BFU Berichte BFU16-0524-3X und BFU 3X137-13

Forum - Unfallprävention
  • Das mit der VL3 ist wirklich tragisch. Warum die in nur 1000ft solche Sperenzchen machen mussten und nicht wie vorgesehen in 4000ft, ist nicht zu begreifen... :((


    Chris

  • Ich finde es schlimm, das die VL3 350 Kg wiegt und vom Prüfer noch nicht mal geflogen wurde und die Abnahme, so wie

    es aussieht, garnicht wirklich stattgefunden hat. Damit tut man der Ul-Fliegerei keinen Gefallen und beschwört eine stärkere

    Regulierung geradezu herauf. Bin gespannt auf die Gewichtserhöhung und die Auflagen. 

    Viele Grüße Bernd

  • schrieb:
    https://www.bfu-web.de/DE/Publikationen/Untersuchungsberichte/2013/Bericht_13_3X137_EV97_Beesten.pdf?__blob=publicationFile
    Und wieder eine abgestürzte ev97, weil die Kabinenhaube sich im Flug geöffnet hat. :′-(

    Ok, der Unfall ist schon einige Jahre her, aber bei der Maschine gab es nicht umsonst eine Sicherheitsmitteilung, daß eine zweite Haubenverriegelung nachzurüsten ist. Die Gasdruckfedern sind bei der Maschine so stark, daß sie die Haube auch im Flug gegen den Fahrtwind aufdrücken können und die Verwirbelungen durch die extrem große offene Haube sorgen dann dafür, daß das Höhen- und Seitenleitwerk keine Funktion mehr haben. Dann geht es nur noch verdammt schnell abwärts.

    Vielleicht wäre es mal Sinnvoll bei der Zulassung eine Kategorie einzuführen a la: "Wieviel kann kaputtgehen, ohne das der Vogel vom Himmel fällt?" ;-)

    • Löcher in den Tragflächen (Trümmer haben die Bespannung zerschlagen z.B.)?
    • Kabinenhaube springt auf/fliegt weg
    • ...
  • cbk schrieb:
    Und wieder eine abgestürzte ev97, weil die Kabinenhaube sich im Flug geöffnet hat.
    Hast Du nicht gelesen, warum sich die Haube verabschiedet hat? Bei Verlust eines Propellerblatts und den resultierenden _extremen_ Vibrationen kann es nicht nur eine Haube, sondern auch einen kompletten Motor ganz fix aus der Struktur reissen.


    Chris

  • Ja und?

    Wenn man weiß, daß eine aufspringende Haube zu einem kompletten Kontrollverlust führt, wie bei der ev97, muß man die so gut festnageln, daß die auch nicht wegfliegt, wenn es den kompletten Motor rausreißt.

    Wie gesagt, wäre mal interessant zu untersuchen welche Schäden diverse Flugzeugmuster wegstecken und damit trotzdem noch fliegen können.

  • Bei meinem vorherigen Verein ging vor ein paar Jahren ebenfalls die Haube auf (Eurostar EV97) und das ohne Vibrationen! Der Pilot konnte nichts tun, denn die Kiste ließ sich nicht mehr sicher steuern und er stürzte ab, er hat es aber gott sei Dank überlebt. Komischer weise wurde das gleiche Muster wieder gekauft nur mit verbessertem Verschluß. Das Problem ist aber den meisten bekannt, es sind einige deswegen in Notlage geraten und es gab auch ein SB um nachzurüsten. Ich hatte immer ein komisches Gefühl wenn ich das UL  geflogen bin, obwohl es gute Flugeigenschaften hat und auch zur Schulung eingesetzt wird. Auch der woodcomp Propeller mit seinen 150h Wartungsintervall ist bei dem Teil verbaut, den hätte ich ja schon längst entsorgt!

    VG

    Stefan

  • cbk schrieb:
    Wenn man weiß, daß eine aufspringende Haube zu einem kompletten Kontrollverlust führt, wie bei der ev97, muß man die so gut festnageln, daß die auch nicht wegfliegt, wenn es den kompletten Motor rausreißt.
    Ein abreissendes Propellerblatt erzeugt derartige Vibrationen, man kann ein Flugzeug, schon garnicht ein UL, kaum so unglaublich stabil bauen, dass sicher nichts davonfliegt, was zur Kontrolle noetig ist. Ein wegfliegender Motor macht jedes Flugzeug ebenfalls komplett unsteuerbar.

    Chris

  • @Chris_EDNC:

    Ich muß da halt gerade an die Flugzeuge denken, die es im 2. Weltkrieg noch mit schwersten Schäden nach Hause geschafft haben.

  • cbk schrieb:
    Ich muß da halt gerade an die Flugzeuge denken, die es im 2. Weltkrieg noch mit schwersten Schäden nach Hause geschafft haben.
    Vielleicht mag es aber auch daran liegen, dass es im Krieg deutlich mehr schwerst beschädigte Flugzeuge gab und damit rein statistisch es auch Flugzeuge geschafft haben

    Haubenverlust ist glaub ich ein Thema was viele gedanklich gar nicht auf der Pfanne haben, ich auch nicht ehrlich gesagt. Gab vor Jahren ein Fall wo eine SF25 eine Kollision hatte und die Haube weg war, anschließend auch unsteuerbar...(hab es gerade beim googlen nicht finden können).

    Wenn dann noch zur Lasigkeitsänderung der Flieger schüttelt wegen des fehlenden Props...nunja muss heftig sein.

    Hatte der Flieger kein Gesamtrettungssystem oder konnte der Pilot nicht auslösen?

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.3 %
Nein
16.7 %
Stimmen: 180 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 64 Besucher online, davon 1 Mitglied und 63 Gäste.


Mitglieder online:
Nordex 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS