Rettung hat funktioniert

Forum - Unfallprävention
  • Chris_EDNC schrieb:
    Dass der Schirm bei einem flachtrudelnden Flugzeug aufgeht, also da habe ich so meine Zweifel...

    ... und warum sollte das nicht gehen....?

    https://www.youtube.com/watch?v=QkeodIYZVEs

    Andreas

  • HB-YIV schrieb:
    . und warum sollte das nicht gehen....?

    https://www.youtube.com/watch?v=QkeodIYZVEs

    Weil beim Flachtrudeln kaum Fahrt anliegt, die den Schirm zu oeffnen vermag.

    Das Video zeigt kein Flachtrudeln.


    Chris

  • Dafür sorgen aber doch die Rakete und die Fahrt nach unten, oder funktionieren die Tragflächen beim Flachtrudeln wie Rotorblätter und heben die Fuhre wieder an? *grins*

  • Chris_EDNC schrieb:
    Weil beim Flachtrudeln kaum Fahrt anliegt, die den Schirm zu oeffnen vermag.
    Bei der Trudelerprobung werden am Heck des Flugzeuges auslös- und abwerfbare Fallschirme montiert. Dies um beim Flachtrudeln das Flugzeug wieder in eine ausleitbare Lage zu bringen. Würde deine These richtig sein, würde auch dies nicht funktionieren. Und aus eigener Erfahrung kann ich dir bestätigen: Die Sinkrate beim Flachtrudeln ist auf jeden Fall gross genug um einen Rettugsgeräteschirm zu öffnen -  genügend Höhe natürlich vorausgesetzt.  

    Andreas

  • HB-YIV schrieb:
    Bei der Trudelerprobung werden am Heck des Flugzeuges auslös- und abwerfbare Fallschirme montiert.
    Das sind komplett anders konstruierte Fallschirme.

    Ich sage nicht, dass es nicht funktionieren kann, ich habe es nur hinterfragt. Diesbezueglich hatte ich vor laengerer Zeit mal was gelesen und dass RG′s beim Flachtrudeln nicht funktionieren.

    Ich finde spontan nicht die Mindestgeschw. fuer eine sichere Entfaltung von RG′s, vielleicht kann das jemand anders beisteuern. Auch weiss ich nicht, welche relative Fahrt beim Flachtrudeln anliegt.


    Chris

  • Beim Flachtrudeln liegen so um 50 km/h an. Deshalb fand ich die Forderung der LTF-UL mit den 45-km/h-Tests auch sehr sinnvoll. Nur haben die wenigsten Hersteller diese Tests nachgewiesen. Die meisten DULV-Zulassungen kranken an dieser Stelle, weil diese Tests überhaupt nicht nachgewiesen wurden. Der DAeC hat es sich nicht getraut, Systeme ohne diese Nachweise und ohne die Einhaltung der geforderten Öffnungszeiten zuzulassen. Seit 2008 gab es keine Neuzulassung von RG, das LBA hatte seine Sichtweise hinsichtlich der "4 Sekunden bis zur ersten vollständigen Öffnung" durchgedrückt.

    In der neuen LTF-RG ist man jetzt auf 65 km/h hochgegangen, mit 6 sec Öffnung bis slider down- was faktisch "6 Sekunden bis zur zweiten vollständigen Öffnung" bedeutet. Das wird für die Hersteller eine Herausforderung auch gerade hinsichtlich der 600kg-Diskussion und der ständig zunehmenden Geschwindigkeiten der UL.

  • RGs sind nicht gleich RGs. Sie funktionieren je nach Hersteller unterschiedlich.

    Nehmen wir mal BRS: BRS hat einen sogn. "Slider". Der Schirm wird herrausgezogen und der Slider verhindert je nach Geschwindigkeit das schlagartige Aufblähen des Schirms und optimiert somit den Entfaltungsstoß. Bei geringen geschwindigkeiten geht er halt schnell auf, bei hohen Geschwindigkeiten entsprechend verzögert.

    Dann gibt es Systeme, da werden die Schirme in einem "Packschlauch" ausgeschossen. Die Luft bläht den unteren offenen Teil des Schirmes auf und streift so langsam den Packschlauch nach oben hin ab. Das soll bei großen Geschwindigkeiten den Entfaltungsstoß hemmen.

    Das nächste System ist das, wo verschiedene Fallschirmbahnen aneinendergenäht werden. Natürlich nicht willkührlich. Ist der Schirm draußen, dann bläht die einströmende Luft den Schirm, der dann Stück für Stück die Nähte aufreist. Auch dies soll den Entfaltungsstoß bei großen Geschwindigkeiten hemmen.

    Daneben gibt es noch verschiedene Varianten mit Packschlauch, Slider undoder geschlitzten Bahnen welche die zudem teilw. noch genäht wurden.

    Welches System nun das Beste ist, kann ich nicht sagen, wäre ich im Flachtrudeln hätte ich da eine Ahnung. Insofern ist es nicht so ganz leicht zu sagen, ob "das RG" beim (Flach)trudeln aufgeht oder nicht.

    Ach übrigens: Bei dem Trudelfilm der MCR war es Flachtrudeln. Da gibt es einen ganzen Bericht vom Testpilten. Der Kommentiert auch live was er da grad macht. Der Schrim wurde aber nicht am Heck wie oft üblich sondern ganz normal wie wir das kennen, aus dem Rumpfrücken geschossen. Der ging dann auch schön auf, wie zu sehen war.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.4 %
Nein
32.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
8 %
Ja, unabhängig von den Kosten
8 %
Stimmen: 113 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 37 Besucher online, davon 4 Mitglieder und 33 Gäste.


Mitglieder online:
Excalibur93  Bohn Jon Bovi  Mr. Lucky  ChristianM_hz 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS