Unser Fliegerkumpel baut ab

Forum - Unfallprävention
  • FranHaus schrieb:
    Jede vernünftige Verschwörungstheorie fängt damit an, dass echte Wahrheit nur neben dem "Mainstream" existiert,
    Gib zu, du hast nicht mal einen meiner Links angeklickt, sonst könntest du nicht von "Verschwörungstheorien" faseln. Dort wirst du nämlich nicht eine einzige finden, aber das ficht dich in deiner selbstherrlichen "Ferndiagnose" sicher nicht an. 

    Hatte ja Leute deinesgleichen auch davor gewarnt, die Inhalte dieser Links aufzurufen, denn die könnten eure mainstreamgelenkte Weltsicht womöglich etwas aus dem Lot bringen  -  das hält niemand aus, der so "gefestigt" ist, wie du, oder auch Stefan. Sagt doch mal dem V. Pispers, wie sehr er daneben liegt, seine Reaktion wäre interessant!

  • Lieber  Rüdiger, ich mag Dich auch aber aus den gleichen Gründen die Du für Dich beanspruchst aus Deinem  von Flüchtlingen überlaufenem Brandenburg heraus die Lage Deutschlands zu kommentieren darf ich das doch auch von meiner kleinen Insel aus wo ich den ganzen Tag von Moslems, Buddhisten, Tamulen und Christen aller Länder umgeben bin, wo mir oft genug am Tag der Muezzin ins Ohr schreit, die Glocken der Kirche das Trommelfell zum Klingeln bringen oder ein Umzug der Tamulen den Verkehr zum Erliegen bringt, oder?

    Ausserdem bin ich oft genug in Deutschland um sehr wohl zu sehen was "da abgeht". In meiner ehemaligen Heimatstadt Mannheim sind mittlerweile fast alle ehemaligen amerikanischen Kasernen mit Leuten aus dem nahen Osten vollgestopft. Obwohl es in den letzen Wochen doch regelmässig weniger werden. Also so ganz weltfremd sehe ich mich da nicht, tut mir leid. Nur habe ich eben keine Angst vor diesen Leuten und sehe es eher als menschliche Pflicht für ein solch reiches Land wie Deutschland an hier zu helfen. Übrigens auch Frankreich was hier bei weitem nicht genug tut.

    Gruss Stephan

  • Ich denke, das bringt hier nichts (und ist natuerlich auch schwerst OT). Wir muessen uns damit abfinden, dass sich die Gesellschaft spaltet wie das letzte Mal vor vielen Jahrzehnten. Dass das ein geplanter Prozess ist, steht fuer mich ausser Frage, Ereignisse globalen oder auch nur nationalen Ausmasses passieren nicht "einfach so", das passiert nicht zufaellig irgendwie. Die Migrantenbewegung mit allen Konsequenzen gehoert ganz klar dazu.

    Fremdschaemen muss man sich nur bei so naiven Kommentaren wie den hier:

    Stephan2 schrieb:
    Wer sich solche absichtlich zuschulden kommen lässt muss das Land eben schnell wieder verlassen, kein Thema.
    Laecherlich. Leute ohne Papiere mit irgendeiner frei erfundenen Identitaet abschieben, das Land will ich sehen, das so jemanden aufnimmt. Wer keine Papiere hat und nicht abgeschoben werden will, wird auch nicht abgeschoben (wohin auch?). Ganz gleich, was er anstellt.


    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:
    Wir muessen uns damit abfinden, dass sich die Gesellschaft spaltet wie das letzte Mal vor vielen Jahrzehnten. Dass das ein geplanter Prozess ist, steht fuer mich ausser Frage, Ereignisse globalen oder auch nur nationalen Ausmasses passieren nicht "einfach so", das passiert nicht zufaellig irgendwie. Die Migrantenbewegung mit allen Konsequenzen gehoert ganz klar dazu.
    Belege ? Die Merkel hat im September 2015 die Grenzen aufgemacht, damit die AfD  und die Pegida stark werden. Klar, die Amerikaner sind auch niemals auf dem Mond gelandet und 9/11 war ein "inside job" der CIA zusammen mit dem Mossad.

    Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen muss. Passt auch hier.

    Bernhard

  • @ Bernhard:


    Und die Erde is flach. Hast vergessen:

    @ Stephan2:

    Du bisch von Monnäm? Ei guggemoll, des is jo e Ding, isch wärrd voriggt! Do säjsch e moll Bescheid wann do bisch, dann gugg isch e moll riwwer wonn′s basst!
    *den Singsang in de Monnämmer Sproch musch da halt jetz vorstelle*
  • Ich denke jeder von uns würde einem Menschen in Not  helfen. Selbst in einem Chaos würde man versuchen zu helfen wenn man kann. Geht es nicht für alle heißt es "Frauen und Kinder" zu erst. Also den Schwächsten helfen ist human. Von den Stärksten und natürlich Unverletzten könnte man eigentlich auch etwas Eigeninitiative erwarten das sie sich selbst helfen. 

    Jetzt zur Realität:  Wir helfen aber in Massen das hier junge Männer herkommen und nicht Frauen und Kinder oder  Verletzte die unsere Hilfe brauchen.  Wir ermuntern die jungen Männer, mehr als 70 % sind unter 30 Jahren,  ihre Heimat zu verraten  mit der Hoffnung das sie  ihren ganzen Familienclan dann nachholen können.  Vollversorgung inclusive.  

    Das Macho Verhalten dieser Männer, verbunden mit der religiösen Komponente, ist aber das Grundübel in Nahost und auch in Afrika. Solange man selbst austeilen kann macht das noch Spaß.  Wird es ernst hauen sie ab. ( ok, würde ich wahrscheinlich auch machen solange es dieses Angebot aus BRD gibt). 

    Das Chaos in eigenen Land sollen dann die USA oder Russland oder wer auch sonst da Interessen hat wieder richten.

    Nehmen wir an die hätten  "Eier" und wären an einem friedliches Zusammenleben interessiert, dann hätten sie alle das schon längst haben können. Das wäre eine Armee von mehreren 100 000 Männern da hätte weder Assad noch IS eine Chance. Wollen sie aber nicht.  Sie sind eben mit Teil des Problems welches wir gerade importieren. 

    Ich gehe sogar soweit das ich behaupte das wir durch unser Verhalten da noch Öl ins Feuer gießen. 

    Eine erfolgreiche Integration ist nur bis zu einer bestimmten Dosis möglich und auch nur unter der Voraussetzung das unsere  Wirtschaft floriert und es zu keinen Verteilungskämpfen kommt.  ( wir haben aber noch halb Europa schon an der Backe) Wie das dann in der Konsequenz aussieht kann man in Amerika sich anschauen.  Ich hatte eigentlich nicht so die Lust drauf.

    Man kann das ganze halt auch so sehen... 


  • QDM schrieb:
    Man kann das ganze halt auch so sehen... 
    Ja so in etwa sehe ich das auch. Helfen schoen und gut, aber jeden, der nach Deutschland will aufnehmen, egal woher und egal weshalb er kommt, ohne jedes Limit... Das richtet ueber kurz oder lang jede Gesellschaft zu Grunde. Solange die Message bestehen bleibt: "Wir nehmen jeden auf, der an unserer Grenze steht, egal ob mit oder ohne Papiere, ganz egal wie wieviele kommen!", solange werden sich die Leute aus aller Herren Laender auf den Weg machen (wuerde ich auch), spaetestens kurz vor der Grenze den Pass wegschmeissen, "Asyl" sagen und das rundum sorglos Paket abgreifen.


    Chris

  • mbr schrieb:
    Klar, die Amerikaner sind auch niemals auf dem Mond gelandet und 9/11 war ein "inside job" der CIA zusammen mit dem Mossad.
    Du hast u.a. die Bielefeld-Verschwoerung vergessen... ;)


    Chris

  • FranHaus schrieb:
    Wahrscheinlich hast Du sie nach Russland entsorgt ...
    Also bitte, viele großmütter sind in Russland glücklicher, als hierzulande. Und wen man sich schon, wie Käfigaffen mit Scheiße bewirft, verucht doch wenigstens bei eurer Argumentation zu bleiben und bemüht euch wenigstens fern von Vorurteilen zu bleiben. Franaus, dir muss ich schon nachsagen, dass du entweder des Englischen nicht mächtig bist, oder die deutschen Untertietel nicht lesen kanns, oder mit Scheuklappen durch das Leben gehst wenn du schon zu so einer unter die Gürtellinie zielenden Argumentation um dich herumwirfst.

    Vor Monaten, hat man meine und andere Ausführungen zu ähnlichen Thema schlicht gelöscht, Sukram. Ich denke es wäre einfach fair, das hier, was deutlich weiter von dem Ur-Thema entfernt ist im gleichen Still zu editieren...obwohl ich es lesenswert finde und vor allem charakterofenbarend.

  • Ilbus schrieb:
    enn du schon zu so einer unter die Gürtellinie zielenden Argumentation um dich herumwirfst.
    Es ist durchaus nachvollziehbarer Teil der Argumentation in diesem Forum. Die Gürtellinie, alternativ auch die Beleidigung. Ist der Argumente-Pool trocken, hilft immer die Gürtellinie oder die Beleidigung. Damit ich den Faden wieder finde: An welcher Stelle ist die Gürtellinie in diesem Thema definiert?

    Frank



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

In welcher Höhe sollte das max. Leergewicht begrenzt werden, wenn ULs 600 kg MTOW hätten?

max. 350,0 kg
49.4 %
keine Begrenzung
14.8 %
max. 375,0 kg
12.2 %
max. 325,0 kg
10.1 %
max. 400,0 kg
8.4 %
max. 300,0 kg
3.1 %
max. 275,0 kg
1.9 %
Stimmen: 621 | Diskussion (46)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 20 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS