Warnweste auf Vorfeld vorgeschrieben?

Forum - Unfallprävention
  • ...hm, sieht aus wie ne Fotomontage, die labbrige Plastekette hält doch nicht so ein Schild?

  • Vielleicht ein Screenshot aus einem Flusi?

    Der Flieger im Hintergrund schwebt auch frei überm Boden… *grins*

    Man könnte dem Bild auch den Hinweis  „Serviervorschlag“ hinzufügen. *breitgrins*

  • ronnski schrieb:
    Weder auf der Homepage noch in der AIP steht, wo das Klo ist - also kacke ich hin wo ich möchte! 
    Du merkst selbst das Dein Kommentar dämlich ist und Du Dich damit diskreditierst? 
    Kannst Du auch sachlich argumentieren und einfach auf meine Fragen eingehen ohne direkt doof zu werden?
    Und ja, wenn ich in der freien Natur wäre, würde ich mangels Klo auch ins grüne, wie sagtest Du so schön auf Bauerndeutsch "Kacken" 

    Fakt ist, eine Verpflichtung kann es nur werden wenn es dokumentiert ist und ein Zwang wird erst draus wenn ich es vorher auch weis. Die Informationspflicht, vulgo "Holschuld" hört bei mir auf nachdem ich mich auf der Homepage Informiert habe (selbst das nichtmal verpflichtend) ich die AIP gecheckt und den Zusatz "AD" gelesen habe und mit im Falle "PPR" die Landeerlaubnis eingeholt habe. DAmit sind alle Medien definiert die ich als Pilot konsultieren muß. Der Platzbetreiber hat die "Bringschuld" über seine "Hausordnung" in den genannten Dokumentationen zu informieren. Das lernst Du so ziemlich in der 3-4 Theoriestunde....

    Das solltest selbst Du verstehen?
  • MOIN schrieb:
    Das lernst Du so ziemlich in der 3-4 Theoriestunde....
    ...und in der ersten Stunde lernt man, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! 
  • MOIN schrieb:
    Die Informationspflicht, vulgo "Holschuld" hört bei mir auf nachdem ich mich auf der Homepage Informiert habe (selbst das nichtmal verpflichtend) ich die AIP gecheckt und den Zusatz "AD" gelesen habe und mit im Falle "PPR" die Landeerlaubnis eingeholt habe. DAmit sind alle Medien definiert die ich als Pilot konsultieren muß.
    Nein, erst wenn man alle(!) möglichen Quellen konsultiert hat ist man fertig - AIP VFR, AIP IFR, MILAIP, Homepage, Betriebsgenehmigung, Anruf auf dem Tower, Anruf bei der Betreibergesellschaft um rauszufinden dass der Tower Quatsch erzählt hat, behördlich lokale Publikationen, Flugblätter, regionale Käseblätter, der Postillon und andere Boten etcetereas = regelmässig wird im Zweifelsfall keine(!) Grenze der Hol-Informationspflicht in D gemacht (im Gegensatz zu anderen Ländern). Wenn du landest und auf der Rückseite von der Damenklotür am Platz hinter einem Bandposter steht ein Grund warum du das nicht hättest tun dürfen - wird es gegen dich verwendet. das nennt man in Restdeutschland "Verwaltungsakt" und der schlägt in diesem Land jeden gemeinen Menschenverstand - weil, ist ja "der Akt" Schuld und niemals das Ausführendedinnendingsbumsende ... *endOfRant*
  • OkeP schrieb:
    er schlägt in diesem Land jeden gemeinen Menschenverstand - weil, ist ja "der Akt" Schuld und niemals das Ausführendedinnendingsbumsende ... *endOfRant*
    Wie schon erwähnt: ...Pflicht oder nicht, gesunder Menschenverstand gilt scheinbar nicht für die ewig gleichen, welche immer  und bei jeder Gelegenheit, auch fortwährend  in diesem Forum,  in Ihren Verschwörungstheorien vom korrupten u. diktatorischen  Staat schwelgen um Ihre eigene Lebensunzufriedenheit zu kompensieren.

    Der Flugplatzbetreiber hat Hausrecht. Wenn der Flugleiter (welcher ja bekanntermaßen nicht den Flug leitet, sondern das Sagen auf dem Boden des Flugplatzbetreibers hat) jemanden anweist eine Weste zu tragen, so ist dem Folge zu leisten.
    Warum: Die Anweisung steht im Kontext des sicheren u. ordnungsgemäßen Betriebes etc.
    Wenn das nirgends vorher bekannt gemacht wurde, kann man zwar darüber streiten ob dann eine Leihweise vom Betreiber zur Verfügung gestellt werden muss statt eine dort käuflich zu erwerben. Sollte sich der Preis aber in einem vertretbaren Rahmen befinden, ist das Prinzip der (legalen) Verhältnismäßigkeit gewahrt.
    Gemeiner Menschenverstand bedeutet:  Sinnvolle Dinge nicht basierend auf kruden Weltanschauungen abzulehnen.
    Auch wenn es NICHT GESETZLICH vorgeschrieben wäre, würde ich mich auch nicht ohne Warnweste bei einer Panne auf der Autobahn beim Fahrzeug aufhalten. Ich würde mich auch ohne Pflicht anschnallen u. auf dem Motorrad einen Helm tragen. 

  • So wie das Thema "bearbeitet" wird taugt es nur mehr dazu, ein Vorurteil(?) dem Forum gegenüber einzuzementieren.

    In der Wirklichkeit werden solche "Individualregelungen" doch völlig entspannt behandelt.

    Wer ohnehin eine Weste mitführt, legt so ein Ding halt an (wird ja nicht auf den Rücken getackert!). Auf wen das nicht zutrifft, dem wird in solchen Fragen doch normalerweise geholfen.

    Wem das alles zuwider ist, meidet halt in Zukunft einen solchen Platz und informiert auf den eigenen Kanälen seine Peergroup 

    -> Somit nur ein Sturm im Wasserglas (Nur meine unerhebliche Sicht auf dieses Dramolett"  

  • Sierra.Zulu schrieb:
    Da hängen überall diese lustigen Schilder rund um den Platz verteilt - sieht man aber natürlich nur, wenn man den Platz als Fußgänger betreten will - aus der Luft etwas schwierig... ;-) Wird in den Anflug- und Platzinfos aber ansonsten wirklich nirgends erwähnt.
    Aber da steht doch ZUTRITT. Laut Duden: Eintreten, Betreten.

    Da steht nicht: aus dem Flugzeug klettern und rumlaufen..........

    Und überhaupt..... Da ist ja nicht mal eine gültige DIN Norm genannt....... Wann ist denn dort eine "Warnweste" eine gültige Warnweste" Gelb, Orange, Lila?   Fragen über Fragen.........

  • Moin Zusammen,

    letztes Jahr hatte ich mich auch einen freundlichen Anrantzer kassiert in Kiel...btw netter An-und Abflug.

    In meinen normalen Flugvorbereitung hatte ich nicht gesehen, dass Warnwesten vorgesehen sind (sprich: im AIP stand nix)

    Wohl aber in der Betriebsordnung, in der wohl auch die Anforderungen der LaLuBe umgesetzt sind.

    Ist in EDHE übrigens auch so.....

    Platt gesagt scheint da was durch die LaLuBe′s in den Zulassungen zu stehen und manche Betreiber setzen das in den Betriebsordnungen um.

    Besser fände ich, wenn das entweder a) einmalig für alle Plätze geklärt würde (als Standard, der sich wohl aus der Regulation (EU) No 139/2014 ableitet) oder aufgeführt in der AIP.

    Klarheit wäre gut ... ein Fall für @SUKRAM aka Delta Mike Heavy?

    Grüße

    Jens

  • Nochmal, hier weisen einige darauf hin das man als Informationsbasis die Betriebsgenehmigung des Platzes lesen soll. Ernsthaft Jungs, das ist absurd. Ich kenne keinen Platz, zumindest keinen den ich regelmässig anfliege, der seine Betriebsgenehmigung öffentlich einsehbar macht. Einfach mal drüber nachdenken was das nämlich bedeuten würde für den einen oder anderen Platz. Ich weis das es plätze gibt die de facto in der Betriebsgenehmigung drin haben das um 19:00 dicht ist  und aber gelebte Praxis ist das man auch im Sommer diese Zeit „stretcht“ Zumindest nicht auf der Homepage. Ich diskutiere darüber auch nicht mit den selbsternannten Wächtern hier.  Was ihr für Euch als sinnvoll erachtet, respektiere ich aber den Anspruch zu haben das ich das teile —> No! Finde ich ne Weste auf dem Vorfeld sinnvoll? Vielleicht  wer aber in seinem Flieger rumrollt und einen umnietet und dann erzählt er hätte ihn nicht gesehen in unseren Micky Mäusen, dem gehört neben dem Prozess wegen fahrlässiger Tötung auch im Nachgang die Lizenz auf Lebenszeit entzogen. Pennen die im Cockpit beim Rollen? Fahren die so dösig auch Auto? Um Gottes willen. Westenpflicht für alle Fussgänger bitte.  Schmeißt einfach die Sorgfaltspflicht als Betreiber eines motorisch angetriebenen Vehikels über Bord. Irre was da in den Köpfen so los ist…..

    Wenn ein Türmer mich dafür „anranzen“ würde würde ich ihn bitten mir stante pede die Imformationsquelle zu zeigen auf der ich als nicht örtlich ansässiger Pilot mir diese Information im Vorfeld holen konnte. Kann er das nicht, darf er mir gerne eine Leihweste geben und die dann am Flugzeug wieder abholen. Nochmal ich befolge gerne Regeln aber verweigere mich Dinge umzusetzen die ich nicht nachvollziehen kann, da nicht  einsehbar. 

    Gott sei Dank habe ich bisher immer nur nette Türmer kennengelernt die ihren Kopf nicht zum abdichten der unteren Extremitäten aufgesetzt haben im Gegensatz zu dem einen oder anderen hier der unlogisch argumentiert und zurechtweisen will. 

    Die Eingangsfrage des Threaderstellers war eindeutig. Wie kann ich erfahren ob ein Platz eine derartige Verordnung hat und wo kann ich diese finden. Barrierefrei. AIP und AD sind verpflichtend. Alles andere nicht. Bei PPR sogar vorherige Kontaktaufnahme. Spätestens da muss der Hinweis erfolgen. 

    Punk!

    Alles ander ist wishful thinking.....

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.6 %
Immer!
30.5 %
Hin und wieder!
16.8 %
Nie!
9.3 %
Eher selten!
6.8 %
Stimmen: 279 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 36 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR