Leider schon wieder ein Unfall :-(

Forum - Unfallprävention
  • Hein Mueck schrieb:
    Analyse ergab zu hohes Abfluggewicht. Ich habe leider keinen Zugriff auf den Originalbericht.
    Im Text steht "Ein deutlich überschrittenes Gesamtgewicht, falsche Propellereinstellung und starker Seitenwind habe den Absturz des Sportflugzeugs verursacht. " 

    Drei Faktoren! Warum verkürzt du das auf das Abfluggewicht?  

  • Hein Mueck schrieb:
    Analyse ergab zu hohes Abfluggewicht. Ich habe leider keinen Zugriff auf den Originalbericht.
    Nicht nur.

    https://www.frankenpost.de/inhalt.ursache-fuer-flugzeugabsturz-geklaert-gewicht-war-deutlich-ueberschritten.c2044ff5-4865-4a0a-a900-fcf5cc598010.html

    "Die Ermittler geben bekannt: „Aufgrund der kriminalpolizeilichen und staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen, zusammen mit den Ergebnissen aus dem inzwischen vorliegenden Gutachten des Sachverständigen, waren das deutlich überschrittene zulässige Gesamtgewicht des Ultraleichtflugzeuges, eine falsche Propellereinstellung sowie starker Seitenwind ursächlich für den Absturz.“

    "340 Kilogramm wiegt dieser Flugzeugtyp. Laut BFU ist für die Maschine eine Zuladung von 110 Kilogramm zulässig. Die beiden Insassen und sonstige Zuladung wogen laut Gutachten mindestens 260 Kilo (!!)."

    "Zum Unfallzeitpunkt war der Kulmbacher Tower, wie üblich im Winterhalbjahr, nicht besetzt. Ein Start mit Genehmigung wäre aber möglich gewesen. Ob diese Genehmigung für den Start der kleinen Maschine vorgelegen ist, wurde nach Angaben von Polizeisprecherin Anne Höfer nicht mehr weiter untersucht, weil sie für den Absturz nicht wesentlich gewesen sei."

  • skyfool schrieb:
    Drei Faktoren! Warum verkürzt du das auf das Abfluggewicht?  
    Das Aggressionspotential, das in diesem Forum herrscht, ist scheinbar nicht in den Griff zu bekommen.

    Ja, ich habe in meinem Satz ein "auch" vergessen. Es gibt nicht viele UL-Unfallberichte, die explizit Übergewicht als eine Ursache nennen - so denn dies tatsächlich so im Gutachten steht. Im Gegensatz zu "falsche Propellereinstellung" und "Seitenwind" ist dies als vorsätzliches Handeln zu klassifizieren.

    Bye Thomas

  • Niemand weiss, was letzten endes den Ausschlag gab. Von einer starken Seitenwindböe kann man auf′s Dach gedreht werden (Fläche nicht in den Wind hängen lassen?), auch wenn Prop und MTOW passen. Ein durch falsche Prop-Einstellung abgewürgter Motor kann den sicheren Start unmöglich machen (warum kein Startabbruch an Halbbahn?). Das Gewicht wird es nicht gewesen sein, da der Flieger bis dahin ziemlich sicher regelmässig und unfallfrei so geflogen wurde.

    Also ist der Schluss: Das Gewicht war′s! kaum/nicht zulässig.

    War das eine MCR?


