Auf Luftraum C achten!

Forum - Unfallprävention
  • @EDHS

    Danke für′s teilen...magst du mal aus erster Quelle berichten was dann weiter passiert ist? Hör nur, dass man dann Post vom BAF bekommt,...aber dann?

    LowRoad schrieb:
    Ich dachte bisher, GPS verwendet das WGS84 Modell, und "...Der Standard WGS 84 wurde durch Beschluss der ICAO 1989 für die Luftfahrt übernommen..." - meint Wikipedia - und bei mir passt das bisher auch.
    hmhm...also ich glaube da kommst du nicht sonderlich weit falls es mal knapp wird....wir haben ja eben die Barometrische Höhenmessung
  • francop schrieb:
    Danke für′s teilen...magst du mal aus erster Quelle berichten was dann weiter passiert ist? Hör nur, dass man dann Post vom BAF bekommt,...aber dann?
    Es ist nichts passiert. Hab eine Freundin in Uetersen an Bord genommen und nach dem Start zu schnell gestiegen und damit den C-Deckel von Hamburg damit verletzt. Da ich mich sofort nach dem Start bei Langen gemeldet habe, hat der Controller mich sofort auf den Fehler hingewiesen. Danach gings steil abwärts. Ich hab mich entschuldigt und da der Vorfall schnell entschärft wurde ist nichts passiert. Langen hilft ... es lohnt sich dort anzumelden.

    Das Schreiben der DFS lässt aber erahnen, dass demnächst Sanktionen eventuell schneller verhängt werden.

    Gerd

  • edhs schrieb:
    Sanktionen
    Die Zuständigen sehen sich genau an was passiert, die Dauer einer Luftraumverletzung zählt deutlich. Mal kurz touchieren ist was anderes als offensichtlich minutenlang ahnungslos durch eine Kontrollzone fliegen, womöglich noch quer durch einen Anflugsektor.

    Bitte auch das hier beachten.

  • @Thomas Borchert

    Wäre vielleicht mal was für′s Fliegermagazin: Was passiert bei Luftraumverletzungen...was macht die DFS? Was macht das BAF?...und vielleicht mal ein paar Liveberichte aus Sicht der Piloten, ATC und BAF- Bearbeiter

  • Danke für die Hinweise. Da kann ich dann noch ergänzen, dass seit 1.4.2021 die Untergrenze des äußeren Charly-Ringes um Hamburg von 4500 auf 3500 abgesenkt worden ist.

  • Mr. Lucky schrieb:
    Danke für die Hinweise. Da kann ich dann noch ergänzen, dass seit 1.4.2021 die Untergrenze des äußeren Charly-Ringes um Hamburg von 4500 auf 3500 abgesenkt worden ist.
    Hmhm, genau...denke das ist auch ein Treiber warum in HH derzeit Luftraumverletzungen steigen. Kann man nun spekulieren warum....ich wage mal die These, dass oftmals Flugvorbereitung = Tabletroute ist....

    ...und die Luftraumupdates haben je nach Programm echt gedauert

  • francop schrieb:
    ...und die Luftraumupdates haben je nach Programm echt gedauert
    Abgesehen davon, dass in unseren Vereinsnachrichten darauf hingewiesen wurde, hat zumindest mein Navi (AirMate, kostenlos!) die geänderte Struktur im AIRAC cycle 2103 schon im April drin gehabt. Wenn man die Warnungen nicht in den Einstellungen deaktiviert hat, kann man die nicht übersehen, die gehen über den halben Bildschirm!

    (Sorry, ich bin davon so begeistert, dass ich nicht umhin kann, dafür zu werben. Bin aber auch nur Anwender) :-)

  • francop schrieb:

    @Thomas Borchert 

    Wäre vielleicht mal was für′s Fliegermagazin: Was passiert bei Luftraumverletzungen...was macht die DFS? Was macht das BAF?...und vielleicht mal ein paar Liveberichte aus Sicht der Piloten, ATC und BAF- Bearbeiter

    Hi,

    hm, wenn die DFS verpflichtet ist, jede noch so kleine Luftraumverletzung zu melden, sie aber z.B. aufgrund der Arbeitsbelastung dem nicht nachkommen kann, könnte ein Bericht im Fliegermagazin schlafende Hunde wecken. 

    Da finde ich es viel besser, wenn die DFS ihre Ressourcen zur Verbesserung der Flugsicherheit einsetzt, z.B. als mir neulich zwei Eurofighter beeindruckend nah gekommen sind (und das in einem aktivierten Segelflugsektor, d.h. mit sehr vielen Segelflugzeugen in der Umgebung), waren (sind) sie sehr aktiv, um bei den Eurofighter Piloten Situationsbewusstsein zu schärfen.

    Gruß

    Maik

  • francop schrieb:
    Flugvorbereitung = Tabletroute ist....

    ...und die Luftraumupdates haben je nach Programm echt gedauert

    Wer sich nicht möglichst absichert den richtigen Kurs erarbeitet zu haben, das diejenigen die ich als Hornochsen bezeichnete.

    Es gibt hier und hier zwei BFU-Berichte zum Thema. 

    Das wäre auch was für einen Workshop, sich aus solchen Berichten selbst abzuleiten, wie man sowas möglichst vermeidet...  

  • Maik schrieb:
    hm, wenn die DFS verpflichtet ist, jede noch so kleine Luftraumverletzung zu melden, sie aber z.B. aufgrund der Arbeitsbelastung dem nicht nachkommen kann, könnte ein Bericht im Fliegermagazin schlafende Hunde wecken
    ...das macht/muss die DFS ja schon seit Jahren machen und tut es...nix neues 
    Luftsportgeräteführer schrieb:
    Wer sich nicht möglichst absichert den richtigen Kurs erarbeitet zu haben
    Bin da bei dir....der Weg und die Alternative muss vorher klar sein...

    Der C42 Pilot hatte sich ja verfranzt....nicht gut und sicher darf eine Recovery nicht so lange dauern, gerade wenn man nah am Luftraum ist. Kann aber passieren....würde deswegen (noch) nicht von Hornochsen sprechen...sind recht sensible Tierchen .

    Heute kriegst du es zumindest mit wenn man mal daneben liegt....glaube vor 20 Jahren war das noch anders 

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.2 %
Nein
16.8 %
Stimmen: 173 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 41 Besucher online, davon 1 Mitglied und 40 Gäste.


Mitglieder online:
francop 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS