super Charakterzüge von Dir. Applaus 👏 

  • @tambelle: ...alle wissen Bescheid? Lass doch die anderen aus dem Spiel und vertritt Deine Meinung allein und selbst. Spinner ist natürlich nicht gut aber ich habe es begründet. Das war das letzte was ich zu diesem Streitthema schreibe, weiter mit Alpenflug oder nicht. Guten Flug.

  • Ich fliege nun schon einige Jahre im Hochgebirge in der Schweiz, 13.000ft ist Standard, stellenweise geht′s auch höher. Erfahrung habe ich mit jedem Wetter und basierend darauf kann ich sagen:

    - Bei schönem Wetter (sehr schwacher Wind bis vielleicht 10kt) und nicht aufliegenden Wolken und nicht zu überfliegenden Pässen und viel Platz geht es ohne Alpeneinweisung.

    - Alles andere benötigt IMHO eine gute Einweisung. Die Gefahren sind so vielfältig, da ist man sonst sehr schnell auf sein Glück angewiesen ist. Beispiele: Kabel, Turbulenz (nein, kein Gewackel, ich rede von ECHTER Turbulenz, wo nichts mehr an seinem Platz bleibt und man sich wundert, dass die Flächen immernoch dran sind), im sich verengenden Tal gefangen werden, zuziehendes Wetter, Wetterumschlag (Gewitter), Passüberquerung im Steigflug, laminare Abwinde vor Passquerung, es liesse sich fortsetzen...

    - Die Alpen fordern Respekt. Wer diesen nicht aufbringt, wird irgendwann bezahlen.


    Chris

  • Beim Alpenflug hilft auch eine kritsche Selbstreflexion.

    Solltest Du mal üben ;-)

    Hilft nicht nur beim Fliegen sondern auch im Umgang mit anderen ;-)

  • Ich hoffe das mir die schlimmen Turbulenzen erspart bleiben, wie Chris beschrieben hat. Andere Ziele als LOIJ und Zell hab ich auch gar nicht. Fliege auch nur bei günstiger Großwetterlage, da ich Abend wieder zu Hause sein will. Für LOIJ habe ich nun herausgefunden das ich nächstes Mal besser in FL65 ankomme und bis Griesenau auf 4500ft sinke. Die Flugwege im Flugplatzbereich sind ja in der Anflugkarte eingezeichnet. Wahrscheinlich kann ich dann im Funk direkt von Langen auf LOIJ gehen.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.6 %
Nein
15.4 %
Stimmen: 254 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 45 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 43 Gäste.


Mitglieder online:
Sternensinger  Heli 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: EasyVFR