21.7. tödlicher Gyro- Unfall bei Hildesheim

Forum - Unfallprävention
  • doch doch, das kann schon passieren....nun wissen wir ja nicht wirklich, welche Materialpaarungen und Wärmebehandlungen der Profile vorlagen und auch nicht welche Korrosionsschutzmaßnahmen ergriffen wurden und ob hier Drehmomente eingehalten wurden. Auch nicht ob für Wartungszwecke aggressive Reiniger genutzt wurden usw.... usw.

    Wir wissen es einfach nicht....definitiv ein Fall für die Materialspezialisten denke hierzu werden wir einen BFU Report lesen, der wohl einige Zeit in Anspruch nimmt

    Ich weiß noch nicht so recht, was ich von der Sicherheitsmitteilung halten soll. Bei aller Tragik und dem Drang des Verstehen wollen, wie so ein offensichtlich begnadeter Fluglehrer gehen musste - frage ich mich ob eine Awareness "Werde dir klar über den Wartungszustand und lasse ggf. stehen" da das eigentliche Problem wirklich löst. Irgendwie schwingt da was mit bzgl. Halter oder gar Tragschrauber und weiß nicht, ob das nötig ist. Aber vielleicht überinterpretiere ich da....

    Ich glaube, dass wir die wirkliche Ursache noch nicht kennen

  • c_a schrieb:
    Der Rost ist doch wegen der Materialpaarung entstanden

    Mhh weiss nicht...

    Wie oft soll man lt. Wartungsanweisung die Schraube ziehen bzw. die Blätter demontieren?


    Chris

  • Moin,

    Mhh weiss nicht...

    Wie oft soll man lt. Wartungsanweisung die Schraube ziehen bzw. die Blätter demontieren?

    eigentlich alle 500h oder 3Jahre sollen die Blätter untersucht werden, was zuerst kommt. 

    Eine Anmerkung: es handelt sich um Standardprofile für Hubschrauber, somit sollten sie der Belastung im Tragschrauber mehr als gewachsen sein. Fakt ist, das in dem Fall der Rotor nicht in dem Zustand war, den er haben sollte. Warum das Blatt so gerade gebrochen ist, werden wohl die Materialforscher herausfinden. Bis man das weiß, hilft nur die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass man hierauf achten soll.

    BTW: man sieht hin und wieder Maschinen, die einen gewissen Wartungsstau haben. Leider hat das nicht immer etwas damit zu tun, was für eine Wartungsorganisation dahinter steht. Bei manchen scheint sich die Aufmerksamkeit fast ausschließlich auf den Motor zu richten.

    Gruß

    Arwed

  • pacificbirdy schrieb:
    Warum das Blatt so gerade gebrochen ist, werden wohl die Materialforscher herausfinden.
    Nochmal: Der aufblühende Rost hat das Aluminium gesprengt, so schaut das für mich aus.


    Chris

  • Das Schadensbild ist nicht neu:

    https://www.dulv.de/sites/default/files/Einfache_Seite_Files/LTA-DULV-2010-004.pdf

  • Chris_EDNC schrieb:
    so schaut das für mich aus
    Im Text der SM steht ausdrücklich "die Bilder sind nur exemplarisch abgebildet", sie stammen also nicht vom verunfallten Gyro. Es ist also müßig, sich an diesen Bildern zu verbeißen. Der Kern der SM dürfte sein "fragwürdiger Wartungszustand und eine widersprüchliche Betriebszeitenführung". Ich habe keine Kenntnis über die betroffenen Wartungsanweisungen und Betriebszeitenabläufe. Wäre ich von der SM betroffen, würde ich jetzt ganz schnell nachsehen, ob die Zahl der Betriebsstunden und Zeiten nicht vielleicht größer ist als die im Wartungshandbuch genannten TBOs.
  • der_aussiedler schrieb:
    Das Schadensbild ist nicht neu:
    Ist aber vom Rotorsystem1.
  • Chris_EDNC schrieb:
    Nochmal: Der aufblühende Rost hat das Aluminium gesprengt, so schaut das für mich aus.
    Das ist aber bei duktilen Werkstoffen so nicht möglich.
  • wvk schrieb:
    "die Bilder sind nur exemplarisch abgebildet"
    Sind exakt die Bilder von der verunfallten Maschine.
  • Ne Chris,...da bist du zu platt unterwegs....so einfach kannst du das nicht machen.

    Korrosion mag da sicher beigetragen haben, aber sicher nicht die einzige Ursache und ich glaube du verwechselst da auch die Korrosionsart, da wird nix weggesprengt (hätte sich auch im Bruchbild anders dargestellt). Kenn mich ja mit Gyrocopter nicht aus, aber da scheint es recht dynamisch ans Werk zu gehen

    Vielleicht würde man mit der Frage anfangen, warum die Schraube überhaupt korrodiert war und wie der Riss im Profil zustande kam...aber wie gesagt, sehr komplex, bin gerade vor meinem geistigen Auge 12 Möglichkeiten durchgegangen, aber die Profis werden da sicher mehr finden und die richtig einsortieren. Auf jeden Fall ein Unfall, der hoffentlich sehr intensiv untersucht wird.

    Danke an den Aussiedler für die LTA, auf dem Level hätte ich auch die SM erwartet...Wolfgang hat es ja schon aufgezeigt, klar gab es wohl eine Ursache im Material (wodurch auch immer getriggert), aber letztendlich stellt sich ja die Frage, warum das durch die Wartungsmaßnahmen nicht präventiv erkannt wurde. Oder anders: Gab es eine Chance das vorher erkennen zu können.....sicher schwierig.

    Doofe Frage:

    Hat so ein Copter eigentlich ein Gesamtrettungssystem? (Bestimmt schwierig zu realisieren und sicher auch nicht hilfreich in 50m Höhe, aber so mal im Prinzip)

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Navigations-App nutzt Ihr im Cockpit

SkyDemon
49.2 %
VFRnav
20.7 %
Ich nutze eine andere App
19.2 %
EasyVFR
5.7 %
Ich nutze gar keine App
4.7 %
ForeFlight
0.5 %
Stimmen: 193 | Diskussion (45)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 28 Besucher online, davon 1 Mitglied und 27 Gäste.


Mitglieder online:
Schnickes 

Anzeige: Pocket FMS