    Chris

  • Hein Mueck schrieb:
    Das Aggressionspotential, das in diesem Forum herrscht, ist scheinbar nicht in den Griff zu bekommen.
    Was ist denn daran "aggressiv", wenn jemand eine stark verkürzte Ursachenvermutung auf bekannte Fakten zurückführt und höflich nach dem Grund fragt, der die Verkürzung erzeugt hat? Ich fand die Frage erstaunlich gelassen, die Verkprzung der Usachenkette eher wirklich populistisch.
  • ...muss auch sagen, dass ich da keine Aggression wahrgenommen habe. Vielleicht aber auch, weil ich bei skyfool davon ausgehe, dass er sachlich formuliert. Kurz: Ich glaube da gibg es wirklich nur darauf hinzuweisen, dass die Kette mehrere Glieder hatte....ist ja auch so

    Aber: "Das Aggressionspotential, das in diesem Forum herrscht, ist scheinbar nicht in den Griff zu bekommen." hätte schon Potential in den falschen Hals zu kommen

  • wvk schrieb:
    Hein Mueck schrieb:
    Das Aggressionspotential, das in diesem Forum herrscht, ist scheinbar nicht in den Griff zu bekommen.
    Was ist denn daran "aggressiv", wenn jemand eine stark verkürzte Ursachenvermutung auf bekannte Fakten zurückführt und höflich nach dem Grund fragt, der die Verkürzung erzeugt hat? Ich fand die Frage erstaunlich gelassen, die Verkprzung der Usachenkette eher wirklich populistisch.
    Ursachenvermutung ..... genau das ist doch eines der Probleme, die BFU hat die Ursachen bereits ermittelt also Tatsche.

    Aggression ..... hier liegt das zweite Problem in diesem Forum, die BFU stellt Ursachen fest wertet aber nicht was letztlich ausschlaggebend war => die Agression hier entseht doch weil jeder seine eigene Meinung und mancher denkt "Besatzung zu fett dadurch karre überladen und Bedienung eingeschänkt konnte nicht an den verstellschalter des Propellers kommen und auf den Seitenwind reagieren bad luck selbst schuld passiert mir nicht" und diese Gedenken irgendwie weniger krass hier kundtun darf 

  • Hein Mueck schrieb:
    Das Aggressionspotential, das in diesem Forum herrscht, ist scheinbar nicht in den Griff zu bekommen.
    Es sind drei Faktoren in dem Artikel genannt, warum verkürzt du das auf das Abfluggewicht?  

    Weniger aggressiv durch das fehlende "!"   ?

    Werde mich bessern, versprochen!

    -skyfool

  • Übergewicht wäre bei Seitenwind sogar eine Verbesserung. Da liegt das Teil "satter" im Wind. Die Motorleistung ist bei UL, selbst überladen, auch mehr als ausreichend.  Die heben eigentlich immer ab, selbst mit 600 KG.  Aber es ändert sich was im Verhalten des Fliegers. Übrigens passiert das mit einen mit 5 Personen beladenen Auto auch. 

    Die Agilität eines Uls ist oft der Segen denn auf ( Voll-)  Gas macht es auch schnell das was es soll. Aber manchmal ist es der Fluch.  Es geht alles dann so schnell das doie Korrektur sofort erfolgen muss. Eine spätere Korrektur auf einen Fehler ist dann trotz aller Gutmütigkeit leider nicht mehr möglich.

    Was kann man daraus für sich als Erfahrung mitnehmen ? 

    Immer nur das machen was man gelernt hat und maximal auf der sicheren Seite bleiben.

    Ist man unsicher eher noch mal trainieren oder halt am Boden bleiben.  

    Seitenwind ist immer das Thema der Flugvorbereitung. 

    Vor dem Start ( oder Landung) sollte das mit in die Aufmerksamkeit gehören. 

    Man staunt dann immer wieder wie es  doch zu diesen Unfällen kommt. 

    Immer traurig. 

    QDM 

  • "Übergewicht wäre bei Seitenwind sogar eine Verbesserung"

    Das ist aber nur eine subjektive Verbesserung aufgrund der höheren Massenträgheit. Notwendige Korrekturen unterliegen der aber auch und dauern dann länger, dass die Flugleistungen im leichteren Flugzeug besser sind steht wohl auch ausser Frage.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70.6 %
Umschulung von Motorflug
15.3 %
Umschulung von Segelflug
14.1 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 85 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 38 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 36 Gäste.


Mitglieder online:
fred3456.2  forester 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS